Bescherung im Advent

 
FAW-Koordinatorin Angela Müller (l.) und Katharina Siegel vom Jobcenter-Standort Zeulenroda konnten Vertreter von 13 Vereinen begrüßen und mit Spendenschecks überraschen.

Sozialladen "Fair" spendet sozialen und gemeinnützigen Einrichtungen


.

Seit fünf Jahren spendet der Zeulenrodaer Sozialladen „Fair“ in der Adventszeit sozusagen als vorweihnachtliche Bescherungen Geldbeträge an gemeinnützige und soziale Vereine und Einrichtungen. So werden die reinen Verkaufserlöse der Einrichtung an Menschen der Region weitergegeben. In diesem Jahr konnten am 4. Dezember FAW-Koordinatorin Angela Müller und Katharina Siegel, Teamleiterin im Jobcenter-Standort Zeulenroda, im Jugendclub „Römer“ 13 Schecks mit insgesamt 5000 Euro für gute Zwecke überreichen.

Der Sozialladen „Fair“ ist eine Einrichtung, die von der Fortbildungsakademie der Wirtschaft (FAW) gGmbH, Akademie Plauen, gemeinsam mit dem Jobcenter Landkreis Greiz, betrieben wird und am 11. Februar 2008 in Zeulenroda eröffnet wurde. Im Sommer 2011 erfolgte der Umzug in der Greizer Straße 95. Hier haben aktuell in der inzwischen siebenten Maßnahme seit dem 11. Juli dieses Jahres 18 Teilnehmer auch die Möglichkeit, Möbel aufzubereiten, an Hartz-IV-Empfänger zu verkaufen und auszuliefern. Die Mitarbeiter des vom Jobcenter finanzierten Projektes können dabei ihre praktischen Kenntnisse aufzufrischen, um so besser in den ersten Arbeitsmarkt vermittelt werden zu können. Ihnen zur Seite stehen Anleiter, ebenfalls Alg-II-Empfänger, die schon über längere Berufserfahrung in ihrem Arbeitsbereich verfügen. Die Teilnehmer des Projektes arbeiten in vier Abteilungen und kümmern sich von der Einwerbung der Sachspenden, deren Abholung und Wiederaufbereitung bis hin zum Verkauf.

Insgesamt wurden im Sozialladen "Fair" in den vergangenen Jahren über 100 Arbeitslose beschäftigt. Dass von ihnen nicht wenige den Wiedereinstieg in den ersten Arbeitsmarkt gefunden haben zeige, dass diese Maßnahme durchaus praxisnah ist, betonen die Organisatoren.

Im Sozialladen können langzeitarbeitslose Menschen mit einem entsprechenden Berechtigungsschein gegen einen kleinen Obolus Bekleidung, Einrichtungsgegenstände, Spielzeug, Fahrräder und Computerteile erwerben. Die Basis dafür bieten gespendete Gegenstände. Seit diesem Sommer hat der Sozialladen 556 Spenden erhalten. Darunter Textilien, Spielwaren, Haushaltsgegenstände, Fahrräder und natürlich Möbel. Durch die Aufarbeitung und den Verkauf hat das aktuelle Projekt des Sozialladens seit dem 11. Juli dieses Jahres 5634 Euro als reinen Verkaufserlös erwirtschaftet, davon durch Möbel 2126,50 Euro. Von dem Erlös wurden am 4. Dezember 5000 Euro an regional-gemeinnützige Einrichtungen gespendet, die restlichen 634 Euro werden mit dem künftigen Einnahmen im April nächsten Jahres gespendet.

INFO: Spenden können direkt im Sozialladen in der Greizer Straße 95 abgegeben oder nach Absprache (Telefon: 036628/95910-09) abgeholt werden.
.

Die Weihnachtsscheckempfänger 2013:

.

• Förderverein Tiergehege Zeulenroda: 1000 €
• Jugend- und Freizeitpark „Römer" Zeulenroda: 600 €
• Jugend- und Kinderballett Kess Zeulenroda: 400 €
• Zeulenrodaer Carnevals Verein: 400 €
• Jugendclub Auma „Sechserpack": 200 €
• Förderverein Grundschule Auma: 300 €
• Kita „Die kleinen Strolche" Triebes: 300 €
• Kita „Sonnenschein" Zeulenroda: 300 €
• Kita „Sonnenschein" Auma: 300 €
• Kita „ Zwergenland" Wiebeisdorf: 300 €
• Kita „Arche Noah" Bernsgrün: 300 €
• Kita „Spatzennest" Pöllwitz: 300 €
• Kita „Leubazwerge" Hohenleuben: 300 €
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige