Sozialladen unterstützt Greizer Vereine

Ralf Peter übernimmt den Scheck für den LV Einheit Greiz. (Foto: Hamann)
Greiz: Kirchplatz |

Seit neun Jahren gibt es in Greiz den Sozialladen "Novi Life". In diesem bereiten die Teilnehmer gespendete Spielwaren, Textilien, Haushaltsgegenstände, Fahrräder und ähnliches auf und verkaufen es an bedürftige Personen. Die reinen Verkaufserlöse werden traditionell an Vereine und gemeinnützige Einrichtungen der Region gespendet.

Am 10. Juni war es wieder soweit. Die FAW Akademie Plauen, die den Sozialladen betreibt, hatte in das Café OK nach Greiz eingeladen, wo zahlreiche Vereine der Kreisstadt und dem Umland Spendenschecks für ihre Vereinsarbeit im Nachwuchsbereich erhielten. Unter ihnen der 1. FC Greiz, der LV Einheit Greiz, der Fanfarenzug Greiz, das Café OK die TSG Concordia Reudnitz, der FSV Mohlsdorf, der der TSV Wolfersdorf und die SG Naitschau sowie verschiedenen Jugendclubs.

Leichtathletikverein Einheit Greiz, verschiedene Jugendclubs, das Tiergehege in Waldhaus, das Kinderheim, der 1. FC Greiz, der Fanfarenzug Greiz, die TSG Concordia Reudnitz, der FSV Mohlsdorf, die SG Naitschau und der TSV Wolfersdorf über Spenden freuen. Genutzt werden die Geldbeträge für die Nachwuchsförderung.

Zur Zeit sind im Greizer Sozialladen in der bereits neunten vom Jobcenter finanzierten Maßnahme 15 Arbeitssuchende nach SGB 2 beschäftigt. Die Teilnehmer des Projektes, alles Alg-II-Empfänger, kümmern sich in vier Abteilungen um alle Geschäftsabläufe – von der Beschaffung und Aufbereitung von Sachspenden über die Arbeiuten in der Werkstatt bis hin zum Marketing und dem Verkauf. Ziel ist es dabei, die Projektteilnehmer für den ersten Arbeitsmarkt bzw. eine Ausbildung fit zu machen. Aus der am 21. Juni vorigen Jahres begonnen Maßnahme konnten bereits zwei junge Leute in eine Ausbildung und ein Teilnehmer auf den ersten Arbeitsmarkt vermittelt werden.

Der Sozialladen "Novi Life" wird am 22. Juni 2015 in den 10. Durchlauf gehen. In der Region Greiz gibt es 912 Kundenkarten für Bedarfsgemeinschaften mit 1779 Menschen, davon 555 Kinder, die in dem Sozialladen einkaufen dürfen. Dafür haben im vergangenen Jahr 1779 Menschen Gegenstände zur Aufbereitung und zum Weiterverkauf gespendet. Inzwischen ist der Sozialladen Bestandteil eines großen sozialen Netzwerkes in der Stadt Greiz und im Landkreis Greiz. Man unterstützt sich und führt gemeinsame Aktionen durch, wie zum Beispiel das Kinderfest am 1. Juni auf dem Kirchplatz und eben das Frühlingsfest mit der Spendenübergabe am 10. Juni.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige