Grand-Brie-Sieger gesucht

Der „Grand Brie“ der Männerballette hat in den vergangenen Jahren zum Höhepunkt einer jeden Saison der Ziegenrücker Karnevalsgesellschaft (ZKG) entwickelt. Seit 1999 tanzen Ballette aus ganz Mitteldeutschland um den eigens dafür hergestellten Grand-Brie-Käse. Bei diesem „Wettkampf“ steht insbesondere der olympische Gedanke im Vordergrund - dabei sein ist alles. Beim „Grand Brie“ der Männerballetts gibt es keine Verlierer - sondern nur Gewinner! Die Begeisterung für diese Veranstaltung ist ungebrochen.

Zur Auslosung, die kürzlich stattfand, lag von insgesamt 28 Vereinen die Anmeldung vor. „Wir können erfahrungsgemäß davon ausgehen, dass sich es noch weiter Nachmeldungen geben wird. Allerdings hält sich unsere Aufnahmekapazität aus Platzgründen in Grenzen“, so ZKG-Mitglied Horst Maschke. Aufgrund der sehr guten Resonanz wird es auch in dieser Session wieder drei Veranstaltungen im Ziegenrücker Vereinshaus geben.

Zum Auftakt am 22. März treffen die Ballette aus Schalkau, Kleineutersdorf, Unterkoskau, Arnstadt, Görsbach, Dietzhausen, Kamsdorf, Orlamünde, Bucha, Gefell und Pahren aufeinander. Bereits eine Woche später, am 29. März, tanzen Hirschberg, Schleiz, Crispendorf, Greiz, Großbreitenbach, Schönberg MM, Mühltroff, Jena LNT sowie Ziegenrück um die begehrten Pokale. Den Reigen beschließen am 5. April die Männer aus Erfurt, Tanna, Zeulenroda, Schlettwein, Leubsdorf, Camburg, Greiz Tanzsport sowie Schönberg AH. Beginn der Grand-Brie-Veranstaltungen wird jeweils um 19.30 Uhr sein.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige