39.Saison verlief ohne Sturm aufs Rathaus

Greiz - Stadtzentrum
Die Greizer GFG und der OKV eröffneten mit einem kleinen Umzug die diesjährige Zeit im Karneval. Viele Zuschauer ließen sich das Ereignis nicht entgehen und säumten den Platz vor dem Rathaus. Nachdem die Narren beider Vereine vor dem Rathaus Position bezogen hatten, wurde der stellvertretende Bürgermeister, Ulrich Zschegner auf den Lärm vor dem Rathaus aufmerksam. Vom Balkon auf das Geschehen herab blickend, fragte er was dies zu bedeuten habe. Präsidentin Yvonne Schwabe und ihr Zeremonienmeister Peter Heckel gaben die Antwort, wir wollen feiern, nur Fasc hing feiern. „Und das Rathaus stürmen, den Rathausschlüssel ünbernehmen“, schallte es vom Balkon, darauf die einhellige Antwort, „das Rathaus und den Schlüssel wollen wir nicht, schon überhaupt nicht ohne Finanzen“. Darüber müssen wir reden, und schon stand der stellvertetende Rathauschef auf der Bühne und flehte die GFG an, so nehmt doch den Schlüssel endlich, Nach einigen hin und her überlegten es sich die Narren, übernahmen trotz schwieriger Finanzlage die Macht über die Stadt und versprachen: Mit der Übernahme des Rathausschlüssels und der Urkunde zur Macht werden wir in den kommenden Wochen alles daran setzen, das närrische Volk zu Greiz in Freude und Frohsinn zu führen. Die Garde der GFG, die Teenies und Tanzmarichen Vanessa Kaufmann brachte ein Kurzprogramm auf die Bühne. Im Anschluss zapfte Ulrich Zschegner das von der Vereinsbrauerei gesponserte Greizer Schlosspils an. Mit der Aufstellung zum traditionellen Gruppenfoto endete der Auftakt in die 5. Jahreszeit.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige