Frohsinn, Spaß und Narretei waren in 40 Jahren Wegbegleiter

Greiz - Kurt-Rödel-Halle
Mit einer Jubiläumsgala in der Kurt-Rödel-Halle feierte die Greizer Faschingsgesellschaft am vergangenen Samstag ihr 40-jähriges Bestehen mit einem begeisterten Publikum und ehrte dabei langjährige und aktive Mitglieder, Sponsoren und Wegbegleiter. Mit vier Gongschlägen eröffnete Christoph Blase die Gala, gefolgt von Uta Schlange, die mit einem Schild „Damals wars“ die einstigen Mädels der Kindergarde auf die Bühne rief, die als reifere Jugend noch einmal zum Auftakt ihren alten Gardemarsch tanzten und diesen wohl nie verlernen werden. Nach dem traditionellen Einmarsch der GFG begrüßte das Prinzenpaar Ramona II. und Uwe II. die Untertanen von Humor und Heiterkeit mit den Worten „ Lasst uns feiern, tanzen, lachen, unablässig Späße machen, gute Laune ist hier Pflicht, Miesepeter braucht es nicht“. Ganz im Zeichen des Jubiläums stand die Festrede der GFG-Präsidentin Yvonne Schwabe, die an die Gründung und an das Anliegen des Vereins vor 40 Jahren erinnerte. Damals gründete Helmut Robl als Vorsitzender und Gerhard Marzinkowski als Prinz die Greizer Faschingsgesellschaft, mit dem Ziel Menschen zu unterhalten, die närrische Zeit in Greiz wieder zu beleben. Es sollte aber auch ein Verein entstehen, der die Alltagsprobleme der Menschen anspricht, auf die Schippe nimmt und das Nachdenken anregt. „Das Konzept ging auf, der Baustein wurde mit Höhen und Tiefen über vier Jahrzehnte gelegt und fortgeführt“ betonte die Präsidentin und mit einem dreifach donnernden Genner-he folgte der Einsatz der GFG 9 mit dem Salut aus der Kanone Luci. Mit Unterstützung des Ehrenpräsidenten Peter Heckel, der auch die Moderation übernahm, folgten Ehrungen von wichtigen Sponsoren, wie Vereinsbrauerei,Wertbau, Czerwenka-Finanz GmbH. „Ohne die geht es nicht“ sagte Heckel und nahm mit der Präsidentin Glückwünsche und Präsente auch von den anwesenden befreundeten Gastvereinen (HCV, Jocketaler Carnevalsclub, OKV, Verein Vogtländischer Carnevalisten, Dorfcarnevalsclub Weichlitz) unter dem jeweiligen Schlachtruf entgegen.
Neben einem ca. zwei stündigen Programm mit Programmteilen aus vergangenen Zeiten, mit Tanzmariechen Vanessa, die Garde mit Bolero, den Brothers, Männerballett mit Luisana Lady und Tanz der Karibik, Papageientanz der Teenis, den Ozzy Ostbirnen mit Andrea, Uta und Yvonne und weiteren Höhepunkten sorgte die Diskothek der GFG mit Mike Neubert für die richtige Stimmung zum Jubiläum bis weit nach Mitternacht. Informationen über 40 Jahre GFG wurde anschaulich mit einer Power-Präsentation dargestellt.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige