Hilfe für die Flut-Helfer - 1.500 Euro-Spende an Feuerwehr in Kurtschau

Marion Lippold (Büroleiterin der Filialdirektion Zwickau) übergibt André Wiehmert (Wehrleiter der FFW Greiz-Kurtschau) den symbolischen Spendenscheck über 1.500 Euro. (Foto: Allianz AG)
Am 28. Juli übergab die Allianz Filialdirektion Zwickau eine Spende in Höhe von 1.500 Euro an die Freiwillige Feuerwehr in Greiz-Kurtschau. Angeschafft werden mit dieser Spende wasserfeste Regenjacken und Stiefel. Die bisher eingesetzten Jacken und Stiefel waren durch den tagelangen Einsatz stark durchnässt und boten den Feuerwehrleuten keinen Schutz mehr. „Es ist beeindruckend, mit wie viel Solidarität und persönlichem Engagement die Männer und Frauen der Freiwilligen Feuerwehr in Greiz-Kurtschau bei der Hochwasserbekämpfung in Greiz geholfen haben. Diese große Leistung hat viel Leid und Schaden verhindert“, sagte Marion Lippold, Büroleiterin der Filialdirektion Zwickau, bei der Überreichung der Spende an den Wehrleiter André Wiehmert.

Die Hochwasserkatastrophe in weiten Teilen Süd- und Ostdeutschlands hat große Hilfsbereitschaft ausgelöst. Die Allianz Deutschland und ihre Mitarbeiter und Vertreter bedanken sich daher bei den unermüdlichen Helfern der Flutkatastrophe mit einer besonderen Spendenaktion: Hilfe für die Flut-Helfer!

Unterstützt werden drei Organisationen, mit denen die Allianz Deutschland bereits in den vergangenen Jahren im Rahmen ihrer gesellschaftlichen Verantwortung eng zusammengearbeitet hat: die Freiwilligen Feuerwehren sowie die Regionalorganisationen des Technischen Hilfswerks (THW) und des Deutschen Roten Kreuzes.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige