Aufschlussreiche Neustadtführung

Vereinsvorsitzender Steffen Dinkler während der Begrüßung der Teilnehmer zur Neustadtführung
 
Hier entsteht die neue Kita in der Neustadt
Greiz - Neustadtführung
Die Interessengemeinschaft "Greizer Neustadt" e. V. rief alle Interessenten am 7. Juni um 18 Uhr an die Greizer Hainbergbrücke zum Neustadtrundgang mit dem Greizer Bürgermeister auf. Der 1. Vorsitzende des Neustadtvereins Steffen Dinkler konnte zum Rundgang zahlreiche interessierte Bürger begrüßen. Viele Anfragen standen während dem Rundgang zur Diskussion. Als erstes Thema schnitt Vereinsmitglied Jan Popp die Pflege der Hainbergbrücke für eine längere Haltbarkeit an, die zunehmend Verschleißerscheinungen aufweisen würde. Bürgermeister Gerd Grüner sagte hierzu, es sind rund 40 Tausend Euro im Haushalt eingestellt, die Brücke mit einem langwirkenden Anstrich zu versehen. Bürger sprachen am gleichen Ort die große Freifläche an der Hainbergbrücke an, hier verwies der Rathauschef auf den SPD-Vorschlag, an dieser Stelle eine neue Kita in der Greizer Neustadt zu errichten. Hierzu standen zwei Standorte zur Debatte, die Fachbehörde beim LRA hat sich für den Bau eines Flachgebäudes auf der Freifläche an der Hainbergbrücke entschieden. Gute Bedingungen seien an dieser Stelle gegeben, zum einen würde die Kita abseits der Verkehrswege im grünen Gürtel an der Elster liegen, mit Bolzplatz, Spielplatz und dem Radwanderweg entlang des Elsterufers.
Wichtig sei es den Grüngürtel um die Stadt zu erhalten, eine weiße Entscheidung wäre der Plan zur Neustadtumgehung gewesen, die Trasse über den ehemaligen Güterbahnhof zu legen. Desweiteren wurde über die weitere
Entwicklung des Grünzuges entlang der Elster im Gebiet der Greizer Neustadt informiert. Schwierig sei die Hanglage am Papiermühlenweg, umgestürzte Bäume mussten mit Hilfe eines Kranwagen geborgen werden. Der Fußweg in diesem Bereich bleibt auch weiterhin gesperrt und ist von der Fußgängerbrücke am ehemaligen Greika Werk II/1 nur bis zur angrenzenden Gartenanlage begehbar. Ordnung und Sauberkeit in diesem Bereiches der Greizer Neustadt wurde angesprochen, zunehmder Bewuchs an der Böschung zur Elster liegt nicht im Pflegebereich der Stadt, informierte Gerd Grüner.
Im Gebiet Bach-/Ecke Carolinenstraße 56 wurd über ein Erdwärmeprojekt und die damit verbundene Sanierung der baulichen Substanz durch den Investor Herrn Seidel informiert. Das Gebäude erhält weiterhin eine Vollsanierung, Wärmedämmung, Einbau eines Fahrstuhl, die angrenzende Freifläche wird als Park- und Grünfläche aufbereitet. Neun Wohnungen mit unterschiedlichen Quadratmetern Wohnfläche und Balkonanbau werden entstehen. Teilweise sollen nach alten Aufzeichnungen einige Stuckelemente an der Fassade wieder erstellt werden. Die Arbeiten hierzu sollen noch in diesem Jahr beginnen.
Und nicht zuletzt war die weitere Gestaltung des Umfeldes der Vogtlandhalle sowie der Fertigstellungstermin der Außenanlagen nebst Parkstellfläche im Areal Stavenhagenstraße/Poststraße von großem Interesse.
Die Interessengemeinschaft ist jedenfalls an Vorschlägen aus der Greizer Bevölkerung auch weiterhin interessiert. Vorschläge, die formlos gestellt, aber bitte mit Adresse versehen sein sollen, können an Rico Beyse, Rosa-Luxemburg-Straße 58, Greiz, gesandt werden.
Vereinsmitglied Jan Popp informierte über die Kanu-Fun-Regatta auf der Elster von der Hainbergbrücke bis zum Parkplatz am Elsterufer, diese wird nun schon zum vierten Mal von der Interessengemeinschaft in Verbindung mit der Kanu-Scheune Cronschwitz organisiert. Auch wird die zweite Ausgabe des "Greizer Elsterbogens" vorbereitet. Sie soll zum Neustadtfest am 3. Oktober vorliegen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
5 Kommentare
3.886
Lydia Schubert aus Nordhausen | 10.06.2012 | 20:16  
3.864
Karin Jordanland aus Artern | 10.06.2012 | 20:29  
7.922
Dieter Eckold aus Zeulenroda-Triebes | 10.06.2012 | 20:54  
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 10.06.2012 | 21:08  
3.864
Karin Jordanland aus Artern | 10.06.2012 | 21:08  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige