Greizer Hundefreunde räumen beim Wettkampf ab

Jürgen Groß mit Nicky und Marta Vàvrovà mit Adina Avodar treten zur Prüfung Unterordnung für Begleithunde an
Greiz - Sachwitz
Am vergangenen Samstag fand zum 35. Mal der Hundevergleichswettkampf zwischen den Hundefreunden Greiz und Hundesportlern aus Rokycany (Tschechien) auf dem Vereinsgelände in Greiz-Sachwitz unter der Schirmherrschaft der Greizer Landrätin Martina Schweinsburg (CDU) statt. Das komplette Programm begann bereits um 7.30 Uhr mit der Fährtenarbeit auf einem nahe gelegenen Gelände, an dem acht Teilnehmer jeweils vier aus jeder Mannschaft, mit ihren Vierbeinern die gelegte Fährte in U-Form aufnahmen. Mit der höchsten Punktezahl 100 hatten Frieder Georgi mit Riesenschnauzer Tarzan und Uwe Kretschmer mit dem Terrier Anton die Nase vorn. Die Fährtenarbeit zählt zur ältesten und ursprünglichsten im Hundesport überhaupt. Gegen 10 Uhr fanden sich zahlreiche interessierte Besucher ein, die mit großer Aufmerksamkeit die weiteren Disziplinen der Abteilungen B und C nach einheitlicher internationaler Prüfungsordnung (IPO II) verfolgten. Als Prüfungsrichter fungierte Sportfreund Volker Franke, der während seiner verantwortungsvollen Tätigkeit von einer Dolmetscherin unterstützt wurde. Nach sofortiger Auswertung gab der erfahrene Prüfungsrichter einigen Hundeführern wertvolle Hinweise zur weiteren Ausbildung mit auf den Weg. Während den Vorführungen der Abteilung B zeigten die Vierbeiner Gehorsam, dabei wird auch Wert darauf gelegt, dass sowohl Hund als auch Mensch dabei mit Freude bei der Ausübung der Disziplin unter präzisen Vorgaben „Sitz, Platz, Fuß“ sind. Bereits im Mindestalter von 15 Monaten kann ein Hund hierzu gelehrt werden, erklärt Sportfreundin Andrea Grüner, die mit ihrer Hündin Liz am Wettkampf teilnahm. Beste Einzelplatzierung zur Begleithundeprüfung erkämpfte sich Jürgen Groß mit Nicky (Platz 1) gefolgt von Benjamin Gläser mit Roxy und Marcela Bador aus Rokycany mit Orry. Nach einer für Mensch und Tier notwendigen Ruhepause begann die Abteilung C mit der Disziplin Schutzdienst und Verteidigung. Bei der Schutz- und Gebrauchshundeprüfung erkämpften sich die Greizer Teilnehmer Sebastian Werner mit Turbo, Uwe Kretschmer mit Anton und Frieder Georgi mit Tarzan die vorderen Plätze. Den Vergleichswettbewerb, der in wechselnder Folge in Greiz und Rokycany statt findet, haben die Sportfreunde aus Greiz mit 1220 Punkten gewonnen. Die Gäste aus Tschechien errangen 1114 Punkte. Am statt gefundenen Vergleichswettkampf nahmen insgesamt 14 Teilnehmer teil. Zur Siegerehrung sagte Landrätin Martina Schweinsburg „seit nunmehr 35 Jahren besteht in ununterbrochener Folge die Partnerschaft beider Vereine. Diese schöne Tradition sollte auch weiterhin noch viel Jahre gepflegt werden“. Am Abend wurde gefeiert und getanzt mit der Musik aufgelegt von den DJs Marcel und Alexandra.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige