"Aktion 6600" und mehr - Förderverein der Greizer Bürgerstiftung startet in sein zweites Jahr

Torsten Röder (l.) zeigt den symbolischen Scheck für die "Aktion 6600" und Frank Küffner das Logo des Fördervereins.
 
Mit der Aktion 6600 will der Förderverein Unterstützer für die Bürgerstiftung mobilisieren.
Greiz: . |

Im zweiten Jahr seines Bestehens hat der am 6. Februar 2015 gegründete Förderverein "Freundeskreis Bürgerstiftung Greiz e.V." zahlreiche Vorhaben auf seiner Agenda. Über die informierten Vereinspräsident Torsten Röder und Vorstandsmitglied Frank Küffner heute Vertreter der regionalen Medien.

"Wenn viele wenig geben, kann etwas Großes entstehen", umreißt Torsten Röder das Credo, unter dem der Verein und die geplante Stiftung bürgerschaftliches Engagement in Greiz initiiert, fördert und realisiert. Beispiele in der noch jungen Vergangenheit sind die Frühjahrsputzaktionen unter dem Motto "Gemeinsam geht's besser", Spenden für Greizer Kindergärten und der 1. Vogtländische Erbrechtstag im vergangenen November. Aktivitäten, die auch in diesem Jahr wieder durchgeführt werden sollen.

Bereits vor fünf Jahren gab es erste Überlegungen zur Gründung einer Bürgerstiftung in Greiz, im April 2013 trat die Gründungsinitiative in die Öffentlichkeit. Vor einem Jahr gründeten elf Gründungsmitglieder den gemeinnützigen Förderverein Freundeskreis Bürgerstiftung Greiz. "Durch die Gemeinnützigkeit ist es uns als Förderverein möglich, Spendenquittungen auszugeben", so Röder. Denn auf Spenden ist der Verein dringend angewiesen, um seine Vorhaben umzusetzen. Dazu gehört in diesem Jahr neben den eingangs erwähnten Aktivitäten beispielsweise die Umsetzung des Bürgerprojektes "Greiz blüht auf", mit dem Flächen in der Stadt in Blumenoasen verwandelt werden sollen. Für die jüngsten Greizer will der Förderverein als Fun-Veranstaltung auf der Weißen Elster ein Entenrennen organisieren, dessen Erlös in Projekte für Kinder fließen soll. Für August ist ein "Dinner in Weiß" geplant und im Dezember sind Bescherungen für Kinder aus sozial schwachen Familien sowie Stollenbeschenkungen für Menschen, die Heiligabend arbeiten müssen, geplant.

Nicht aus den Augen verliert der Förderverein sein Engagement zum Erhalt des Tiergeheges in Waldhaus. "Das werden wir allein aber nicht stemmen", gibt Torsten Röder zu Bedenken. Deshalb habe es Gespräche mit dem Greizer Bürgermeister und der Mohlsdorf-Teichwolframsdorfer Bürgermeisterin gegeben. "Eine Lösung für Waldhaus kann es nur in der Dreier-Kombination Greiz, Mohlsdorf-Teichwolframsdorf und Verein geben", sagt Röder, der dabei auch auf die Unterstützung der Bürger hofft. Im Moment liege die Problematik auf Eis, doch die Schließung des Tiergeheges werde bald wieder zur Debatte stehen.

Auf Eis liegt auch die geplante Anlegung eines neuen Rosengartens, wie es ihn einmal im Greizer Park gegeben hat. An diesem Standort sei aber eine Neuanlegung aus "landschaftsbaulichen Gründen" nicht möglich, wie die Stiftung Thüringer Schlösser als Parkinhaber wissen ließ.

Das strategische Ziel des Greizer Fördervereins ist selbstverständlich die Gründung der Bürgerstiftung. Gegenwärtig sei man aber von dem in Thüringen geforderten Stiftungskapital von 50.000 Euro weit entfernt. Noch nicht einmal zehn Prozent sind durch Stiftungsbeiträge und Spenden erreicht. Um den Kapitalstock anwachsen zu lassen, hat der Verein jetzt die "Aktion 6600" ins Leben gerufen. Basierend auf der früheren Greizer Postleitzahl können Bürger dem Förderverein als Zustiftung zum Kapitalstock oder auch als Zielspende für konkrete Projekte 66 Euro, 660 Euro oder ... zukommen lassen. Sebstverständlich sind auch andere Beträge möglich!

Insgesamt schätzt Torsten Röder das bisher Erreichte als durchaus Mut machend ein. Allerdings wünscht er sich mehr Interesse seitens der Greizer Stadträte: "Von denen hat in den vergangenen drei Jahren keiner mit uns gesprochen. Dabei hätte ich mir schon gewünscht, dass sich jemand mal für unsere Arbeit interessiert." Zumal man die Satzung als Förderverein so gestaltet habe, dass der Freundeskreis Bürgerstiftung Greiz e.V. auch als Dachverein für andere Vereine fungieren kann. Beispielsweise für solche, die sich auflösen oder von Auflösung bedroht sind.

Alle Informationen zum Freundeskreis Bürgerstiftung Greiz e.V.: http://www.buergerstiftung-greiz.de/
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige