Sie wurden dem Feuer übergeben: Weihnachtsbäume kontrolliert abgebrannt

Greiz: Neustadt |

Hunderte Weihnachtsbäume wurden am 10. Januar in der Greizer Neustadt ein Opfer der Flammen.

Die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr hatten zur schon traditionellen Tannenbaumverbrennung, diesmal auf die Freifläche an der Oskar-Sala-Straße, eingeladen und hunderte Greizer waren gekommen, um ihre Weihnachtsbäume dem Feuer zu übergeben. Wegen der stürmischen Böen erfolgte die Verbrennung sozusagen in kontrollierter Form: Die ausgedienten Bäume waren nicht auf einem großen Haufen zum Verbrennen aufgeschlichtet, sondern wurden einzeln einem überschaubaren Feuer zugegeben. Bei Rostern, Getränken und frühlingshaften Temperaturen genossen Jung und Alt das Spektakel. Am Ende löschte die Feuerwehr den Brandherd professionell, eventuell "überlebende" Brandnester machte zu späterer Stunde ein heftiger Hagel- und Regenschauer den Garaus.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige