Ring frei für die 37.Saison der GFG

Greiz - Start in die fünfte Jahreszeit
Die 37. Saison der GFG läuft unter: „Wodka, Moskau, russisch Roulette – wir feiern Fasching auf Greizer Parkett.“
Mit einem Umzug durch das Zentrum von Greiz begaben sich die Greizer Faschingsgesellschaft (GFG) und der Obergrochlitzer Karnevalsverein (OKV) zum Markt, das Rathaus zu stürmen. Dort warteten bereits zahlreiche Faschingsfans, darunter auch Kinder, auf den Einmarsch der närrischen Gesellschaft, die von dem langjährigen Präsidenten Peter Heckel und unter Jubel der Zuschauer begrüßt wurden.
Der EX-Präsident forderte das Publikum auf, lautstark nach dem Bürgermeister zu rufen, der ließ sich jedoch nicht blicken. Stattdessen erschien auf dem Rathausbalkon sein Stellvertreter Ulrich Zschegner, der sogleich mit der Frage bombardiert wurde: "Was machst du denn als Schwarzer (CDU) auf dem Rathausbalkon? Die Stadt wird doch Rot (SPD) regiert?
Der konterte und kam der Aufforderung nach in den Boxring auf der Bühne zu steigen, denn die GFG und der OKV hatten sich wieder etwas Besonderes einfallen lassen, um an den Rathausschlüssel samt Urkunde zur Übernahme der Macht zu kommen.
Die Bedingung lag klar auf der Hand, wenn der stellvertretende Rathauschef gegen den einstigen russischen Profi-Boxer Nikolai Walujew, alias Jens Welz, den angesagten Kampf über drei Runden verliert, muss er bedingungslos den Rathausschlüssel an die Karnevalisten übergeben.
Mit einem blauen Auge kam Ulrich Zschegner, der kampfeslustig begann, nach dem eindeutigen Sieg des Herausforderers davon und übergab den Rathausschlüssel an die Präsidentin der GFG Yvonne Schwabe, die in Betrachtung der Urkunde "Wir werden die Geschicke der Stadt mit Freude und Frohsinn führen" den versammelten Bürgern versprach.
Alle warteten zum Showprogramm auf den neu eingeübten Gardemarsch der Gardemädchen, die bereits in Ausgangsstellung auf der Bühne standen, warteten vergeblich auf die richtige Musik, die war nicht zu finden. Die Kindertanzgruppe der GFG sprang ein. Nach dem Konfettiregen aus der GFG-Kanone wurde durch Ulrich Zschegner das gesponserte Freibier mit kleiner Matschrunde angezapft.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
12.762
Renate Jung aus Erfurt | 12.11.2013 | 23:36  
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 13.11.2013 | 12:35  
12.762
Renate Jung aus Erfurt | 13.11.2013 | 22:58  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige