Zumba und kein Ende – Gesundheits- und Rehabilitationssportverein kombiniert Tanz-Fitness mit gesunder Ernährung

Haben Spaß bei Zumba: Teilnehmerinnen des aktuellen Greizer Kurses.
Greiz: Friends e.V. | Wie einst die Aerobic-Welle in den 1980er Jahren von den USA aus ganz Europa überschwemmte, hat seit einigen Monaten das Zumba-Fieber den alten Kontinent fest im Griff. Der Allgemeine Anzeiger berichtete bereits im Sommer vorigen Jahres (7. August: „Thüringen tanzt Zumba“) über den neuen Fitnesstrend aus Südamerika, der in Deutschland mittlerweile zehntausende vorwiegend weibliche Anhänger wöchentlich in Fitnessstudios und Tanzschulen lockt. Weltweit sollen es sogar mehr als zwölf Millionen Menschen aller Altersgruppen sein, die wöchentlich an Zumbakursen teilnehmen!

Seinen Ursprung hat Zumba in Kolumbien. Die Legende berichtet, dass der Fitnesstrainer Alberto „Beto“ Perez die heutige Trendsportart aus puren Zufall erfand: Er sollte in seiner Heimatstadt Cali einen Aerobic-Kurs geben, hatte aber die Aerobic-Musik vergessen. Flugs stellte er einen Musikmix aus den Bändern zusammen, die er in seinem Rucksack dabei hatte – südamerikanischen Rhythmen wie Salsa, Merengue und Flamenco – und kombinierte diese mit schwingenden Bewegungselementen. So erfand er kurzerhand eine neue Art von Tanzfitness, bei der man sich von der Musik leiten lässt. Die Kursteilnehmer waren begeistert und Zumba war geboren! 2001 brachte Beto sein neues Tanzfitness-Programm nach Miami, Florida, und von da aus eroberte Zumba die ganze Welt.

Zumba ist also ein Mix aus Tanz und Fitness zu lateinamerikanischer Musik. Die schwingenden Bewegungen werden mit Salsa, Merengue, Reggaeton und Samba kombiniert. „Die Schritte sind schnell und einfach zu erlernen“, versichern Kursleiter. Durch die abwechslungsreichen Bewegungsabläufe ergibt sich ein tolles Ganzkörpertraining, das auch noch Spaß macht. Denn durch die Latino-Rhythmen wird jede Zumbastunde zur Party. Und so ganz nebenbei steigert Zumba die Ausdauer und erhöht die Fettverbrennung.

Auch im Thüringer Vogtland gibt es mittlerweile jede Menge Gelegenheiten, am Zumba-Fitnesstrend teilzuhaben. Beispielsweise bei Friends e.V. in Greiz. Der Gesundheits- und Rehabilitationssportverein bietet künftig allerdings nicht nur Zumba-Kurse an, sondern geht noch einen Schritt weiter: „Wir wollen die lateinamerikanische Fitness mit gesunder Ernährung kombinieren“, so die Vereinsvorsitzende Silvia Kolibal. Ziel ist, dass die Kursteilnehmer nicht nur kurzfristig, sondern dauerhaft fit und schlank bleiben. Dazu gibt es bei Friends e.V. ab Ende Januar einen ganz speziellen Ernährungskurs, der sich hervorragend mit dem am 1. Februar beginnenden neuen Zumbakurs kombinieren lässt. „Durch die Verknüpfung von Sport und Ernährung wird gesundes Abnehmen zum Kinderspiel“, verspricht Silvia Kolibal.

Information: Telefon 03661-442709, www.friendsverein.de
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige