Aktiver Feuerwehrverein zieht Bilanz

„Die Familienwinterwanderung im Januar, der Einsatz zur Himmelfahrtsveranstaltung mit der Feuerwehr-Schalmeienkapelle und den Maifeierlichkeiten sowie das Aufstellen der großen Weihnachtspyramide am Vorabend des ersten Advents vor dem Feuerwehrhaus zählt zu den traditionellen jährlichen Aktivitäten des Bernsgrüner Feuerwehrvereins“, berichtet Vorstandsvorsitzender Alfred Bergau zur Jahreshauptversammlung. Die Zusammenarbeit mit der FFw und Jugendfeuerwehr ist sehr gut und hat sich bestens bewährt. Dafür dankte Wehrführer Sven Weiland besonders auch den „reifen“ Mitgliedern u. a. für das Binden der Maibaumgirlande und die personelle Hilfe bei den verschiedensten Veranstaltungen. Auch Jugendfeuerwehrwart Carsten Fröb ist sehr dankbar für die Unterstützung durch den Feuerwehrverein. So halfen die Vereinsmitglieder beim 24-Stunden-Dienst der Jugendfeuerwehren und beim Umbau des neuen Jugendfeuerwehrraumes mit. Finanzielle Vereinshilfe gab es für einen Beamer, Handschuhe für die Kinderwehr, für den Bollerwagen, die Weihnachtsfeier und einen Jahreskalender für alle Mitglieder der Jugendfeuerwehr mit Motiven ihrer Ausbildungserlebnisse. Nach dem Kassenbericht, Kassenprüfbericht, den Beschlüssen zur Entlastung von Kassenwart und Vorstand, fand die Wahl der beiden Kassenprüfer für die Jahre 2014/2015 statt. Kassenprüfer Rudolf Söllner trat nicht mehr zur Wahl an. Ihm wurde für seine langjährige Tätigkeit gedankt. Zur Kandidatur stellte sich erneut Romy Anschütz sowie neu Claudia Weber. Beide wurden von den Mitgliedern einstimmig gewählt.
Wehrführer Sven Weiland informierte alle Anwesenden aber auch über das 90-jährige Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Bernsgrün, das am 13. September 2014 würdig gefeiert werden soll. „Das Gerüst steht, nur der Feinschliff fehlt noch“, berichtet der Wehrführer. So sollen Spaßwettkämpfe befreundeter Wehren ausgetragen werden, Stationsbetrieb mit Technikschau, die Hundestaffel des ASB Ostthüringen, das THW, DRK und Vorstellungen der Jugendfeuerwehr geben. Neben dem offiziellen Teil mit Ehrungen und Beförderungen sind auch Vorführungen rund ums Feuer geplant. Es stehen ein Zimmerbrand, ein brennender Tannenbaum und eine Fettexplosion mit anschließender Löschung auf dem abwechslungsreichen Programm. Den Festtag beenden wird eine Diskothek. In diesem Zusammenhang bitten die Kameraden alle Bernsgrüner, Schönbrunner und Frotschauer Bürger zwecks Festausstellung und Vervollständigung und Erweiterung der FFw-Chronik und Internetseite um Fotos, Beiträge und Unterlagen der FFw aus der Vergangenheit. Alle an die Wehr eingereichten Materialien werden als Leihgabe mit Rückgabegarantie sorgfältig behandelt.
Neu in diesem Jahr wird der Ablauf der Maifeierlichkeiten sein. Während in den Vorjahren der Maibaum bereits am 29. April aufgestellt wurde, wird er nun am
30. April um 18 Uhr aufgestellt. Auch beim Fackelumzug gibt es Änderungen. Er wird um 19.30 Uhr ab dem Feuerwehrhaus beginnen und auch am Feuerwehrhaus, und nicht wie früher auf dem Sportplatzgelände, enden. Ein kleines Maifeuer wird es auch geben. Der Feuerwehrverein übernimmt die gastronomische Versorgung.

Foto: Mit Claudia Weber (links) und Romy Anschütz übernehmen zwei junge Vereinsmitglieder die Funktion der Kassenprüfer für die nächsten zwei Jahre.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige