Meldungen der Polizei Apolda vom 6. Januar
Waffen und Drogen in vermüllter Wohnung

Kriminalitätsgeschehen

Am Samstagvormittag gegen 9.30 Uhr wurden Feuerwehr und Polizei alarmiert, da in einer Wohnung in der Parkstraße in Apolda Gasgeruch wahrgenommen wurde. Nach Öffnen der Wohnung konnte darin niemand festgestellt werden und es stellte sich heraus, dass der Geruch vom äußerst vermüllten und verwahrlosten Zustand der Wohnung herrührte. Wenig später traf auch der 28-jährige Wohnungsinhaber und entschuldigte sich für die Umstände. In der Wohnung wurden zwischenzeitlich jedoch diverse erlaubnispflichtige Waffen (u.a. Schreckschusspistolen und Messer) sowie dazugehörige Munition und kleine Mengen an Betäubungsmitteln gesichtet, weswegen entsprechende Anzeigen gegen den jungen Mann gefertigt werden mussten.

Verkehrsgeschehen
V
Kurz nach halb sechs des Freitagnachmittag wollte ein 56-jähriger Pkw-Fahrer auf den Parkplatz des NETTO-Marktes An der Goethebrücke abbiegen. Hierbei übersah er jedoch eine 49-jährige Fußgängerin, welche er erfasste und die nachfolgend zur weiteren Versorgung ins Krankenhaus eingeliefert werden musste.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen