Beim Modelleisenbahnclub rollen wieder die Räder

Beleuchteter Zug fährt über die Elstertalbrücke
 
Vereinsmitglied Thomas Eisenreich erklärt Leon Perst, Cedric Wetzel und Frederic Hohmuth die Multi-Maus für die Zuschaltung effektvolle Details auf der Anlage.
Greiz - Klubheim Modellbahnfreunde.
Der Greizer Modelleisenbahnclub Elstertalbrücke stellt im Clubheim in der Heinrich-Fritz-Straße an drei Wochenenden und auch wieder zum Bußtag ihre U-förmige große Gemeinschaftsanlage den Besuchern vor. Noch im Aufbau befindet sich die Anlage der Jugendgruppe, über den weiteren Aufbau grübeln derzeit noch Leon, Cedric, Frederic und Christian. Rat und Unterstützung können sich die vier Jungen stets bei den Modellbahnfreunden im Verein holen. Vereinsvorsitzender Hans-Jürgen Kowalewicz hat zusammen mit seinen derzeit 24-köpfigenTeam in den vergangenen Monaten viel Arbeit und Ideen in die große Anlage eingebracht. Die gesamte Bahnanlage wurde im unteren Bereich komplett mit Lamminatplatten verkleidet, dadurch wird alles verdeckt, was sich unter dem Gleisaufbauten verbirgt. Über die digitale Steuerung am Train Controller hat Thomas Bronst auf dem Display alles im Blick und kann stets verfolgen, wo sich die Züge der Schmalspur, dem Car-System und HOe gerade befinden. Insgesamt befinden sich 22 unterschiedliche Zugpaare auf der Anlage. Fährt ein Zug alle Gleise auf der 25 Meter mal 1,80 großen Anlage ab, hat er rund 200 Meter hinter sich gebracht. Auf den ersten Blick ist nicht sichtbar, wie die Züge, meist sind vier davon sichtbar, mit DCC-Electrix System und RMX Steuerung, störungsfrei über die Anlage rollen. Viele Brücken verbinden harmonisch Berge und Täler mit einander, darunter besonders ins Auge fallend die Nachbildungen der Elstertalbrücke und die Bogenbrücke über die Autobahn bei Chemnitz, besonders anschaulich, wenn sich in diesem Bereich zwei Zugpaare begegnen. Viel Freude haben bei ihrem Besuch die Kinder, die selbstständig per Knopfdruck ein Gebläse für die aufsteigenden Drachen zuschalten, ein longiertes Pferd oder die Gartenbahn und eine Dampfwalze in Bewegung versetzen, das Geräusch und das flackern des Schmiedefeuers erzeugen, den nachgebildeten Vogtlandballon aufsteigen und wieder sicher zur Landung bringen können. Über eine Multi-Maus lassen sich bei nachgerüsteten Lokomotiven Dampf, Sound und Lichteffekte erzeugen. Am Industriepark, im Stadtviertel, den Waggons und überall dort wo Beleuchtung integriert ist, kommt diese erst sehr gut zur Wirkung, wenn für kurze Zeit in Abständen die Raumbeleuchtung ausgeschaltet ist. Dann wird auch der aufsteigende Rauch, erzeugt durch Rauchöl, aus dem Schornstein am Industriepark gut sichtbar. Die Modellbahnfreunde achten besonders auf die Details bei der Gestaltung der historischen Altstadt mit Fachwerkhäusern, einem Tierpark, dem Auto-Kino, auf dem am Imbisstand sogar die Holzkohle glüht. Blinkendes Blaulicht der Polizei-, Feuerwehr- und Rettungswagen, sogar ein Windrad sind perfekt in Szene gesetzt. Ein Shuttle-Bus der wie von Geisterhand gesteuert, vom Hauptbahnhof in die Stadt fährt, ist erwähnenswert. Sämtliche neu hin zu gekommenen Module können jederzeit gegen weitere Neuplanungen ausgetauscht werden, erläutert Vereinschef Hans-Jürgen Kowalewicz, den Besuchern, die bereits am vergangenen Wochenende in großer Anzahl die Ausstellung ins Visier nahmen. Den Kindern und Besuchern gefiel auch die Gartenbahn vor dem Vereinshaus. Für das leibliche Wohl der Gäste und der Vereinsmitglieder sorgen in der Küche wieder fleißige Helferinnen. Zur offiziellen Eröffnung der Ausstellung am vergangenen Freitag lobten die Vertreter befreundeter Vereine aus Elsterberg und Netzschkau, sowie der Stadt Greiz und dem Landratsamt die Aktivitäten der Modellbahnfreunde. Jeden Mittwoch von 17.30 bis 21 Uhr treffen sich die Modelleisenbahner, hierzu sind alle Interessierten ob groß oder klein zur Mitarbeit eingeladen. Die Ausstellung ist noch an den Wochenenden vom Sa 14.11.2015 10:00 Uhr - 18:00 Uhr So 15.11.2015 10:00 Uhr - 18:00 Uhr Mi 18.11.2015 12:00 Uhr - 18:00 Uhr Sa 21.11.2015 10:00 Uhr - 18:00 Uhr So 22.11.2015 10:00 Uhr - 18:00 Uhr geöffnet. Auf ihren Besuch freuen sich die Vereinsmitglieder, die auch gern Auskunft über den Bau einer Modellanlage geben.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige