Die Rathäuser werden am 11. 11. erstürmt

Die Drei vom Hirschberger Faschingsclub „Blau Gelb“ üben schon einmal: Kussfreiheit und Narretei sind ab dem 11 .11. wieder angesagt! Denn dann beginnt die „Fünfte Jahreszeit“.

Traditionelles und Neues zum Faschingsauftakt in den Karnevalshochburgen des Thüringer Vogtlandes

.

Die einen sind Faschingsmuffel, die anderen können es kaum erwarten: In vier Tagen beginnt sie, die so genannte „5. Jahreszeit“. Alljährlich am 11. 11. ist Auftakt der Faschingssaison und so wird auch an diesem Sonntag in den Karnevalshochburgen des Thüringer Vogtlandes wieder die Närrische Zeit eingeläutet. Wobei es diesmal einige Premieren, Jubiläen und Neuerungen zu feiert gibt. So werden die Abordnungen bei der „Erstürmung“ der Rathäuser manch neu gewählten Bürgermeister antreffen, der erstmals in seiner Amtszeit den Rathausschlüssel abgeben muss.

Neues gibt es auch bei dem einen oder anderen Karnevalsverein – beispielsweise in Hirschberg, wo ein neuer Präsident des HFC, Ronny Geisser, dem hiesigen Bürgermeister den Schlüssel für die Amtszimmer abnehmen und einen Generationswechsel im Ort sowie im Verein einleiten will.

In Greiz, wo seit fast vier Jahrzehnten die GFG (Greizer Faschingsgesellschaft) das Zepter für die fünfte Jahreszeit in die Hand nimmt, kehrt der Fasching aus der Kurt-Rödel-Halle in die traditionsreiche „Friedensbrücke“ zurück, wo die närrischen Festivitäten zuletzt vor neun Jahren über die Bühne gingen. Unverändert wird aber in der Ostthüringer Kreisstadt am Ritual des Rathaussturmes festgehalten: Während in anderen Orten diese „Erstürmung“ zumeist recht friedvoll über die Bühne geht – eine Abordnung des örtlichen Faschingsvereins spaziert zum Rathaus und der Bürgermeister überreicht ihr den symbolischen Schlüssel – geht es in Greiz so richtig zur Sache. Seit über 30 Jahren beginnt hier jede neue Faschingssaison am 11.11. mit einem kleinen Umzug durch die Innenstadt zum Rathaus. Und hier weigert sich mit steter Regelmäßigkeit das jeweils amtierende Stadtoberhaupt, den Rathausschlüssel herauszugeben. Also müssen sich die Greizer Narren immer wieder etwas Neues einfallen lassen, um an das Objekt der Begierde zu kommen. Mit welcher List das dieses Jahr gelingen soll – das kann sich jeder am Sonntag 11.11 Uhr auf dem Marktplatz anschauen!

Info: Weitere „Rathauserstürmungen“ am 11.11. um 11.11 Uhr: Bad Lobenstein (Auftaktfrühschoppen im Kubra), Hohenleuben (auf dem Markt), Neustadt/O. (Frühschoppen ab 9.30 Uhr auf dem Marktplatz), Pahren (Vereinshaus), Saalburg, Wurzbach, Zeulenroda und Triptis (17.11 Uhr auf dem Markt – kein Anspruch auf Vollständigkeit).
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige