Hollywoodsternchen und Eulenschießen – Faschingshighlights in der Region Greiz und Zeulenroda-Triebes

 
Die Hohenleubener feiern ihre 31. Saison!
Auch in der Ostthüringer Region um Greiz und Zeulenropda-Triebes nähert sich das närrische Treiben der Faschingssaison unweigerlich seinen Höhepunkten. Überall stehen die Programme und die Karnevalvereine freuen sich auf zahlreiches Publikum zu den Veranstaltungshighlights.
Hier einige Tipps auf ganz besondere Höhepunkte der „Fünften Jahreszeit“ in der Region Greiz und Zeulenropda-Triebes – ohne Anspruch auf Vollständigkeit:

40. Concordia-Fasching
Der Fasching in Reudnitz feiert 40. Jubiläum! Deshalb lädt die TSG Concordia am 22. Februar unter dem Motto „Best of – 40 Jahre Reudnitzer Fasching“ in die wiederum herrlich geschmückten Turnhalle des Ortes ein.
Ein umfangreiches Programm und „Rico‘s Disco“ sorgen garantiert für beste Stimmung und Unterhaltung.Natürlich werden auch die schönsten und originellsten Kostüme prämiert. Der Tanzabend beginnt um 20 Uhr.
Kinderfasching ist am 21. Februar von 15 bis 18 Uhr.

37. GFG-Saison
Unter dem Motto „Wodka, Moskau, russisch Roulette – wir feiern Fasching auf Greizer Parkett“ lädt die Greizer Faschingsgesellschaft GFG zur heißen Phase ihrer 37. Saison ein. „Auch dieses Jahr wird es wieder drei sensationelle und stimmungsgeladene Abende geben“, kündigt GFG-Präsidentin Yvonne Schwabe an und verspricht spektakuläre Programme. Ebenfalls wird für musikalische Stimmung gesorgt – mit der Band „Swagger“ zum ersten Schürzenball am 22. Februar und der Band „Bajuwaren“ zum zweiten Schürzenball eine Woche darauf. Zudem zieht am 3. März der Rosenmontagsumzug wieder durch Greiz und zum abendlichen Rosenmontagsball heizt der GfG-hauseigene DJ dem närrischen Volk ein. Alle Abendveranstaltungen finden in der Sportschule Kurt-Rödel statt, genauso wie der Kinderfasching mit den Clowns „Sunny“ und „Shine“ am 23. Februar um 15 Uhr.

31. HCV-Saison
Der Hohenleubener Carnevalsverein (HCV) feiert unter dem Motto „So lang kann Wetzendorf nie sein – Leim bleibt Leim bleibt Leim bleibt Leim!“ seine 31. Saison. Der Veranstaltungsmarathon zum Finale der Närrischen Zeit wurde bereits mit dem Nachthemdenball in Wildetaube eingeläutet. Zu den Hauptveranstaltungen lädt der HCV wieder in das heimische Bürgerhaus „Reußischer Hof“ ein. Hier gehen von der „Abrä Schiiiee-Party“ am 14. Januar bis zum Rosenmontagsknüller am 3. März nicht weniger als neun Höhepunkte über die Bühne! Darunter vier Prunksitzungen mit heißen Tanzballetts und etlichen originellen Programmpunkten, und mit der „Larv-Päräid“ auch eine ganz besondere Leim‘sche Spezialität.

30 Jahre ZCV
Für die fast 130 Närrinnen und Narren des Zeulenrodaer Carnevals Vereins ZCV gibt es diese Saison einen ganz besonderen Grund zum Feiern: Die Gründung des ZCV jährt sich zum 30. Mal. Das Dreißigjährige soll natürlich würdig begangen werden, alle Vereinsmitglieder – von vier bis fast 65 Jahren – sind aktiv in der Vorbereitung dabei und bereiten mit viel Enthusiasmus das Jubiläum vor. Starten soll das Programm am 22. Februar mit dem Kinderfasching um 15 Uhr. Am gleichen Tag laden die Zeulenrodaer erstmals zum „Eulenschießen“ ein. Dieser ganz besondere „Fasching für alle zwischen Kinderfasching und 30 Jahren“, wie ihn ZCV-Präsident Wolfgang Richter ankündigt, beginnt 20 Uhr. Mit dem Seniorenfasching tags darauf, dem 7. Weiberfasching am 27. Februar sowie dem Faschingssamstagsball am 1. März und dem Rosenmontagsball ist dann aber mit dem närrischen Treiben in der Stadthalle noch lange nicht Schluss, denn auch dieses Jahr gibt es wieder eine Zellreder Narretei. Und auch die feiert ein kleines Jubiläum – am 22. März geht der närrischen Wettstreit mit zahlreichen Gastvereinen in 20. Auflage über die Bühne. „Wir freuen uns auf die Saisonhighlights und grüßen mit einem dreifachen ‚Karpfen blau Helau‘“, lädt Wolfgang Richter ein.

25. Jahre OKV
Echtes Jubiläum in Greiz-Obergrochlitz: Der OKV feiert seine 25. Session! Für die haben sich die Obergrochlitzer Karnevalisten natürlich etwas ganz besonderes einfallen lassen. Los geht‘s am 22. Februar mit „Kaffee und Karneval am Nachmittag“, dem am Samstag darauf und am Faschingsdienstag zwei Festsitzungen in der Turnhalle folgen. Natürlich ist der OKV auch beim Greizer Rosenmontagsumzug dabei und am Faschingsdienstagnachmittag steigt der bewährte Kinderfasching.

Lumpen und Jecken
Der Kulturverein Mehla hat wieder besonderes auf die Beine gestellt und lädt am 7. und 8. März zum Lumpenball. Das neue Motto „Hinter Mehlschen Hecken PAAREN sich die Jecken“, mit Tiefgang betracht, bietet großen Freiraum für paarliche Unterhaltung und viel Duo-Spaß.

Hund und Sau helau!
„Wenn Hund und Sau über‘n Teppich geh‘n, kann man Hollywood‘s Sternchen seh‘n!!“ ist das Motto, unter dem der Wöhlsdorfer Faschingsverein zu fünf Veranstaltungen in den „Goldenen Löwen“ einlädt. Geboten werden Tänze, Live-Musik und Disco-Mugge. Zu den Senioren kommen „Eddi und Alfred“ und am 8. März steigt eine Frauentagsparty!
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
7.112
Gabriele Wetzel aus Zeulenroda-Triebes | 30.01.2014 | 20:23  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige