Pressebericht Polizei Apolda vom 24. September
Auto mit Fäkalien beschmiert, Almdudler gestohlen und ein Unfall

In einer Lagerhalle in der Apoldaer Stegmannstraße wurden Fenster eingeworfen.
  • In einer Lagerhalle in der Apoldaer Stegmannstraße wurden Fenster eingeworfen.
  • Foto: Symbolbild: Pixabay
  • hochgeladen von meinanzeiger .de

Im Zeitraum vom 31. August bis zum 23. September haben unbekannte Täter mittels Steinen aus dem Außenbereich acht Fenster einer Lagerhalle in der Apoldaer Stegmannstraße eingeworfen. Dabei wurden auch zwei VW Käfer beschädigt, welche unmittelbar unter den Fenstern standen. Außerdem brachten der oder die Täter Fäkalien auf die Heckscheibe eines der Fahrzeuge auf. In das Objekt gelangten diese jedoch nicht. Die angerichteten Beschädigungen werden auf ca. 5.000 EUR beziffert.

Kurz vor 15:00 Uhr, am 22.09.2018 wurden durch Kunden des Verbraucher-marktes in Apolda, Buttstädter Straße Jugendliche beobachtet, wie diese Getränke aus dem Vorraum des Marktes entnahmen und mit einem Handwagen in unbekannte Richtung flüchteten. Durch Gespräche im Markt untereinander hörte eine weitere Person davon, welche den Diebstahl im Nachgang dann einem Marktmitarbeiter mitteilte. Nach ersten Erkenntnissen wurden 4 bis 5 Pakete "Almdudler" und eine Flasche Saft entwendet.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Apolda unter Telefon 03644/5410 zu melden.

Am Sonntag gegen 20 Uhr fuhr die Fahrerin eines Pkw Audi in Apolda auf der Buttstädter Straße und wollte an der Kreuzung zur B 87 nach links in Richtung Niederroßla abbiegen. Nach ihren Aussagen schaltete die Ampel für ihre Fahrtrichtung gerade von "Rot" auf "Gelb" und dann "Grün" um, so dass sie nach dem Einordnen unvermindert nach links abbog. Dabei holte sie zu weit aus. In dessen Folge übersteuerte sie ihr Fahrzeug und fuhr gegen einen Mast der Ampelanlage. Begünstigt wurde der Unfall möglicherweise auch noch durch die regennasse Fahrbahn. Durch den Aufprall wurde der Mast verbogen, der Kasten der Signalanlage löste sich und fiel auf den Boden. Die junge Frau kam mit dem Schrecken davon. Das Fahrzeug selbst war zwar fahrbereit, wurde aber trotzdem auf ihren Wunsch abgeschleppt, da sie Bedenken hinsichtlich der Verkehrssicherheit hatte.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen