Hilfspakete für krebskranke Kinder in Weißrussland

Alexander Schulze, Leiter Servicezentrum DAK Greiz, Ulrich Jetschke, 1. Vorsitzender Hilfstransport Brest e.V., Silke Hofmann, Erzieherin AWO-Kita Pusteblume Wolfersdorf und Gerhard Jalowski vom Hilfstransport Brest e.V. (Foto: Privat)
Greiz: DAK |

DAK Gesundheit übergibt über 150 Pakete.

Mehr als 150 weihnachtlich verpackte Pakete aus dem Raum Greiz und Zeulenroda konnten in dieser Woche an den Hilfstransport Brest e.V. übergeben werden, freut sich Alexander Schulze, über die große Resonanz.

Die Pakete werden mit dem nächsten Hilfstransport direkt nach Weißrussland gelangen. Besonders groß war die Freude über die Aktion der Kindertageseinrichtung Pusteblume in Wolfersdorf. Die Erzieherin Silke Hofmann brachte nicht nur 25 Päckchen von den Kindern und Eltern der Einrichtung, sie übergab außerdem 555,00 €, die ihr von Eltern, Privatpersonen und Gewerbetreibenden für die krebskranken Kinder anvertraut wurden.

"Diese Spende macht es möglich, dringend benötigte Verbrauchs und
Gebrauchsgüter noch anzuschaffen und den Transport abzusichern", so Gerhard
Jalowski vom Hilfstransport Brest e.V.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige