Meilenstein für Tourismusverbund zum Jubiläum

Ziegenrück: Hotel am Schlossberg | Tourismusverbund Rennsteig-Saaleland e.V. fasst weitreichende Beschlüsse bei Mitgliederversammlung

Schleiz, den 11.05.2012

Eine Marathon-Sitzung mit vier Stunden Länge erlebten die Mitglieder des in Schleiz ansässigen Tourismusverbundes Rennsteig-Saaleland e.V. am vergangenen Mittwoch bei ihrer alljährlichen Jahreshauptversammlung. 73 Anwesende zählte der 113 Mann starke Verein im Hotel am Schlossberg in Ziegenrück an diesem Abend.

Grund hierfür war nicht nur das 20-jährige Vereinsjubiläum, auf welches Versammlungsleiter Peter Oppel gleich zur Begrüßung mit seinen Mitgliedern anstieß. Auf eine abwechslungsreiche Historie seit der Gründung des damaligen Fremdenverkehrsverbandes Thüringer Schiefergebirge/Obere Saale, aus dem der heutige Tourismusverbund hervorgegangen ist, blickten die Anwesenden kurz zurück. Auch der langjährige Vereinsvorsitzende Frank Roßner erfuhr Dank und Anerkennung durch Vereinsvorstand und Mitglieder für sein touristisches Engagement im vergangenen Jahrzehnt.

Nur in Auszügen konnten die beiden angestellten Mitarbeiter des Tourismusverbundes anschließend den insgesamt 70 Punkte, Einzelprojekte und Aktivitäten umfassenden Jahresbericht des Vereins in 2011 vorstellen. So berichtete die Geschäftsführerin Jenny Gäbler von Weiterbildungs-Workshops für touristische Anbieter der Region, der erfolgreichen Fortführung des „Pedelec Verleih – Fahr Rad am Thüringer Meer“, einer im Sommer 2011 veröffentlichten Broschüre mit attraktiven Angeboten für Klassenfahrten in den Saale-Orla-Kreis sowie den intensiven Kooperationen mit Regionalverbund Thüringer Wald, dem Naturpark Thüringer Schiefergebirge/Obere Saale oder dem Förderverein Bleiloch-Hohenwartestausee e.V. Der zustände Mitarbeiter für die touristische Infrastruktur, Stefan Göschka, konnte mit der erst kürzlich durchgeführten Zertifizierung des Hohenwarte Stausee Weges als Qualitätswanderweg punkten. Zu diesem weiteren feierlichen Anlass wurde den sieben Anrainer-Kommunen und acht am Weg liegenden touristischen Anbietern im Saale-Orla-Kreis das Qualitäts-Zertifikat überreicht.

Genauso umfänglich sind auch die Aufgaben, die sich der Verein in seinem Arbeitsplan für das Jahr 2012 stellt: Die Bildung von Arbeitsgruppen zu touristischen Themen, die Durchführung der ersten gemeinsamen Saisoneröffnung am Thüringer Meer oder z.B. die Neubeschilderung eines Teilstückes des Euregio-Egrensis-Radfernweges stehen auf dem Plan.

Die wichtigsten Entscheidungen allerdings hob sich der Verein für den zweiten Teil des Abends auf. Einen Meilenstein für die regionale Tourismusentwicklung setzten die Mitglieder mit dem einstimmigen Beschluss einer umfangreichen Satzungsänderung. Diese grenzt das Verbandsgebiet nicht ausschließlich auf die Landkreisgrenzen des Saale-Orla-Kreises ein und stellt den Verein insgesamt breiter auf. So wurde der Vereinsvorstand von 5 auf 12 Personen erweitert, darunter drei kommunale und neun touristische Vertreter der unterschiedlichsten Gewerbe.

In der gleich darauf folgenden Vorstandswahl wurden die folgenden Mitglieder gewählt: Neuer Vorstandsvorsitzender des Tourismusverbundes ist Landrat Thomas Fügmann als Vertreter des Landkreises Saale-Orla. Kommunale Vertreter werden die beiden Städte Saalburg-Ebersdorf und Schleiz sein. Für die Sparte der Übernachtungsanbieter werden die Hoteliers Falk Neubeck (1. Stellvertretender Vorsitzender, Aparthotel Am Rennsteig, Wurzbach), Michael Marx (Hotel am Schlossberg, Ziegenrück) und Volker Kullmann (Waldhotel am Stausee, Bucha) sowie Frau Monika Ulrich (Reiterhof & Pension Ulrich, Tanna) zukünftig mitarbeiten. Als Gastronomie-Betrieb ist der Gasthof „Grüner Baum“ in Bodelwitz im Vorstand. Die touristischen Anbieter werden von der Ardesia-Therme in Bad Lobenstein (2. Stellvertretender Vorsitzender) sowie der Saalfelder Feengrotten & Tourismus GmbH vertreten. Aus der Sparte der touristischen Vereine wird Frau Almut Lukas als Vorsitzende des Fördervereins Bleiloch-Hohenwartestausee e.V. mitwirken. Als förderndes Mitglied und gleichzeitiger Schatzmeister wurde Herr Helmut Schmidt, Vorsitzender der Kreissparkasse Saale-Orla, in seinem Amt bestätigt.

„Im Interesse der regionalen Tourismusentwicklung nehme ich die Wahl gerne an und freue mich auf die zukünftige Zusammenarbeit mit den engagierten touristischen Anbietern zwischen Rennsteig, Saalestauseen und Orlasenke. Mit dem heutigen Tag wurde auch in Hinsicht auf die zukünftig engere Verknüpfung der maßgeblichen Tourismusverbände der Landkreise Saale-Orla und Saalfeld-Rudolstadt ein wichtiger Grundstein gelegt.“ so der neue Vorsitzende Thomas Fügmann weit nach 22 Uhr.

4.484 Zeichen

Text: Jenny Gäbler, Tourismusverbund Rennsteig-Saaleland e.V.
Foto: Stefan Göschka, Tourismusverbund Rennsteig-Saaleland e.V.

Bildunterschrift:
Für ihre Unterstützung bei der Zertifizierung des Hohenwarte Stausee Weges dankte der Vorstand des Tourismusverbundes (v.r.) Peter Oppel, Helmut Schmidt und Michael Marx den Bürgermeistern (v.l.) Thomas Franke (Remptendorf), Sonja Schubert (Wilhelmsdorf) und Horst Maschke (Ziegenrück).
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige