Faschingsauftakt im Thüringer Vogtland

Der Hohenleubener Carnevalsverein startet in seine 30. Saison.
 
Die Teenies der GFG tanzen in dieser Saison wie der gesamte Greizer Fasching in der "Friedensbrücke".
 
Zeulenrodas ZCV-Präsident Wolfgang Richter mit dem Schlüssel des Zeulenrodaer Rathauses, den er dieses Jahr vom neuen Bürgermeister Dieter Weinlich übernehmen will.

Schlüsselübernahmen am 11.11. / Die ersten Partys steigen am Samstag, dem 17. 11.

.

Am 11.11. nahmen die Närrinnen und Narren in zahlreichen Städten und Gemeinden des Thüringer Vogtlandes die Macht der kommunalen Selbstverwaltung in die Hand. Abordnungen der Faschings- und Karnevalsvereine erstürmten die Rathäuser und Gemeindesitze, übernahmen die Amtsschlüssel und regieren nun das Närrische Volk bis zum Aschermittwoch im nächsten Jahr.

Der Faschingsauftakt wird natürlich auch allerorten gebührend gefeiert. Ausgiebig meistens aber nicht am Sonntag, schließlich rufen trotz "5. Jahrenszeit" am Montag wieder berufliche Verpflichtungen, sondern am Samstag darauf, dem 17. November. Nachfolgend einige Tipps, was, wie und wo abgeht:

GREIZ. Die 36. Greizer Faschingssaison der GFG steht unter dem Motto "Das ganze Jahr nur Stress und Mist, bis endlich wieder Fasching ist". Nach der Rathauserstürmung gemeinsam mit dem OKV am 11. 11. um 11.11 Uhr (siehe http://www.meinanzeiger.de/zeulenroda-triebes/vere...) geht es dann so richtig los zur Eröffnungsgala am Samstag darauf, diesmal wieder im "Haus Friedensbrücke"! Ab 19.30 Uhr wird die GFG am 17. November mit Programmteilen aus der letzten Saison ihr Publikum überraschen und im alten/neuen Domizil wieder für die richtige Stimmung sorgen. Das gesamte Gebäude steht den Gästen der Eröffnungsgala zur Verfügung und wird in eigener GFG Regie bewirtschaftet. Im Anschluss an das Faschingsprogramm wird wieder "Borderline" aus Weimar zum Tanz aufspielen. Mit ihren Songs und Balladen aus den siebziger und achtziger Jahren füllt die Band Jahr für Jahr Konzertsäle in ganz Deutschland. Wie GFG-Präsident Peter Heckel ankündigt, will die Faschingsgesellschaft damit auch jenes Publikum ansprechen, die in dieser Zeit ihre schönsten Jugendjahre erlebt haben und nach Musik von Queen, Jethro Tull, Pink Floyd oder den Bee Gees getanzt haben. Karten gibt es wieder in der Tourist-Information im Unteren Schloss und den anderen bekannten VVK-Stellen. Auch über gfg-Kartenservice@web.de oder die Ticket-Hotline 017624079964 werden Kartenbestellungen für die Saisoneröffnung am 17.11.12 entgegengenommen.

HOHENLEUBEN. Zur Saisoneröffnung ging es am 11. 11. auf dem leimschen Markt hoch her. 30 Jahre sind ein guter Grund zum feiern, ganz unter dem Motto "Der Knacki selbst im Knast lacht nach dreißig Jahren Fast-Nacht". Stramme Waden, lustige Tänze und gute Unterhaltung gibt es dann am 24. November zum großen Männerballettabend.

ZEULENRODA. Der Faschingsverein Zeulenroda startete am 11. 11. um 11.11 Uhr mit der Schlüsselübernahme vom neuen Bürgermeister Dieter Weinlich im Rathaus von Zeulenroda-Triebes. Mit dabei sind auch die Pahrener Karnevalisten. Von 10 bis 12 Uhr war allerhand auf dem Zeulenrodaer Markt los.(siehe http://www.meinanzeiger.de/zeulenroda-triebes/leut... und http://www.meinanzeiger.de/zeulenroda-triebes/leut...). Unter dem neuen Motto "Sommer, Sonne, Strand und Meer, der ZCV als UrlaubBÄR" erwartet die Gäste im Februar 2013 ein buntes und vielseitiges Programm, denn viele neue Kids sind erstmalig mit am Start und zeigen neue Tanzeinlagen.

HIRSCHBERG. Angeführt wurde der bunte Faschingstross in Hirschberg am 11. 11. von der Schalmeienkapelle des Städtchens sowie Ronny Geisser, dem neuen Präsidenten des HFC. Geisser will einen Generationswechsel im Ort sowie in seinem Verein einleiten. "Unsere große Auftaktparty ist am 17. November im Kulturhaus. Für diesen Abend haben wir uns eine Menge einfallen lassen", kündigt HFC-Finanzminister Andreas Rudloff an. Geplant sind Auftritte der Funkengarde, dem hauseigenen Männerballett sowie der Schalmeienkapelle Thierbach. Anschließend sorgt die Partykapelle "Meilenstein" bei ihrem Debüt in der Saalestadt für gute Laune bis hinein in die Morgenstunden. Der diesjährige Fasching in Hirschberg hat das Thema "Campingplatz". Gespannt sind alle Narren schon auf das neue Motto. Wie immer erhält jeder Gast die Möglichkeit, einen Vorschlag in Reimform zu verfassen. Eine unabhängige Jury wählt danach den besten Vers aus und beschenkt den Verfasser mit Freikarten. Ebenfalls einen Preis bekommt der 111. Besucher. Fest anvisiert ist die zweite Auflage von "Schlag den Rat". Dabei wird der Hirschberger Elferrat seine Kräfte in fünf Spielen zum Thema Campingplatz mit dem Publikum messen. Nachdem die einladenden Narren 2010 bei der ersten Auflage dieses Wettstreites knapp verloren, sind sie dieses Mal besonders motiviert und freuen sich schon auf die Revanche. Wenn es aber den Gästen gelingt den Elferrat erneut zu bezwingen, bekommen alle Besucher dieser Auftaktveranstaltung Freikarten für die Rosenmontags-Gala 2013. "Sollte aber überraschend der Elferrat gewinnen, haben wir uns etwas ganz Spezielles einfallen lassen", schmunzelt abschließend der Finanzminister.

TEICH`DORF. Der TCC 84 e. V. lädt alle Karnevalisten in Teichwolframsdorf und Umgebung ein, zur diesjährigen Eröffnungsveranstaltung dabei zu sein. Am 17. November um 19.30 Uhr heißt es wieder "Nu geht's los! In Nachthemd oder Unterhos'. Ein kleines Programm, das spielen wir gerne Und hoffen auf Unterstützung aus der Ferne. Für das leibliche Wohl sorgt der Verein So muss niemand mit knurrendem Magen heim." Die Veranstaltung findet im Gasthof "Zum Grünen Tal" statt, Karten gibt's an der Abendkasse.

TANNA/UNTERKOSKAU. "Statt Tanna Tannè, heißt`s jetzt Koske so scheee" - zum zehnjährigen Tannaer Faschingsjubiläum fand erstmalig der 11.11 in Unterkoskau statt. Unter dem Motto "10 Jahre waren wir in der Tann` Jetzt sind endlich wir Kosker dran!" wurde hier die Schlüsselübergabe mit Bürgermeister und dem Tannaer Faschingsverein gefeiert.

BERGA. Die Bergaer Carnevalisten übernehmen die Macht erst am 17. November um 11. 11 Uhr im Klubhaus. Hier geht es dann am Abend um 20.11 Uhr zünftig weiter.

MEHLA. Die kreativen Köpfe des Mehlaer Lumpenballs fiebern der neuen Veranstaltung entgegen und versprechen ein tolles Programm für 2013.

PÖLLWITZ. Auch die Pöllwitzer arbeiten schon ganz aktiv an einer spannenden und abwechslungsreichen Story, die die Lachmuskeln der Besuchern wieder strapazieren wird.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige