Naturerlebnis Thüringen/Sachsen, Familienwinterwanderung in Bernsgrün

Naturerlebnis Thüringen/Sachsen

Es gibt ihn doch noch – den Winter 2012. Pünktlich zur neunten Familienwinterwanderung des Bernsgrüner Feuerwehrvereins am Sonntagnachmittag gab es ideales Winterwanderwetter mit Schnee und Sonne-Wolken-Mix und Temperaturen um den Gefrierpunkt. So machte die von den Vereinsmitgliedern Kathrin und Carsten Fröb ausgesuchte Überraschungstour durch Wald und Flur richtig Spaß. Und auch die Resonanz von über 60 Teilnehmern war groß. Neben den Bernsgrüner Wanderfreunden waren auch aus dem thüringischen Arnsgrün, Büna, Cossengrün, Hohndorf, Zeulenroda-Triebes, Greiz, Mohlsdorf und Berga sowie aus dem sächsischen Plauen, Ruppertsgrün, Naitschau und Elsterberg Wanderlustige auf der rund sieben Kilometer langen Strecke dabei. Als jüngste Naturfreunde mit den Eltern unterwegs waren der eineinhalbjährige Jamie und seine vierjährige Schwester Coralie Weiland aus Bernsgrün. Vom Treffpunkt Feuerwehr- und Vereinshaus aus führte der Weg über den Olischweg entlang der Bahnlinie Weida-Mehltheuer, die Bahnlinie am ehemaligen alten Bahnwärterhaus überquerend bis zur Weidaquelle. Die Weidaquelle, größter Nebenfluss der Weißen Elster, entspringt im Thüringisch-Vogtländischen Schiefergebirge nordwestlich der Ortschaft Schönbrunn und nahe der sächsischen Stadt Pausa. Weiter ging es in Richtung Wolfshain und Ebersgrün und durch den Olisch wieder an den Ausgangspunkt zurück. Zwei Mal wurde bei der Wanderung die Landesgrenze von Thüringen und Sachsen überschritten. Am Ende gab es für alle hungrigen Wanderer als Stärkung leckeres Rostbrätl und heißen Glühwein.

Text/Foto: Gabriele Wetzel
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige