„Jetzt fangen wir zu singen an“ - Adventliches Konzert in Bernsgrüner Kirche

Zeulenroda-Triebes: Bernsgrün | Dass fröhliche Weihnachten vor der Tür stehen, wurden den rund 50 Besuchern aus Bernsgrün, Wolfshain, Pöllwitz, Syrau, Zeulenroda und dem Eichsfeld am ersten Adventssonntagnachmittag in der Bernsgrüner Kirche musikalisch nahe gebracht.
Das Konzert des Greizer Volkskunstensembles bewegte und begeisterte die Zuhörer. Karlheinz Naumann, Leiter des Ensembles, lud alle Gäste zum Mitsingen ein, denn „Nachwuchs können wir gebrauchen“. So erklangen gemeinsam „Alle Jahre wieder“ und „Süßer die Glocken nie klingen“. Neben dem Herbert-Roth –Titel „Berge im Winterkleid“ war auch das von Frank Schöbel gesungene und vor 40 Jahren entstandene „Weihnachten in der Familie“ zu hören. Aber auch Klassisches war mit dem „Abendsegen“ aus der Oper von Engelbert Humperdinck im Programm. Natürlich fehlten nicht auch bekannte Lieder aus dem Erzgebirge, wo beim „Heiligobndlied“ alle den Refrain kräftig mitsangen. Das „Raachermannl“ präsentierten Hans Müller und Karlheinz Naumann. Neben deutschem Liedgut hatten die Choristen, die auf dem E-Piano von Elena Hasanova begleitet wurden, ebenso Melodien aus Polen und der russischen Folklore im Gepäck. Berührend und Gänsehautfeeling gab es beim „Ave Glöcklein“ mit Anka Fülle, dem Vortag von Hans Müller über die alte Kirche sowie beim Duett des Ehepaares Hannelore und Hans Müller mit dem Lied von der kleinen Kirche. Lustig waren dagegen Fritzchens Weihnachtswünsche, nachdenkenswert der Beitrag über die Geschenke. Viel Beifall für ein stimmungsvolles Adventskonzert erhielten verdientermaßen die Greizer Choristen, die sich in ihrem
60. Jubiläumsjahr mit der „ Abendruhe“ und drei Zugaben herzlich bedankten und verabschiedeten.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige