An die Erfolge in der Landesklasse Ost anknüpfen

Zu den Neuzugängen gehört Torhüter Clemens Bierbaum, hier im Spiel gegen den FC Carl Zeiss Jena. (Foto: Müller)
Schleiz: FSV Schleiz | Nach einer fünfjährigen Unterbrechung meldete sich der FSV Schleiz in der vergangenen Saison erfolgreich in der Landesklasse Ost zurück. Die Lauke-Schützlinge belegten, für die meisten sicherlich überraschend, den dritten Tabellenplatz.

An diese Leistung möchte die Mannschaft vom Fasanengarten auch in der Saison 2011/12 anknüpfen. Doch dieses Ziel wird sicherlich einfach zu verwirklichen sein, denn mit dem VfB Pößneck, der SG Zeulenroda/Triebes (beide Absteiger aus der Verbandsliga) und der SG 1.FC/Chemie Greiz und dem SV Schott Jena II, den beiden Aufsteigern aus den Regionalklassen, hat die Landesklasse Ost spielstarken Zuwachs bekommen.

Trainer Thomas Lauke steht im Kern das erfolgreiche Team aus der Vorsaison erneut zur Verfügung. Mit Andreas Broßmann, Robert Schwarzbach und Daniel Budina haben drei Spieler aus unterschiedlichen Gründen den Verein verlassen. Folgende Spieler werden dem FSV in der kommenden Saison verstärken: Kevin Priedemann (SV Moßbach), Gabriel Ehlert (SpVgg Bayern Hof II), Clemens Bierbaum (TSV Gera- Westvororte), Maximilian Dörlitz (Grün-Weiß Stadtroda) und Marcus Schneider (1. FC Gera 03). Aus dem eigenen Nachwuchs wollen Lucas Lange, Christian Görler sowie Kevin Tischendorf den Sprung in die erste Mannschaft schaffen. Unterstützt wird Thomas Lauke durch Co-Trainer Dirk Ludwig und Sandro Bittner, der sich insbesondere um das Training der Torhüter kümmern soll.

Höhepunkt im Vorbereitungsprogramm des FSV war das Spiel gegen die Drittliga- Kicker des FC Carl Zeiss Jena, bei dem sich die Schleizer mit 0:5 recht achtbar aus der Affäre zogen. Zum Punktspielstart am 13. August kommt der FC Thüringen Jena.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige