1. Sommertreffen des RGZV Elsterberg

Vogtländisches Oberland: Dobia | Schnupperstunde beim RGZV Elsterberg

Der Rassegeflügelzüchterverein Elsterberg und Umgebung mit Sitz in Dobia, Gemeinde Vogtländisches Oberland, hatte zum 1. Sommertreffen nach Dobia eingeladen. Die Mitglieder stellten im Rahmen einer Schnupperstunde ihr Hobby rund ums Federvieh und das Vereinsleben näher dar.
Der 1908 gegründete Verein zählt gegenwärtig 11 Mitglieder aus Elsterberg, Dobia, Pansdorf, Hohndorf, Wellsdorf und Kleingera. 2008 konnte der Verein sein 100-jähriges Bestehen feiern mit einer Jubiläumsschau in Hohndorf. Auch bei Kreis- und Hauptsonderschauen werden ihre Tiere ausgestellt. Manuel Köber ist mit seinen 34 Jahren nicht nur jüngstes Vereinsmitglied, sondern auch zugleich der Vereinsvorsitzende. „Wie auch in anderen Vereinen, ist unser Altersdurchschnitt der Mitglieder hoch. Deshalb veranstalten wir auch diese Schnupperstunde, um Kindern und Jugendlichen mit ihren Eltern die Möglichkeit des Kennenlernens unseres schönen und interessanten Hobbys zu geben und damit Nachwuchsprobleme besser in den Griff zu bekommen“, führt Manuel Köber aus. So gab es an diesem späten Nachmittag verschiedene Tauben, Zwerghühner, Hennen und Hähne zu sehen. Rainer Finger aus Hohndorf, der in diesem Jahr seine 20-jährige Mitgliedschaft im RGZV begeht, präsentierte seine Tauben (Deutsche Modeneser Schitti) und Hühner (Chabo weiß) sowie Zwergitaliener. Manuel Köber begleitete mit viel Hingabe und Liebe zu den Tieren die kleinen und großen Besucher beim Rundgang. Dem zweijährigen Simon aus Pausa zeigte er nicht nur alle ausgestellten Hühner und Tauben, sondern auch nur wenige Tage alte Küken und Tauben, die dieser auch zart anfassen durfte.
Die Resonanz auf diese Schnupperstunde hätte höher sein können. Aber es wird nach Aussage von Manuel Köber nicht bei dieser einen Veranstaltung bleiben, weitere sind geplant. „Sollte sich unsere Mitgliederzahl künftig weiter verringern, denken wir auch an ein Zusammengehen unseres Vereins mit anderen Rassegeflügelzüchtern, wie denen in Cossengrün und Pöllwitz nach“, blickt der Vereinsvorsitzende vorausschauend in die Zukunft.

Text/Fotos: Gabriele Wetzel

Fotos: von links- Rainer Finger, Ellen Köber, Manuel Köber
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige