Martin Rosch vom Bio-Seehotel Zeulenroda ist Ostdeutscher Cocktailmeister

Martin Rosch freut sich über seinen Titelgewinn. (Foto: DBU / DEHOGA Sachsen)

In Dresden wurden jetzt der Ostdeutsche Cocktailmeister 2016 gekürt. Der 1. Platz geht an Martin Rosch aus Zeulenroda!

32 Vereins-Mitglieder der "Deutschen Barkeeper-Union e.V." (DBU) aus Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt trafen sich im Dresdner "Blauen Salon" zur Ostdeutschen Cocktail-Meisterschaft. Ein Wettkampf auf hohem Niveau: Wer hier gewinnt, qualifiziert sich für die Deutsche Cocktailmeisterschaft und hat somit die Aussicht, sich danach bei internationalen Wettkämpfen zu messen. Zusätzlich präsentierten die anwesenden Partner der DBU ihre flüssigen Köstlichkeiten, die allesamt probiert werden durften.

Den dritten Platz erreichte die mit 59 Jahren älteste noch aktive Bardame Deutschlands, Marlies Baumer, aus dem Marriott Hotel Leipzig, Zweiter wurde der Chef der Twist-Bar im Dresdner INNSIDE-by-Meliá-Hotel, René Förster. Gewinner des Contests und damit "Ostdeutscher Cocktailmeister" ist Martin Rosch aus dem Thüringer Bio-Seehotel Zeulenroda.

"Wenn man bedenkt, dass die Erstplatzierten alle in Hotel-Bars arbeiten, dann sind wir mit unserer Politik, die Ausbildung der Hotel- und Restaurantfachleute massiv zu unterstützen, auf dem richtigen Weg", so der Hauptgeschäftsführer des DEHOGA Sachsen, Jens Vogt. "Eine Investition in die Ausbildung ist unsere Investition in die Zukunft der ganzen Branche."

"Getreu unserem Motto ‚Aus Leidenschaft zur Barkultur’ konnte man heute wieder live erleben, wie viel Leidenschaft jeder einzelne Meisterschafts-Teilnehmer in seinen Drink und dessen Darbietung steckte", freut sich Norbert Ernst, Vorsitzender der DBUSektion Sachsen und Organisator der Veranstaltung, abschließend.

HINTERGRUND: Der DBU e.V. ist der zentrale Berufs- und Fachverband der Barkeeper-Szene in Deutschland. Er vertritt die Interessen von über 1.300 Mitgliedern, bestehend aus Aktivmitgliedern sowie Partnern aus Hotellerie, Gastronomie und Wirtschaft. Gegründet 1909, versteht sich der DBU e.V. heute als Institution für Vernetzung, Information, Wissenstransfer und praxisnahe Weiterbildung im Bereich der Barkultur.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige