Für das Engagement im Ehrenamt ausgezeichnet

Im Auftrag des Thüringer Ministerium für Soziales, Familie und Gesundheit und der Thüringer Ehrenamtsstiftung übergab der Greizer Bürgermeister Gerd Grüner die Urkunden an Bärbel Tröber (l.) und Ulrich Jetschke
Im kleinen Fürstensaal auf dem Oberen Schloss in Greiz wurden zwei Bürger mit dem Thüringer Ehrenamtszertifikat der Thüringer Ehrenamtsstiftung und des Freistaates Thüringen durch Bürgermeister Gerd Grüner geehrt. Zur Übergabe der Urkunden warenn ursprünglich die Ministerin Heike Taubert und der Vorsitzende des Stiftungsverbandes Dr. Volker Düssel angekündigt, die aber wegen terminlichen Bindungen nicht die Ehrung vornehmen konnten. Mit der Übergabe einer Urkunde würdigte die Thüringer Ehrenamtsstiftung des Freistaates Thüringen das freiwillige ehrenamtliche Engagement von zwei Greizer Bürgern, Bärbel Tröber und Ulrich Jetschke.
Bärbel Tröber ist seit 12 Jahren Vorstandsvorsitzende der AWO Ortsgruppe Greiz. Als aktives Mitglied ist sie dem Frauenverein der Ortsgruppe seit 20 Jahren verbunden.
Durch ihre Motivation und Einsatzbereitschaft leistet sie einen unverzichtbaren Beitrag bei der Gestaltung und Umsetzung von Kinderveranstaltungen, beim Park- und Schlossfest, beim Weihnachtsmarkt und bei zahlreichen Großveranstaltungen der Stadt Greiz.
Hohe Kompetenz zeichnet zudem ihr Engagement bei der Leitung der AWO-Kreativwerkstatt aus, welche maßgeblich die Vorbereitung und Durchführung des Festumzuges zur 800-Jahr-Feier der Stadt Greiz im Jahr 2009 unterstützte.
Die Auszeichnung erfolgte auf Antrag der Stadtvewaltung Greiz.
Ulrich Jetschke engagiert sich unermüdlich ehrenamtlich für den Förderverein "Hilfstransport Greiz-Brest e.V.".
Er ist Koordinator, Verwalter, Leiter und Vertrauter des Vereins in einer Person.
Für die mehrere Tage währenden Transportfahrten nach Weißrussland nimmt er sich eigens Urlaub. Ulrich hat für sein freiwilliges bürgerliches Engagement, mit dem er in besonderer Weise Verantwortung für unser Gemeinwesen übernommen hat, diese Auszeichnung auf Antrag der Stadtverwaltung verdient.
Den kulturellen Rahmen der Veranstaltung übernahmen die Musikschüler Marius Frantz und Franziska Reiher von der Musikschule "Bernhard Stavenhagen" unter der Leitung von Musiklehrerin Doris Floß
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 19.04.2012 | 20:45  
683
Siegfried Langenberg aus Sömmerda | 19.04.2012 | 21:54  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige