Landfrauen sind Motor der ländlichen Entwicklung - Kreisverein Greiz e.V. feiert 20-jähriges Bestehen

 
Angelika Geilert und Christine Schwarzbach
Langenwetzendorf: Laremo GmbH | „Da, wo Landfrauen sind, lebt auch das Dorf“. Mit diesen Worten brachte es Christine Schwarzbach, Geschäftsführerin des Thüringer Landfrauenverbandes Erfurt, zum Beginn der Festveranstaltung anlässlich des 20-jährigen Gründungsjubiläums des Kreisvereins der Landfrauen Greiz e. V. am Samstagnachmittag im Saal der „LAREMO“ Langenwetzendorf auf den Punkt. Und Angelika Geilert, Land- und Kreisvorsitzende der Landfrauen, untermauerte diese Aussage vor den rund 100 anwesenden Mitgliedern und Gästen eindrucksvoll in ihrem Rückblick auf die zwanzig vergangenen Jahre.
Als am 23. Februar 1995 der Kreisverein der Landfrauen Greiz e. V. in Mehla gegründet wurde, gab es bereits sechs gut arbeitende Ortsvereine, die durch die über den Kreisbauernverband Greiz/Zeulenroda besetzten ABM-Stellen mit Hella Rutschmann, Sieglinde Flach und Brigitte Werner unermüdliche Aufbauhilfe erhielten. Mit der Gründung des Kreisvereins konnte dieser nun selbst als Träger von Arbeitsbeschaffungs- und Strukturanpassungsmaßnahmen 34 Frauen „in Lohn und Brot bringen“. Zu den Höhepunkten des 20-jährigen Bestehens zählen zweifellos die Durchführung des 5. Thüringer Landfrauentages am 12.09.1998 in Greiz, der Thüringentag mit dem Landeserntedankfest im September 2001 in Gera, die aktive Einbindung der Frauen zur Bundesgartenschau 2008 in Gera/Ronneburg, dem Thüringentag 2009 in Greiz, den Bauernmärkten in Greiz. „Eine Herausforderung war das Landeserntedankfest 2013 in unserem Landkreis, wo zehn Erntekronen mit viel Fleiß und Einsatzbereitschaft gebunden und übergeben wurden“, berichtet Geilert stolz. Und natürlich zeichnen die Landfrauen auch für die Organisation und Durchführung von Dorf- und Hoffesten und den sehenswerten Osterbrunnen verantwortlich. „Landfrauen sind der Motor der ländlichen Entwicklung bei der Arbeits-, Wohn- und Freizeitgestaltung. Sich ehrenamtlich für die Landfrauenarbeit zu engagieren heißt, viele Stunden Freizeit zu opfern“, weiß Geilert aus Erfahrung. Denn die Zeit, in der die Landfrauen nur für ihren leckeren Kuchen bekannt waren, sei vorbei. Die Landfrauen legen nicht nur großen Wert auf die Bewahrung alter Traditionen, Kultur und Brauchtum und deren Weitergabe an die junge Generation, sondern sie sind kreativ, kritisch und vielseitig interessiert, wenn es um die Kommunal-, Gesundheits-, Ernährungs-, Verbraucher- und Bildungspolitik geht. Landfrauen als Garant für die Lebensqualität – dafür sorgen die zurzeit zehn aktiven Ortsvereine in Bernsgrün, Bethenhausen, Dobia, Hain/Lunzig, Kauern/Taubenpreskeln, Langenwetzendorf, Pahren/Förthen, Neugernsdorf/Tschiram, Vogelgesang und Braunsdorf/Tischendorf mit ihren 230 Mitgliedern.
Zur weiteren Stärkung des Kreisvereins werde der Gewinnung von Mitgliedern und Gründung neuer Ortsvereine größtes Augenmerk geschenkt. Die Landfrauen als Interessenvertretung der Frauen im ländlichen Raum benötigen aber auch in Zukunft Hilfe und Unterstützung, die sie in den vergangenen Jahren dankenswerterweise vor allem durch die Landrätin Martina Schweinsburg, das Landwirtschaftsamt, den Kreisbauernverband, die LAREMO Langenwetzendorf und dem Thüringer Landfrauenverband erhielten.
Geehrt wurde an diesem Nachmittag Angelika Geilert, die seit 20 Jahren als Kreisvorsitzende eine enorme Aufgabe mit viel Verantwortung gemeistert hat. Mit Blumenpräsenten überrascht und gedankt wurde auch Landfrauenbeauftragte Annerose Thume, die als „beste Landfrauenbeauftragte von ganz Thüringen und als echter Lottogewinn“ für die Landfrauen gewürdigt wurde.
Mit der „Silbernen Biene“, der Auszeichnung des Landfrauenverbandes für besondere Leistungen, ehrte Angelika Geilert die langjährige Kassiererin Manuela Coder vom Ortsverein Neugernsdorf//Tschirma, sowie Christine Steudel vom Ortsverein Bernsgrün, die leider nicht anwesend sein konnte und das „Bienchen“ nachträglich erhält.
Dr. Volker Düssel, Vorstandsvorsitzender der Thüringer Ehrenamtsstiftung, zeichnete Christine Albrecht, Helga Kleinwächter und Monika Neumeister mit der höchsten Auszeichnung, dem Ehrenamtszertifikat des Freistaates Thüringen, aus. Albrecht ist mit beispielhaften Einsatz seit 1996 Mitglied des Langenwetzendorfer Ortsvereins und im Kreisverein tätig. Helga Kleinwächter fungiert mit hohem Verantwortungsbewusstsein seit 1997 als Kassiererin des Ortsvereins Kauern/Taubenpreskeln. Die Auszeichnung für Monika Neumeister, die seit 1997 im Ortsverein Bernsgrün zuverlässig und beispielgebend ihre Funktion als Schatzmeisterin ausführt, wird an sie nachgereicht, da sie an der Veranstaltung nicht teilnehmen konnte.
Jede Menge Grußworte, Glückwünsche, Präsente und Danksagungen an die Landfrauen folgten über die Gäste Heinz Klügel, erster Beigeordneter der Landrätin, Landtagsabgeordneten Christian Tischner, Dr. Arnfried Völlm, Amtsleiter des Landwirtschaftsamtes Zeulenroda, Gottfried Floß, Geschäftsführer der LAREMO Langenwetzendorf, Gerd Schaller, amtierender Vorsitzender des Kreisbauernverbandes, Günter Halbauer, Vorsitzender der Landseniorenvereinigung und Landfrauen aus Neustadt/Orla, Kauern und Vogelgesang. Sie alle würdigten dankbar die Arbeit der Frauen. Ohne sie wäre das Leben in den Kommunen wesentlich ärmer.
Während des gemeinsamen Kaffeetrinkens konnten alle Anwesenden über 300 auf einer Leinwand präsentierten Bilder von den vielfältigsten Aktivitäten und Initiativen der Landfrauen des Kreisvereins verfolgen. Und dass die Landfrauen auch zünftig feiern können, zeigte sich im anschließenden kulturellen Teil. Alle Frauen und Gäste sangen das Landfrauenlied. Alleinunterhalter Willibald Lindner aus Cossengrün sorgte mit seinen Liedern für ein „Prosit auf die Gemütlichkeit“. Die Lachmuskeln aufs Äußerste strapazierte die „Frieser Lodenfra“, die mit ihren humoristischen Einlagen als Frau mit vielen Gesichtern alle Anwesenden begeisterte und ansteckte und so ebenso zu einer gelungenen und würdigen Festveranstaltung beitrug.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
12.763
Renate Jung aus Erfurt | 03.03.2015 | 00:51  
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 06.03.2015 | 17:35  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige