Oldtimer-Freunde waren begeistert

Bestaunt wurde der Horch 853 von Hans-Jürgen Löffler aus Reichenbach am Greizer Kontrollpunkt an der Alten Wache.
GReiz - An der Alten Wache.
Die Horch-Klassik-Tour des MC Zwickau startete bereits zum fünften Mal ihre Fahrt durch die Region und machte am 19. Juli zum ersten Mal Station in der Park- und Schlossstadt Greiz. Es könnte auch das einzige Mal gewesen sein, denn die Organisatoren sind immer auf neuer Streckenführung, wollen die Teilnehmer aus ganz Deutschland jedes Jahr an immer andere schöne Orte führen. Hunderte begeisterte Motorsportfans säumten das Areal um die Alte Wache und bereiteten den rund 150 Teilnehmern mit ihren historischen Fahrzeugen auf zwei und vier Rädern bis zum Baujahr 1974 einen herzlichen Empfang. Alle eintreffenden Fahrzeuge und Kräder holten sich den Kontrollstempel von Peter Büttig und Dieter Kurzbach von der Gräflichen Schönburgischen Schlosskompagnie Glauchau ab. Als eines der ersten Fahrzeuge traf mit seinem Ford A der Syraer Matthias Kühn in Greiz ein und oftmals begleitete Beifall die Fahrer zur Kontrollstelle. Ein kleines technisches Problem mit seinem Wanderer W52 hatte Thomas Stebig aus Eichstädt, dem es erst beim zweiten Anlauf gelang, die Kontrollstelle zu erreichen. Wahre Schmuckstück konnten auch unter den Zweirädern bestaunt werden, so fuhren zeitgleich der Freiberger Ernst Klette auf DKW SB200 und aus Kirchberg Johannes Förster mit AWO-Sport den Kontrollpunkt an. Eines der ältesten Fahrzeuge aus dem Jahr 1920 war ein PKW Wanderer 616 gesteuert von Stefan Hofmann aus Drehbach. Jedes Fahrzeug wurde von den Zuschauern bestaunt und auch hundertfach abgelichtet, bevor die Fahrt weiter über die Marienstraße und die Siebenhitze aus der Stadt hinaus in Richtung Zwickau verlief. Veranstalter der Tour war das August-Horch-Museum mit dem MC Zwickau. Die Streckenabsicherung übernahm der MC Zwickau.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige