Krankenhausförderverein Greiz und Jugendverein "Römer" Zeulenroda im Bundesfinale!

Der Krankenhausförderverein möchte eine interaktive Informationsplattform für kleine Patienten schaffen. Das „Interaktive Krankenhaus“ soll Kindern, denen ein Krankenhausaufenthalt bevorsteht, die Ängste nehmen und die Möglichkeit geben, sich umfassend virtuell im Krankenhaus umzuschauen. So wird das Krankenhaus spielerisch transparent gemacht. Alle Räume können erkundet werden. Jeder bietet altersgerechte Informationen. Das Projekt soll als Vorreiter für andere Krankenhäuser dienen. (Foto: Krankenhausförderverein)

Bei der erstmals in Deutschland stattfindenden Google Impact Challenge sind 200 gemeinnützige Vereine im Bundesfinale, darunter neun aus Thüringen und zwei aus der Region Greiz-Zeulenroda!

Der Krankenhausförderverein Greiz und der Jugendverein „Römer“ Zeulenroda haben sich mit ihren sozialen Projekten beworben und nun die Chance, für die Umsetzung ihrer Projektideen richtig Geld zu gewinnen. Denn die 100 meistgewählten lokalen Projekte der Google Impact Challenge erhalten eine Fördersumme von jeweils 10.000 Euro!

Der Krankenhausförderverein will mit seinem „Interaktiven Krankenhaus“ eine Plattform für Kinder und Eltern anbieten, auf der sie sich vor einem Krankenhausaufenthalt über diesen informieren können. "Wir möchten die digitale Welt nutzen, um jungen Patienten die Angst und Unsicherheit zu nehmen. Wenn wir es schaffen, unter die ersten 100 zu kommen, erhalten wir die Möglichkeit das Projekt umzusetzen. Wir möchten auch andere Krankenhausfördervereine und Krankenhäuser motivieren, unserem Beispiel zu folgen und die neuen Medien zur Aufklärung zu nutzen", so der Vereinsvorsitzende Dr. Jürgen Reinhöfer.

Der Jugendverein „Römer“ bietet mit Broschüren und der Römer-App Bürgern eine umfangreiche Übersicht/Orientierung über alle sozialen Einrichtungen wie Beratungs- und Kontaktstellen, Freizeiteinrichtungen, medizinische Versorgung, Vereine und Verbände, Kindertagesstätten und Schulen in Zeulenroda-Triebes und Umgebung (Landkreis Greiz) an. Die Inhalte sind stets aktuell und die vielfältigen Angebote können besser und effektiver gefunden werden.

Die Abstimmung geht bis zum 24. Februar 2016. Jeder hat drei Stimmen für lokale Projekte und eine Stimme für ein Leuchtturm-Projekt.

Außer dem Krankenhausförderverein Greiz und dem Jugendverein „Römer“ Zeulenroda sind aus Thüringen noch diese sieben Vereine und Einrichtungen im Bundesfinale: we4kids Rückersdorf/OT Reust; Liquid Erfurt; Blankenhainer Tafel; BesserLeben Silkerode; Pfadfinderzentrum Drei Gleichen; LachfALTen Meiningen und Geschichtswerkstatt Jena.

Hier geht's zur Abstimmung und gibt's weitere Informationen: Impact Challenge

Hintergrund:
Die Google Impact Challenge findet erstmals in Deutschland statt. Schirmherrin ist die Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Manuela Schwesig. Gemeinnützige Vereine und Eiunrichtungen erhielten von der bekannten Suchmaschine Google die Möglichkeit, sich mit einer innovativen digitalen Idee zu bewerben. Zu der Jury, welche die Finalisten aus tausenden Bewerbern auswählte, gehörten unter anderem Dr. Gesche Joost (Internetbotschafterin der Bundesregierung), Manuel Neuer (Welttorhüter und Stifter, Manuel Neuer Kids Foundation), Dr. Joana Breidenbrach (Gründerin und Aufsichtsratsmitglied von betterplace org.) und Steffi Graf (Welttennisstar, Stifterin und Vorstandsvorsitzende Children for Tomorrow).
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige