Der Greizer Fanfarenzug fährt zur Fanfaronade nach Potsdam

Park- und Schlossfest Greiz 2011
Potsdam: Luftschiffhafen |

Greiz/Potsdam

Zum 23. Mal kommt am 1. Juni in Potsdam die FANFARONADE des Märkischen TurnerBundes (MTB) zur Austragung. Schon heute lässt sich ohne jedwede Übertreibung voraussagen: Es wird ein Ereignis der Superlative. 28 Vereine mit mehr als 900 Musikern haben ihre Teilnahme zugesagt, unter ihnen auch der Fanfarenzug Greiz.
Gleich zu Beginn des Großereignisses werden sich die Greizer an den geplanten Weltrekordversuchen für den Eintrag ins Guinnes-Buch der Rekorde beteiligen. Beim ersten Rekordversuch geht es darum, den aktuellen Weltrekord von 91 Fanfarenbläsern in einer Linie zu überbieten. Sie müssen mindestens eine Minute lang ohne Trommler spielen.
Im zweiten Versuch bildet sich aus rund 850 Musikern der größte Naturtonfanfarenzug der Welt. Dieser wird dann den „Marsch der Freundschaft“ spielen, was sicher für alle Mitwirkenden und Gäste ein unvergessliches Erlebnis darstellt.
Anschließend zeigt der Fanfarenzug Greiz in der Kategorie „Showpokal der Stadt Potsdam“ seine neue Choreographie. „Dieser Auftritt ist für uns eine Herausforderung“, sagte Fanfarenzug-Chef Michael Lippert: „Seit Wochen arbeiten wir an unserer neuen Show.“ „Aber auch die Teilnahme an den Weltrekordversuchen ist ein Ereignis, auf das sich alle schon sehr freuen“, ergänzte Bernd Jahn, der mit 53 Jahren älteste aktive Musiker des Fanfarenzuges. Der Fanfarenzug Greiz wird mit 37 Aktiven und vielen Fans nach Potsdam fahren.
(Pressemeldung. V.i.S.d.P: René Kramer)
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige