"Sterne des Sports" 2014 – Auftakt zur dritten Runde des Breitensportwettbewerbs

Frank Knüpp (2.v.l.) zeigt Denise Schuh und Kay Burmeister von der Volksbank Vogtland sowie dem Greizer Kreissportbundchef Uwe Jahn (r.) die Wettbewerbsunterlagen des FSV Mohlsdorf für die "Sterne des Sports" 2013.
 
Andreas Hostalka, Vorstandsmitglied der Volksbank Vogtland eG: "Wir fördern die Vereinsarbeit auch dieses Jahr mit 70.000 Euro!"
Greiz: Vogtlandhalle |

Der Breitensportwettbewerb "Sterne des Sports" wird von seinen Initiatoren gern als "Oscar des Breitensports" bezeichnet. Denn bei diesem Wettbewerb geht es nicht um "schneller, höher, weiter", sondern um Werte wie Fairness, Toleranz und Verantwortung. Die "Sterne des Sports" würdigen das ehrenamtliche Engagement von Menschen in Sportvereinen.

Mit Begeisterung spricht Frank Knüpp vom FSV Mohlsdorf von den Auszeichnungsveranstaltungen für seinen Verein im vorigen Jahr: "Es macht schon ein wenig stolz, für das Engagement in seinem Verein geehrt zu werden". Stolz sein können die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer des Mohlsdorfer FSV wirklich, denn der Verein hatte mit seinem Integrationsprojekt 2013 nicht nur den regionalen "Sterne des Sports"-Wettbewerb gewonnen, sondern auch auf Landesebene den dritten Platz belegt. Da sei Frank Knüpp schon ein bisschen aufgeregt gewesen, auch wenn er die Ministerin Taubert, die in Erfurt die Auszeichnung wahrnahm, bereits von früheren Terminen kannte. "Es ist schon etwas Besonderes, in der Landeshauptstadt ausgezeichnet zu werden", bekannte er am 8. April zur Auftaktveranstaltung der "Sterne des Sports 2014" in der Vogtlandhalle Greiz. Das Preisgeld – insgesamt 2.500 Euro – haben die Mohlsdorfer voriges Jahr auf alle Abteilungen ihres Vereins verteilt. So wurde der Kauf von Trainingsanzügen bezuschusst und natürlich wurden Sportgeräte gekauft. Darunter auch Spezialgeräte für die Arbeit mit Behinderten. Schließlich hieß das Projekt 2013 „Gemeinsam leben – Gemeinsam lachen – Gemeinsam Sport treiben“. Unter diesem Motto wurden und werden behinderte Menschen beim FSV Mohlsdorf integriert. Und das mit nachhaltiger Wirkung, wie Knüpp betont. So spielen mittlerweile sogar zwei Menschen mit leichter Behinderung aktiv Fußball im Verein mit.

Natürlich wollen sich die Mohlsdorfer auch 2014 an dem Wettbewerb "Sterne des Sports" beteiligen. Diesmal mit einem Projekt, in dessen Rahmen Kinder von Migranten im FSV integriert werden und beim Trainings- und Spielbetrieb teilnehmen.

"Wenn ein Wettbewerb zum dritten Mal in Folge stattfindet, können die ersten beiden Durchgänge nicht so schlecht gewesen sein", schätzte Uwe Jahn beim Startschuss für die "Sterne des Sports 2014" in der Vogtlandhalle ein. Der Vorsitzende des Kreissportbundes Greiz hob insbesondere die Idee hervor, die Gedanken und Leidenschaft der unermüdlichen Ehrenamtlichen zu würdigen, die die Begeisterung in die Breite tragen.

Der Wettbewerb „Sterne des Sports“ geht über drei Ebenen: Auf der lokalen Ebene wartet auf den Sieger der „Stern des Sports“ in Bronze. Der Gewinner qualifiziert sich für das Finale auf Landesebene, wo die Sportvereine um den „Stern des Sports“ in Silber und das Ticket zum Bundesfinale der „Sterne des Sports“ in Gold konkurrieren.

Im sächsischen und Thüringer Vogtland richten der Kreissportbund Greiz und der Kreissportbund Vogtland sowie die Volksbank Vogtland eG zum dritten Mal diesen Breitensportwettbewerb aus. Seit dem 8. April können sich Sportvereine dieser Region um die Auszeichnung „Sterne des Sports“ 2014 bewerben. Die Unterlagen dazu gibt es in allen 18 Geschäftsstellten der Volksbank Vogtland eG., die für den Wettbewerb wie im vorigen Jahr erneut federführend ist. Einsendeschluss ist der 15. Juli 2015.

Für die „Sterne des Sports“ können sich Sportvereine in zehn verschiedenen Kategorien bewerben. Die Bewerbungen der Sportvereine aus dem Vogtland wird eine kompetente Jury aus Vertretern der Volksbank Vogtland eG, des Kreissportbundes Vogtland, des Kreissportbundes Greiz und der regionalen Presse auswerten.

Die Preisverleihung erfolgt am 2. September in der Greizer Vogtlandhalle. Man darf gespannt sein, welche Vereine sich diesmal als regionale Sieger für die nächste Wettbewerbsebene qualifizieren! Denn gewertet wird in vier Regionalgebieten: Region Auerbach/Reichenbach, Region Plauen, Region Oberes Vogtland sowie die Region Greiz. Die jeweils drei ersten Plätze jeder Region sind mit 1500, 1000 und 500 Euro dotiert. Doch auch die nicht so hoch platzierten Vereine erhielten eine Anerkennung für ihre Arbeit in Höhe von jeweils 100 Euro!

Weitere Informationen im Internet unter http://www.sterne-des-sports.de
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige