Fröhliche Weihnacht in Bernsgrün

Zeulenroda-Triebes: Bernsgrün | „Trotz schwieriger Haushaltslage haben wir auch in diesem Jahr wieder Seniorenweihnachtsfeiern auf die Beine gebracht. Und wie schon in Arnsgrün und Pöllwitz kommt auch in Bernsgrün der Kulturbeitrag zur Feier aus dem eigenen Ort, durch die Feuerwehrschalmeienkapelle und den Kindergarten“, so die Worte von Ortsteilbürgermeister Andreas Rosenbaum zur Begrüßung im festlich geschmückten Kultursaal des Bürgerhauses „Zum Roß“ mit den schönsten 4,50 m hohen Nordmanntannenbaum von Familie Gerd Liebmann. Und gleich zu Beginn gab es ein kleines Highlight. Die Schüler Philip, Leonard und Anthony traten zum ersten Mal als Nachwuchsmusiker mit ihren Schalmeien mit bekannten Weihnachtsliedern auf. „Nachwuchs ist bei uns jederzeit willkommen. Einfach melden“, wirbt Ausbildungsmitverantwortlicher Ramon Riedel für die Kapelle. Stimmgewaltig und wie immer gekonnt überzeugend erklangen danach die Schalmeien der „alten“ Musiker. Sie brachten viele beliebte weihnachtliche Weisen zu Gehör, so auch den „Schneewalzer“, der endlich zum Weihnachtsfest zu Schnee verhelfen soll. „Es ist immer wieder eine Freude für uns, für euch alle drei Jahre hier zu spielen“, meint der musikalische Leiter Matthias Dübler. Denn die Bernsgrüner Vereine wechseln sich jährlich in der Ausrichtung der Seniorenweihnachtsfeier ab. Lobenswert der Einsatz auch von Rudolf Söllner, Klaus Röhler und Joachim Dübler, die eigentlich als Senioren zur Feier geladen waren, aber in ihrer Kapelle an diesem dritten Adventssonntagnachmittag mit musizierten. Dabei hat Rudolf Söllner mit „Rudi, das kleine Rentier“ seinen „eigenen“ Song. Und für die drei Kapellenehrenmitglieder erklang abschließend noch „Alte Kameraden“. Mit einem umfangreichen gelungenen Auftritt begeisterten auch die Kinder und Erzieherinnen der evangelischen Kindertagesstätte
„Arche Noah“. In ihrem Programm erzählten sie mit Wort, Gesang und Spiel, wie eine kleine Maus im Haus ein warmes Plätzchen sucht und die Weihnachtszeit erlebt. Die Maus sah, wie die Kinder mit den Schlitten rodelten, der Nikolaus die Stiefel mit Süßigkeiten füllte, in der Weihnachtsbäckerei leckere Lebkuchen gebacken wurden, unterm Tannenbaum an die Geburt Jesu erinnert wird und die wahren Wunder nur mit dem Herzen zu sehen sind.
1
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige