Thüringer Bratwurstkönig beim Haus- und Hoffest

Greiz-Sachswitz
Zum ersten Mittelalterlichen Bratwurstfest zog es viele Besucher zum Landgasthof Petzold nach Greiz-Sachswitz. Eine historischen Modenschau, vorgeführt vom Mode- und Showteam Greiz, begeisterte das Publikum am Nachmittag im Festzelt. Untermalt wurde die Modenschau mit Musikanten die auf zeitgemäßen Instrumenten Musik aus dem Mittelalter spielten.
Auf dem Heuspielplatz boten Ritter mit ihren Waffen spannende Kämpfe, währenddessen die Rittersfrauen sich mit Gaukelei, Tavernenteufeln und echter Handwerkskunst das Fest bereicherten.
Am Backofen wurde fleißig Teig ausgerollt, gefüllt mit Zutaten entstanden schmackhafte Germanenfladen, deren Duft überm Festgelände lag.
Zahlreiche Nutztiere konnte man teilweise mit ihrem Nachwuchs bestaunen.
Der Höhepunkt des Festes war der Einzug des 1. Thüringer Bratwurstkönig Rudi I. mit seinem Gefolge ins Festzelt. Die Begrüßung übernahm Silke Stark vom Mode- und Showteam Greiz. Ab jetzt wurde auf der Bühne nicht lange gefackelt, die Bratwurstzwerge holten sich aus dem Publikum vorrangig Kinder, die allesamt auf die Bratwurst schwören mussten. Wehe dem der Ketschup vor dem Senf vorzog und behauptete noch nie eine Bratwurst verzehrt zu haben. Der bekam sogleich eine zum Verzehr vorgesetzt und mit etwas List und Überlegung bestanden die Kids den Bratwursttest und wurden vom Bratwurstkönig Rudi I. eigenhändig zum Ritter geschlagen. Als Nachweis gabs eine Urkunde für alle diejenigen, die erfolgreich den Test bestanden hatten.
Im Anschluss gab es ein Feuerwerk aus Spass, Humor und Unterhaltung mit Rudi & Charlie. Mit einem perfekten Humor aus dem Bauch strapazierten die Beiden die Lachmuskeln der Gäste im Festzelt. Sogar eine Zugabe erklatschte sich das Publikum und Charlie musste noch ein Gedicht vortragen.
Für das leibliche Wohl der Gäste war bestens gesorgt und das Angebot von Mittelealterlichen Speisen konnte der Speisekarte entnommen werden.
Man kann schon jetzt gespannt sein, was sich die Veranstalter zur hoffentlichen Fortsetzung des Festes einfallen lassen.
1
1
1
1
1
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
2 Kommentare
3.865
Karin Jordanland aus Artern | 17.09.2012 | 13:05  
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 17.09.2012 | 17:37  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige