Kontra Schmerzen und Entzündungen - Bildungsveranstaltung der Bernsgrüner Landfrauen

Zeulenroda-Triebes: Bernsgrün | Schmerzen und Entzündungen in den Gelenken, Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten – dieses aktuelle Thema stand im Mittelpunkt der Bildungsveranstaltung der Bernsgrüner Landfrauen am Mittwochnachmittag im Vereinshaus auf der Tagesordnung. Max Schildhauer aus der Apotheke in Pausa nahm sich diesem brisanten Thema an, das für viele Menschen zutrifft. „Schmerzen sind die Warnung vor Fehlfunktionen im Körper. Entzündungen sind körpereigene Schutzreaktionen“, erläutert der ausgebildete Pharmazeutisch-Technische-Assistent. Der 23-Jährige machte im Nachfolgenden auf die Übersäuerung im Körper als mögliche Ursache für Schmerzen und Entzündungen aufmerksam und zeigte auf, wie die Säuren über die Ernährung und die Umwelt in unseren Körper gelangen. Mit der Schul- und Alternativmedizin gibt es Behandlungsmöglichkeiten, die jeder aktiv beeinflussen kann. Anhand von Beispielen von Schmerz- und pflanzlichen Mitteln sowie Homöopathie, Enzym- und Mikronärtherapie zeigte er die verschiedenen Möglichkeiten auf. „Dabei gehen Schulmedizin und Alternativmedizin immer Hand in Hand und ergänzen sich gut“, weiß Schildhauer aus Erfahrung. Max Schildhauer, der sich auf alternative Heilmethoden spezialisiert hat, überzeugte und beeindruckte die Landfrauen nicht nur kompetent mit fundierten Wissen, sondern auch in verständlicher und anschaulicher Art und Weise seiner Ausführungen, für die es am Ende als Dank verdient viel Beifall gab. Darüber waren auch seine extra aus Plauen angereisten Großeltern Eberhard und Anita Schulze als Gäste bei den Bernsgrünern höchst erfreut.

Foto: Der junge Max Schildhauer kam mit seinen Ausführungen bei den Landfrauen in Bernsgrün sehr gut an und sorgte für eine gelungene Bildungsveranstaltung.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
12.762
Renate Jung aus Erfurt | 19.06.2015 | 22:55  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige