Goethepark wurde zur großen Osterwiese

Lisa Hertel vom Express Design schminkt die 5-jährige Emilia
Greiz - Goethepark
Zum großen Finale der Osteraktion „Rum Eiern“ hatte der Gewerbeverein Greiz in Kooperation mit Express Design und der Brasserie Malz am Ostersonntag von 14 bis 18 Uhr in den Goethepark zum Familienfest eingeladen. Auf dem Programm standen allerhand Unterhaltungsangebote, die vorallem von den vielen Kindern genutzt wurden. Doch bevor das Osterhäschen die Kinder zur großen Ostereiesuche ermunterte, gab es viel Bewegung auf der Hüpfburg. Am Stand von Express Design hatte Lisa Hertel alle Mühe, die vielen Wünsche der Kleinen beim Kinderschminken zu erfüllen. Genauso erging es den freiwilligen Helfern, die beim Luftballon modellieren für die Kinder kreativ wurden. Dicht gedrängt und in voller Erwartung auf die Überraschungen, die der Osterhase und seine Helfer auf dem gesamten Areal des Goetheparks versteckten, versammelten sich die Kinder an der vom Museum bereit gestellten Play-Mobil-Figur, denn dort war extra ein Bereich für die Kleinsten Besucher abgesteckt. So hatte Isabell Kvarik, die in das Kostüm des Osterhasen schlüpfte, ein leichtes Spiel die Kinder zum großen Eier-Jagd-Finale zu animieren. Die Jüngsten, unter ihnen Kleinkinder, suchten gemeinsam mit familiären Anhang nach Osternestern und bunt gefärbten Ostereiern. Nach intensiver Suche nach den Überraschungen, waren die Helfer mit dem Osterhäschen abermals unterwegs, um neue Verstecke zur Freude der Kinder anzulegen. „Darum geht es uns bei dem Familienfest, wir wollen unsere Kinder glücklich sehen, sollen mit ihren Eltern bei Spiel und Musik Spaß haben“ freut sich der Vorsitzende des Gewerbevereins Thomas Steudel, der gemeinsam mit seinem Stellvertreter Michael Täubert, auf die Unterstützung vieler Greizer Händler zählen kann und möchten für die gute Unterstützung während der gesamten Ostereieraktion allen Sponsoren und Unterstützern Dank sagen. Für die kindgerechten Geschenke wurden immerhin 1000 Geschenke, inclusive 600 bunt gefärbte Ostereier während der gesamten Ostereieraktion bereit gestellt. Süße und herzhafte Leckereien und Getränke hatten Greizer Händler reichlich im Angebot. Das Wetter hatte sich auf das Familienfest eingestellt, Hunderte von Besuchern zog es zum Goethepark, da kam bei vielen älteren Besuchern die Erinnerung an Großveranstaltungen, die einst im Goethepark statt gefunden hatten, auf. Der Wunsch zahlreicher Besucher war nicht zu überhören, den Goethepark doch wieder öfters für kulturelle Veranstaltungen zu nutzen. Mit der Bereitstellung der Play-Mobil-Figur wollten die Museen der Stadt Greiz an die Ausstellung erinnern, die noch bis zum 3. April geöffnet ist.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
12.763
Renate Jung aus Erfurt | 29.03.2016 | 10:55  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige