Volle Halle: Karate-Lehrgang in Zeulenroda

Der Sensei in seinem Element: Karate
Zeulenroda-Triebes: Jahn-Turnhalle | In bester Stimmung fand am vergangenen Wochenende der jährliche Lehrgang des Vereins Karate-Do Zeulenroda e.V. statt. Knapp 100 Karateka aus Thüringen, Bayern, Hessen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Baden-Württemberg, darunter 27 Schwarzgurte, aller Alters- und Gurtstufen fanden sich vom 08. - 10. November in Zeulenroda ein, um von Großmeister Lothar Ratschke aus Erfurt zu lernen.

Konfliktarmes Miteinander

Dabei unterwies er seine Schüler umfassend und engagiert nicht nur in den vielen Aspekten der Kampfkunst, sondern verband seine Vorträge auch immer wieder mit Betrachtungen über ein konfliktarmes Miteinander. Dass der Lehrgang verletzungsfrei blieb, ist selbstverständlich. Die Helfer des Vereins sorgten dabei für das leibliche Wohl und den Umzug von der Jahn- in die Reimann-Turnhalle.
Dankbar sind die Organisatoren auch für die umfassende Hilfe, die die Nutzung der Turnhallen sowie die Übernachtung auswärtiger Gäste ermöglichte. Der Samstag klang bei einem gemeinsamen Essen im Chinarestaurant aus.

Verein mit Anspruch

Der Verein bietet Karatetraining für Kinder und Erwachsene sowie Qi-Gong-Kurse an. Interessierte jeden Alters können sich gerne an den Karate-Do Zeulenroda e.V. wenden (www.karate-zeulenroda.de) und sind jederzeit zu einem Schnuppertraining willkommen. Über unsere Webseite können Sie auch alle Fotodokumentationen sehen, sobald sie eingestellt sind. Im Mittelpunkt steht die Tradition des Shotokan-Karates, einer von mehreren Stilrichtungen, und der Gesundheitsförderung, also ergonomischer Bewegung und Belastungsausgleich. Es werden keine Wettkämpfe ausgetragen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige