Sommerfest in Zoghaus mit Floßrennen über den Dorfteich

Wann? 05.07.2014 15:00 Uhr

Wo? Zoghaus, 07957 Langenwetzendorf DE
Beim Gaudiwettkampf am Sonntagvormittag müssen zunächst Zweier-Teams auf Flößen und mit Reisigbesen den Dorfteich durchpaddeln.
Langenwetzendorf: Zoghaus | :

Partymusik mit einer hervorragenden Liveband, ein spektakuläres Floßrennen, bei dem kein Teilnehmer trocken bleibt, Rummelbetrieb und vieles mehr  bei freiem Eintritt – all das macht das Sommerfest in Zoghaus so einzigartig und lockt alljährlich am ersten Juli-Wochenende viel Volk auf das Festgelände am Dorfteich.


So gibt es auch am kommenden Wochenende auf dem Festplatz direkt an der B 94 wieder zwei Tage ein abwechslungsreiches Programm mit Unterhaltung, Musik und Spaß für Jung und Alt aus nah und fern. Für den guten Ton sorgt an beiden Tagen in bewährter Art und Weise Rolfs Disco aus Daßlitz, die auch moderierend durch das Festgeschehen führt.

Der Festbetrieb am Samstag mit Hüpfburg, Schaustellerbetrieb, hausgebackenen Kuchen und Kaffee sowie deftigen Speisen und Getränken aller Art beginnt 15  Uhr. Zum abendlichen Tanz spielt dann ab 21 Uhr die Band „ZgW“ im Festzelt auf. Ausgeschrieben heißt die Formation „Zwei gegen Willi“. Willi ist der Chef der Band, ob seine Mitspieler aber gegen ihn musizieren, darf bezweifelt werden. Denn als Willy 1987 in die bestehende Formation „Die Zwei“ einstieg, wurde er einfach hinten dran gestellt. „‚Die Zwei mit Willi‘ klang aber zu blöd, deshalb nannten wir uns ‚Die Zwei gegen Willi‘“, so die Musiker. Die Party-Showband aus Uhlstädt-Kirchhasel im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt wird am Sonnabend mit Rock- und Pop-Klassikern, aktuellen Titeln aus den Charts und Stimmungshits das Festzelt in Zoghaus zum kochen bringen.

Am Sonntag geht dann parallel zum Frühschoppen ab 10 Uhr das 14. Zoghauser Floßrennen über und um den Dorfteich. Bei dem von Rolf moderierten Gaudiwettbewerb müssen zunächst Zweier-Teams aus den befreundeten Feuerwehren auf wackeligen Flößen möglichst schnell über den Teich paddeln, wofür ihnen nichts anderes als Reisigbesen zur Verfügung stehen. Ist die Rückfahrt geschafft und das rettende Ufer halbwegs trocken erreicht, wird der Staffelstab an die nächsten Teammitglieder übergeben. Auf die wartet nach einer Sprint-einlage um den halben Teich eine weitere Aufgabe, bei der es gilt, einen Eimer mittels eines Löschschlauches bergauf mit Teichwasser zu befüllen. Schwer zu erklären  – am besten, hingehen und zuschauen! Den Vorjahreswettbewerb hat übrigens das Team der Naitschauer Wehr gewonnen, das auch diesmal leicht favorisert ins Rennen geht.

Der Sonntagnachmittag steht dann ganz im Zeichen des Spansaukegelns ab 14.30 Uhr und des Festtreibens wie am Vortag. Bereits ab 13 Uhr ist aber schon Basteln für die Kinder angesagt und ab 16 Uhr sorgen der Männerchor aus Kurtschau und Steffi Jetschke am Elektro-Piano für musikalische Unterhaltung.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige