Die „Alten“ sind auch wieder die Neuen - Bernsgrüner Sportgemeinschaft mit Jubiläum

Zeulenroda-Triebes: Bernsgrün | Hanka Thomas (1. Vorstand) und Heidi Scharf (2. Vorstand) wurden zur Mitgliederversammlung der Sportgemeinschaft Bernsgrün für die nächsten vier Jahre wieder gewählt. Sie erhielten einstimmig das Vertrauen von allen anwesenden Sportfreundinnen.
Bevor das neue Jahr für die Frauensportgruppe mit einem Wirbelsäulenkurs beginnt, wurde auf der Jahreshauptversammlung Rückschau auf das vergangene Sportjahr gehalten. Mit Rad- und Fußwanderungen, Nordic Walking und zwei Gesundheitskursen über die Kreisvolkshochschule hielten sich die Frauen fit. Ein gemeinsames Wellnesswochenende, ein Sommerfest und die Weihnachtsfeier verbanden die Frauen auch über die wöchentlichen Übungsstunden hinaus. Gut gemeistert hat die Gruppe die Vorbereitung und Durchführung der Seniorenweihnachtsfeier im Dezember 2014 in Bernsgrün. „Wir haben ein tolles Feedback dafür erhalten“, freut sich Hanka Thomas und dankt allen beteiligten Sportfrauen für die Unterstützung, ebenso der Firma Holztechnik Rosenbaum und der Agrargenossenschaft „Oberland“ Bernsgrün e. G. für die zusätzliche finanzielle Hilfe. Erfreulich auch, dass die Gruppe im vergangenen Jahr sich wieder um ein Mitglied auf nunmehr 25 vergrößert hat. Ein Höhepunkt im vergangenen Jahr war das
20. Gründungsjubiläum der Sportgemeinschaft Bernsgrün, das mit einer historischen Sportstunde begangen wurde. „Wenn man heute von der SG Bernsgrün spricht, so spricht man von unserer Frauensportgruppe. Sie ist leider die noch einzige bestehende Sektion innerhalb unserer SG“, informiert Gabriele Wetzel, ehemaliges Vorstandsmitglied und langjährige Übungsleiterin, auf 20 Jahre rückblickend. Denn neben der Sektion Gymnastik bestand auch noch die Sektion Fußball, die sich leider Ende der 90-ziger Jahre aufgrund von Trainer – und Spielermangel aufgelöst hat. Dabei hatte der Fußball schon seit 1956 immer eine große Rolle im sportlichen Bernsgrüner Leben gespielt. Auch gab es um Trainer Theo Baumann eine Sektion Ringen, die sehr erfolgreiche Bernsgrüner Ringer, wie Tino Hempel, Roy und Sandro Morgner und Marcel Liebmann, hervorbrachte. In den 20 Jahren lenkten und leiteten die Vorstände um Siegfried Auerbach/Gabriele Wetzel, Robby Pahlke/Annett Burgold, Andrea Gradl/Annett Burgold und Hanka Thomas/Heidi Scharf die Geschicke der Sportgemeinschaft.
Der von Sportfreundin Wetzel an diesem Abend vorgetragene Finanzbericht bewies, dass die Frauen im Sportjahr 2014 auch finanziell sparsam gewirtschaftet haben. Aber auch als Objektverwalter des Bürgerhauses „Zum Roß“, wo an den Montagabenden die Sportstunden stattfinden, führten Thomas, Scharf und Wetzel die Verwaltung gewissenhaft aus. Ein herzliches Dankeschön gilt dabei der Stadt Zeulenroda-Triebes, die den Vereinen die Räumlichkeiten kostenlos zur Verfügung stellen. Auch die Kinder der evangelischen Kindertagesstätte „Arche Noah“ und die Jugendfeuerwehr nutzen den Kultursaal zur sportlichen Betätigung, ebenso wie private Nutzer, die die Räumlichkeiten für diverse Feierlichkeiten anmieten können.

Foto: Hanka Thomas (links) und Heidi Scharf lenken und leiten in den nächsten vier Jahren erneut die SG Bernsgrün.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 23.02.2015 | 17:52  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige