Mit überwältigten Konzert Jubiläen besungen

Alle Männerchöre unter Leitung von Helmut Colditz
 
Alle Männerchöre unter Leitung von Helmut Colditz
Greiz - Sankt Marien
Mit den Chören des Neuen Reußischen Sängerkreises Greiz und dem Hornquartett Greiz/ Zwickau erklang am vergangenen Samstag das Jubiläumskonzert in der Stadtkirche Sankt Marien. „Wir werden heute singen, dass es dem Publikum unter die Haut geht“ versprach Ulrich Zschegner, der die Moderation zum 25-jährigen Jubiläum des Sängerkreises und dem 60. Kreissängertreffen in Folge übernommen hatte. Festliche und erwartungsvolle Stimmung unter dem Publik zur Eröffnung mit dem Hornquartett Greiz/Zwickau und dem großen Männerchor, der unter der bewährten Leitung von Helmut Colditz den „Sängermarsch“, „Frisch gesungen“ und „Der Jäger Abschied“ Stimmgewaltig zu Gehör brachten. Der große gemischte Chor des Neuen Reußischen Sängerkreises unter Leitung von Andreas Held, erfreute die Liebhaber des Chorgesanges mit „Wo Musik sich frei entfaltet“, „Abschied vom Walde“, „Lieder, die Quellen der Freude“ und dem „Bundeslied“. Im weiteren Verlauf des Programms kündigte der Moderator eines seiner Lieblingslieder an, die Männerchöre vom MCG Greiz, MGV Raasdorf und MC Mohlsdorf wurden beim Ohrwurm von Franz Schubert „ Das Dörfchen“ vom Dirigenten Markus Dietzsch zur Höchstleistung herausgefordert. Es folgten unter Mitwirkung aller Männerchöre „Frisch auf, es grüßt der Sonnenschein“ und der Jägerchor aus der Oper „Der Freischütz“, unterstützt vom Hornquartett Greiz/ Zwickau. Einen besonderen musikalischen Leckerbissen hatte sich die Sängergemeinschaft für den Abschluss des Konzertes aufgehoben. Alle Sängerinnen und Sänger im großen Chor unter Leitung von Markus Dietzsch vereint, begeisterten mit Giuseppe Verdis Gefangenenchor aus der Oper „Nabucco“, begleitet am Flügel von Cirsten Wetzel. Mit lang anhaltenden Beifall bedankte sich das Publikum für die dargebotenen Lieder u.a. von Felix Mendelssohn Bartholdy, Wolfgang Amadeus Mozart und Friedrich Silcher. Die gestandenen Sängerinnen und Sänger brachten mit ihrem Gesang auch ihre Freude zum Ausdruck, anknüpfend mit dem Erfolg des Serenadenkonzertes im vergangenen Jahr, diese beiden Jubiläen 2016 mit einem festlichen Chorkonzert zu begehen. Anstatt einer Pause wurden verdiente Sängerinnen und Sänger und Chorleiter mit einer Auszeichnung für ihr oft Jahrzehnte langes Engagement gewürdigt. Die Ehrungen nahm der 1. Vorsitzende Ulrich Zschegner und die 2. Vorsitzende Sabine Dietzsch vor, dabei wurden sie von den Ehrengästen Eva-Maria Groswig und dem Vorsitzenden des Kulturausschusses Christian Tischner unterstützt. Für die langjährige verdienstvolle Tätigkeit im Verein dankte und ehrte Sabine Dietzsch, Ulrich Zschegner im Namen aller Sangesfreunde, verbunden mit vielen Wünschen, die der scheidende Vorsitzende sichtlich gerührt entgegen nahm. In seiner Festrede hob Ulrich Zschegner, die Bedeutung des Chorgesanges hervor, der schon immer zur Verständigung unter Menschen und Völkern diente. Musik und Gesang kenne keine Grenzen. Rückblickend auf die Jahre des Bestehens des Neuen Reußischen Sängerkreises verwies Zschegner auf unvergessene Konzerte, die gemeinsam mit der Vogtland Philharmonie Greiz/ Reichenbach statt fanden. Dem Morgensingen im Greizer Park zum Park- und Schlossfest und an die stets ausverkauften Veranstaltungen „Sind die Lichter angezündet“, die auch in diesem Jahr wieder statt finden wird. Mit der Gründung des Neuen Reußischen Sängerkreises wurde ein arbeitsfähiger Verein vor 25 Jahren gegründet, der als neue zentrale Arbeitsgemeinschaft nicht nur Ansprechpartner für seine 9 Mitgliedschöre wurde, sondern auch für alle übrigen Chöre in der Region, die sich in Folge dem Verein angeschlossen hatten. „In Zukunft wird es so große Konzerte sicherlich nicht mehr geben, aber auf kleinere Konzerte kann sich unser treues Publikum auch künftig freuen“ versicherte Zschegner, der sich auch für die langjährige Unterstützung beim Publikum, dem Landratsamt und der Stadtverwaltung bedankte.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige