Bücher – nicht nur für Kinder

Zeulenroda-Triebes: Bernsgrün | Thüringenbuch für Papst Benedikt
Kinderbuchautorin zu Gast bei den Bernsgrüner Landfrauen

„Ich mach´s leidenschaftlich gerne. Ich bin Rentnerin, schreibe Kinderbücher und werde es so lange machen, wie ich es kann“, ist sich die Kinderbuchautorin Johanna Kirschstein aus Reichmannsdorf sicher. Am Mittwochnachmittag war sie zu Gast bei den Bernsgrüner Landfrauen und präsentierte nicht nur eine Auswahl ihrer Bücher, sondern plauderte auch unterhaltsam und locker über deren Entstehung. So über ihr Erstlingswerk „Enteli und Kikerik“, Geschichten um den schlauen Hahn und die kleine Ente, die von einem Bauernhof ausgerissen sind, um die Welt zu erkunden. Es folgten weitere, wie „Tiergeschichten vom Lande“, „Gifant und Eleraffe“, „Das verdrehte Buch“ bis zum letzten aktuellen „Schlamassel und Schlawiner“. „Dabei war „Wald – geheimnisvolle Spuren“ mein schwerstes Buch, da ich so viel Material dazu hatte“. Einige Bücher, die Wissenswertes aus allen Bereichen des täglichen Lebens vermitteln, entstanden auf Wunsch von Kindern, Erziehern und Lehrern. Kirschstein wird oft zu Lesungen in Kitas, Schulen, Kirchen, Seniorengruppen und auch außerhalb Thüringens eingeladen. Bei einer Lesung im Erfurter Dom wurde sie aufmerksam gemacht, dass Papst Benedikt Thüringen liebt. Und so schickte sie ihm „Sagen, Menschen, Reiseziele“, das Thüringenbuch, und später zu seinem 80. Geburtstag noch das Waldbuch. Aus dem Vatikan folgten freudige Dankesgrüße an die Autorin.
Kirschsteins Bücher sind zum Vorlesen, Selberlesen, Ausmalen, Rätseln und treffen den Nerv von Kindern und Erwachsenen gleichermaßen. Den Landfrauen las sie „Eine pandastische Geschichte“ vor. „Ich möchte nicht nur Geschichten schreiben, sondern erreichen, dass man das Buch gerne in die Hand nimmt und etwas lernt“, so die Autorin. Unterhaltsam lernen und die Liebe zum Lesen wecken, dieses Ziel hat sie mit ihren leisen Freunden, wie sie ihre Bücher nennt, erreicht. Das bestätigen ihr auf vielfältige Weise ihre zahlreichen kleinen und großen Leser, zu denen auch die Landfrauen aus Bernsgrün gehören.
Johanna Kirschstein ist nach ihrem erlernten Beruf Industriekauffrau, nach Ökonomiestudium, Arbeit als Hauptbuchhalterin und Sozialamtsleiterin im Landratsamt Neuhaus am Rennweg seit 1994 freiberufliche Autorin. Bereits vor über 50 Jahren war sie im Zirkel „Schreibender Arbeiter“ in der Maxhütte Unterwellenborn aktiv und schrieb Beiträge für die damaligen bekannten Kinderzeitungen „Frösi“ und „Bummi“.

Foto 1: Johanna Kirschstein signiert ihr Werk „Wald –geheimnisvolle Spuren“, wo die Leser die Schönheit und den Nutzen des Waldes kennenlernen.

Foto 3: Johanna Kirschstein (links) hat für Landfrau Edeltraud Neubert das Buch „Der fremde Mann vom Töpfersbühl“ signiert, das Märchen und Sagen beinhaltet.

Foto 4: Johanna Kirschstein mit ihrem Thüringenbuch „Sagen, Menschen, Reiseziele“, das entlang der Klassikerstraße von berühmten Menschen, Sagen, interessanten Reisezielen und Heimatgeschichten erzählt.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
12.762
Renate Jung aus Erfurt | 15.06.2016 | 22:10  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige