Rosenmontagsumzug in Greiz

Unter dem Motto "Das ganze Jahr nur Stress und Mist, bis endlich wieder Fasching ist" kamen zum Rosenmontagsumzug unter neuer Schirmherrschaft 13 Gastvereine und zogen zusammen mit der GFG durch das Greizer Stadtzentrum. Am Straßenrand gut gelaunte und zum Teil kostümierte Faschingsfan. Gut gemeint hatte es das Wetter, bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt, lachte die Sonne und gab bereits wärmende Strahlen ab.
Angeführt wurde der Rosenmontagsumzug vom Triebeser Fanfarenzug, gefolgt von der GFG, die mit einem dreifachen Genner-hee begrüßt wurden. Weitere Teilnehmer waren der Obergrochlitzer Karnevalsverein mit Präsident Joachim Frantz, der Weidaer Carnevalsverein mit WCV helau, der Handwerkerclub Plauen mit Präsident Wolfgang Müller und HCC-ole, der Verein Vogtländischer Carnevalisten mit ihrem Schlachtruf VVC-ole, der Wemaer Carnevalsclub Plauen mit ihrem Präsidenten Ronald Bohrmann und WEFA-helau, Dem Veitsberger Carnevalsclub mit Präsident Patrick Ermler und Veitsberg ne wahr, der Elsterberger Faschingsclub mit Präsident Frank Nosek und Helau-helau-helau, der Hohenleubener Carnevalsverein mit Präsidentin Mona Pfeiffer und Leim bleibt Leim, der Zeulenrodaer Carnevalsverein mit Präsident Wolfgang Richter und Karpfen blau-helau, die Hundsgrüner Faschingsfreude mit Präsident Tommy König und Hunds grün, der Jocketaer Carnevalsclub mit Präsident Steffen Rahm und in Goge da laftst, der Hirschberger Faschingsclub mit Präsident Ronny Geiseer und Hossa-Hossa-Hossa und die Teichwitzer Faschingsfreunde mit ihrem Präsident Thomas Schröter und helau-genau. Ein Wagen der Vereinsbrauerei bildete mit Nachtwächter Holger Wittig den Abschluss. Unmittelbar nach dem Umzug säuberte die Stadtwirtschaft die Straßen von den gröbsten Hinterlassenschaften der ausgelassenen Umzugsteilnehmer. Die Verkehrstechnik Hellfritzsch und die Greizer Feuerwehr unterstützten die Veranstaltung. Eine schöne Geste gabs am Straßenrand, mit gelben Tulpen bedankten sich die Vereine bei den Polizeibeamten, die sich wie in jedem Jahr um die Absperrung und Verkehrsregelung bemühten.
Start und Ziel war erstmalig der Westernhagenplatz, dort wurde der schönste Umzugswagen gekürt. Mit lustigen Spielrunden auf der Bühne wurde der Nachmittag umrahmt. Die Moderation auf der Bühne hatte Steffen Siegel von der GFG übernommen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 12.02.2013 | 21:08  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige