Historischer Rennsportclub begeht Jubiläum

 
Mitglieder des Clubs zur Fotoshow mit ihren heißen "Öfen"
Greiz/Neumühle/ Kein knattern der Motoren war am vergangenen Freitag in der Gaststätte „Nostalgie“ zur Jubiläumsveranstaltung des Historischen Rennsportclubs Greiz-Neumühle e.V im ADAC zu hören, vielmehr viel lobende Worte für 15 Jahre aktive Arbeit des Vereins zur Förderung des Oldtimer-Rennsportes.
Ausgesprochen wurden diese durch den Greizer Bürgermeister Gerd Grüner und dem Vorsitzenden des Kreissportbundes Uwe Jahn, während der Festveranstaltung, zu der verdienstvolle Gründungsmitglieder und erfolgreiche Mitglieder ausgezeichnet wurden.
Vereinsvorsitzender und Kfz-Innungsobermeister Thomas Roth, gab nach der Begrüßung der Gäste während dem Gespräch mit dem AA einen umfangreichen Einblick in die Arbeit des HCR.
Der Historische Rennsportclub Greiz-Neumühle wurde am 2.Oktober 1996 mit 6 Mitgliedern aus dem MC Greiz gegründet. Mit zu den ältesten Mitgliedern zählt Karl Dinger, der bereits seit dem 28.März 1958 sein Herzblut dem Rennsport verschrieben hat.
Im Mittelpunkt seiner Arbeit steht, wie es der Name bereits sagt, den Oldtimer Rennsport zu fördern.
Aus diesem Grund wird das jährliche Fahrertreffen für historische Renn- und Sportfahrzeuge in der Gemeinde Neumühle organisiert und durchgeführt.
Jedes jahr organisiert der HRG einen Teilemarkt für Oldtimer-Fahrzeuge, an dem zirka 80 Händler regelmäßig teilnehmen. Im Frühjahr und im Herbst werden regelmäßig Oldtimer-Ausfahrten organisiert. In diesem Jahr fand am 3. Oktober erstmals 1. Oldtimerausfahrt für Motorräder und Autos rund um Greiz statt.
Es werden aber nicht nur vom Club Veranstaltungen durchgeführt, bei denen Fahrzeuge zu besichtigen sind und es um wichtige Wertungspunkte für den Sieg geht, sondern es wird auch viel für die Sicherheit im Straßenverkehr getan.
Über das Jahr verteilt werden wichtige Punkte der Verkehrssicherheit, Neuerungen im Verkehrsrecht und Versicherungswesen von kompetenten Dozenten während der Mitgliederversammlungen, die übrigens für alle Interessenten und nicht nur für Mitglieder offen stehen, behandelt.
Für jedermann führt der HCR im Herbst kostenlose Scheinwerfereinstellungen, Fahrzeugüberprüfungen durch, um dem Fahrzeugbesitzer einen reibungslosen Start in die Wintermonate zu ermöglichen.
Auf Grund der guten Arbeit wurde der HCR bereits nach einjährigem Bestehen am 2. Oktober 1997 in den ADAC aufgenommen und fungiert seither erfolgreich als ADAC-Ortsclub.
Bei der Organisation und Durchführung von Veranstaltungen waren die Mitglieder erfolgreich, sondern auch als aktive Fahrer bei den verschiedensten Rennläufen, die unseren Club im gesamten Bundesgebiet, Ungarn und Österreich, mit der schönen Stadt Greiz und seinem Umland bekannt machten.
Die vielen Erfolge des Clubs wurden aber nur möglich, durch die Unterstützung der Sponsoren, der Gemeinde Neumühle, der Stadt Greiz und dem ADAC, für deren Unterstützung der Clubvorsitzende dankte.

Einige Erfolge der Clubmitglieder:
Im Gründungsjahr 1996 gewann Gotthardt Wünscher mit Beifahrer Joachim Fluder den Oldtimer Grand Prix der Mototorrad-Gespannklasse auf dem Nürburgring.
2011 brillierten die Autofahrer Henry Limmer und Dr. Günter Elsner mit hervorragenden Plazierungen.
Limmer gewann mit BMW 02 den Gleichmäßigkeitslauf in Schleiz und wurde Gesamtsieger beim Naumburger Weinbergrennen.Auf dem Hockenheimring sicherte sich beim Grand Prix Sportleiter Karl Dinger auf Rennmachinen bis 50 ccm einen ausgezeichneten 3.Platz.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige