Familienfest zum Jubiläum: 140 Jahre Rassegeflügelzucht in Zeulenroda

Wann? 24.07.2016 10:00 Uhr

Wo? Kuhstall Kleinwolschendorf, Kleinwolschendorf 1, 07937 Zeulenroda-Triebes DE
Peter Wetzel (re.) hält einen süddeutschen Mohrenkopf, blau – ein sechs Wochen altes hoffnungsvolles Jungtier –, während Hans-Peter Herrgen das Programm zum Sommerfest zeigt.
Zeulenroda-Triebes: Kuhstall Kleinwolschendorf |

Die Kleintierzucht hat als deutsches Kulturgut eine lange Tradition. So auch in Zeulenroda, schließlich feiert der hiesige Rassegeflügelzuchtverein dieses Jahr sein 140-jähriges Bestehen.

Dieses Beinahe-Jubiläum nimmt der Rassegeflügelzüchterverein 1876 Zeulenroda und Umgebung zum Anlass und lädt am 24. Juli zum Sommerfest in den „Kuhstall“ nach Kleinwolschendorf ein. Dort richten die Zeulenrodaer nämlich am Sonntag den 5. Kreiszüchtertag aus – was ja nun wirklich ein echtes Jubiläum ist. Der Züchtertag beginnt am Sonntagvormittag mit Fachvorträgen, Tierbesprechungen, Prämierungen und dem Handel von Produkten für die Rassetierhaltung. Eingeladen sind dazu nicht nur die 271 Mitglieder der 19 im Kreisverband organisierten Geflügelzuchtvereine. „Auch interessierte Gäste sind herzlich willkommen“, betont der Vorsitzende des ausrichtenden Zeulenrodaer Vereins, Hans-Peter Herrgen: „Am Sonntag präsentieren wir uns, um unser schönes Hobby der Öffentlichkeit vorzustellen und zeigen eine große Bandbreite der Rassegflügelzucht – vom Zwerghuhn bis hin zum Wassergeflügel. Dabei hat hat jeder Gelegenheit, mit den Züchtern ins Gespräch zu kommen.“

Und nicht nur das. Jugendliche können ihr gefiedertes Lieblingstier mitbringen, um es zu zeigen und von Fachleuten begutachten zu lassen. „Egal, ob Wachtel oder Zwergtaube – welche Rasse ist egal und der Besitzer muss auch nicht in einem Verein organisiert sein“, lädt Peter Wetzel ein. Er ist Jugendobmann der Zeulenrodaer Rasegeflügelzüchter und ihm liegt die Nachwuchsgewinnung natürlich sehr am Herzen. „Für die schönsten Tiere der jugendlichen Besitzer gibt es auch kleine Preise“, verspricht Wetzel.

Nach dem Kreiszüchtertag, bei dem es ab 10 Uhr unter anderem Fachvorträge des Schleizers Wolfgang Hatzel über die „Zucht und Haltung von Rassetauben und des Züchters Hans Wolf vom Vogtländischen Rassetaubenclub über die Zuchtbuchführung gibt, geht ab 14 Uhr im „Kuhstall“ ein Familiennachmittag für Jung und Alt über die Bühne. Auf die Kleinen warten Hüpfburg, Spielmobil und Goldwaschen und jeder kann sich bei einem Schätzspiel rund ums Geflügel beteiligen. Aber auch schicke Fahrzeuge des Oldtimerclubs Zeulenroda sind zu sehen und Zwei-Takt-Flitzer des Trabi-Teams Greiz-Obergrochlitz.

Selbstverständlich sind am Nachmittag auch die Tiere der Züchter ausgestellt und es gibt fachkundige Informationen und Tipps für die Geflügelhaltung. Für das leibliche Wohl ist auch gesorgt und als einen der Höhepunkte erfolgt die Prämierung des mitgebrachten Federviehs – egal, ob Rasse oder nicht.

Wer nicht mit dem eigenen Fahrzeug anreisen Möchte, für die fährt stündlich der Rufbus von Zeulenroda und Umgebung nach Kleinwolschendorf.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige