Gute Idee zum Geschäftsjubiläum

Geschäftsführerin Dagmar Pöhland übernimmt die Spende aus den Händen von Bernd Voigtmann, Geschäftsführer der AWT.
Greiz -AWT.
Am 1. September 1990 begann die AWT als erster privater Bildungs- und Personaldienstleiter im Landkreis Greiz. Damals erhielt der heutige Geschäftsführer Bernd Voigtmann Unterstützung von seiner Frau, die als Ausbilderin erste kaufmännische Trainingsmaßnahmen, in angemieteten Räumen der Greika , durchführte.
Mit der Abwicklung der Ingenieurschule für Getreidewirtschaft 1991, wurde das Angebot unterbreitet, diese mit dem gesamten Mitarbeiterstab zu übernehmen. Als 2003 die Schließung durch den verbliebenen Gesellschafter drohte, übernahm Voigtmann das Unternehmen für den Ostthüringer Bereich als alleiniger Gesellschafter.
In den 25 Jahren, in denen Bernd Voigtmann, bis zum heutigen Zeitpunkt die Weiterbildung voran trieb, haben sich viele Strukturen in der arbeitsmarktpolitischen Entwicklung, aber auch in der Zielgruppe geändert. Vom klassischen Bildungsträger zum Bildungs- und Personaldienstleister, der die Arbeitsmarktakteure, insbesondere zugewiesene Teilnehmer des kommunalen Jobcenters des Landkreises Greiz und der Agentur für Arbeit in der beruflichen Entwicklung, Vermittlung und aber auch bei persönlichen Problemlagen unterstützt. Tausenden von Azubis, Schülern, Arbeitssuchenden, aber auch Mitarbeitern von Firmen konnten im Auftrag der jetzigen Jobcenter und der Agentur für Arbeit in Zusammenarbeit mit Arbeitsmarktakteuren in den 25 Jahren mit den Qualifizierungs- und Aktivierungsangeboten eine neue berufliche Orientierung und Unternehmen für die Absicherung ihres Arbeitskräftebedarfs unterstützen. Am 30. September fand die offizielle Veranstaltung zum 25-jährigen Geschäftsjubiläum statt. Die geladenen Gäste wurden über die Einladung gebeten, von Blumen und Geschenken Abstand zu nehmen. Wer dennoch einen kleinen Obolus geben möchte, der kann einen Betrag in die aufgestellte Spendenbox zur Weiterleitung an den Verband der Behinderten e.V. Greiz entrichten. Mit großer Freude übernahm die Geschäftsführerin des Behindertenverbandes Greiz, Dagmar Pöhland die Spende über 300 Euro von dem Geschäftsführer der AWT, Bernd Voigtmann. Mit einem Teil des Spendengeldes werden wir unsere Öffentlichkeitsarbeit finanzieren, die freiwilligen Agentur der Lehrer unterstützen, die dringend Tannhauserhefte zum besseren erlernen der deutschen Sprache für Flüchtlinge benötigen.
„Bildung sei für alle wichtig“ sagte Dagmar Pöhland, die von der stetigen Steigung lernwilliger Flüchtlinge berichtete.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige