Apolda - Kultur

Beiträge zur Rubrik Kultur

Lange schon allein und in Trauer: Eine verlassene Socke.

Der Tag der verlorenen Socke

Nicht vergessen: Heute, am 9. Mai 2015, ist der internationale "Tag der verlorenen Socke"! Es gibt ihn wirklich, diesen obskuren Gedenktag an die verlorenen Socken. Gemeint sind damit nicht die "Roten Socken", die vor zweieinhalb Jahrzehnten vor allem im Osten Deutschlands ihr Unwesen trieben. Nein, am 9. Mai wird tatsächlich den verlorenen Partnern einzelner Socken gedacht! International begangen wird dieser Gedenktag als "Lost Sock Memorial Day". Viele Menschen kennen das: Im...

  • Zeulenroda-Triebes
  • 08.05.15
  • 235× gelesen
8 Bilder

Abschied - Trümmerfeld Viehauktionshalle in Weimar

Bedeutender Gedenk- und Kulturort Weimars in Schutt und Asche. Drei Jugendlichen gestanden die Brandstiftung. Die denkmalgeschützte Holzkonstruktion der riesigen Viehauktionshalle in Weimar ist nur noch Asche. Die einstige architektonische Kostbarkeit aus dem Jahr 1937 maß 35 x 70 Meter und überspannte stützenfrei ein im First 25 Meter hohes, steil aufsteigendes Satteldach, dass von einer innen freiliegenden Holzbinderkonstruktion getragen wurde. Ab 1942 diente die halle als Sammelstelle...

  • Erfurt
  • 28.04.15
  • 268× gelesen
  •  1
Die Vogtland Philharmonie Greiz/Reichenbach
2 Bilder

Eigenes Oratorium zum Thüringentag

Auch in kultureller Hinsicht lässt der Thüringentag 2015 in Pößneck keine Wünsche offen. So wird im Rahmen des Landesfestes am 26. Juni das Thüringenoratorium „Radegunde“ von Andreas Willscher im Pößnecker Schützenhaus uraufgeführt. Das erste Mal wurde ein Oratorium eigens für den Thüringentag komponiert. Ein Oratorium ist ein reines Musikwerk, dem ein religiöser oder episch-dramatischer Stoff zugrunde liegt. Das Thüringenoratorium ist der Geschichte von Radegunde gewidmet, die Anfang des 6....

  • Pößneck
  • 27.04.15
  • 274× gelesen
13 Bilder

Russische Ostern: Erst am 12. April wird gefeiert - Erzpriester Mihail Rahr freut sich auf Volksfeststimmung in Weimar

Ostern in der Kirche der heiligen Maria Magdalena, Berliner Diözese der Russisch-Orthodoxen Kirche des Moskauer Patriarchats Das Fest der Feste Für die orthodoxen Christen ist Ostern das Fest der Feste. „Die Menschen sind freundlich, begrüßen sich mit drei Küsschen und den Worten: Christus ist auferstanden. Geantwortet wird mit: Er ist wahrhaftig auferstanden“, sagt Erzpriester Mihail Rahr (51) von der Russisch-Orthodoxen Gemeinde in Weimar. In der orthodoxen Kirche wird die...

  • Weimar
  • 02.04.15
  • 516× gelesen
  •  1
etzte Handgriffe an der weltgrößten Vase: Ab 20. März ist das Kunstwerk auf der Leuchtenburg zu sehen. Alim Pasht-Han legt die letzte Hand an.
3 Bilder

Mit weltgrößter Vase wird letzter Teil der Porzellanwelten auf der Leuchtenburg eröffnet

Wenn aus einem Alltagsgegenstand etwas Besonderes wird, darf es auch einen Namen bekommen. Arura heißt deshalb eine Vase, die ab dem 20. März auf der Leuchtenburg zu sehen ist. Mit acht Metern Höhe ist sie die größte der Welt. Arura verbindet die indogermanischen Worte für Erde und Sonne. Die Wortschöpfung stammt von Alim Pasht-Han. Der in Halle lebende Künstler wurde 1972 im russischen Nalchik geboren und hat bereits andere Exponate für die Porzellan­welten auf der 800 Jahre alten Höhenburg...

  • Weimar
  • 19.03.15
  • 378× gelesen
  •  1
Heike Stephan
8 Bilder

Aus den Tagebüchern von Klaus Renft – bewegende Lesung mit Musik in Neustadt/Orla

. Von Mario Keim Zu einer Konzertlesung mit Auszügen aus Renft-Tagebüchern hatte die Stadtbibliothek Neustadt an der Orla eingeladen und zahlreiche Interessenten kamen. Wer war Klaus Renft (geboren 1942 in Jena – gestorben 2006 in Löhma)? Als Mensch und als Musiker? Eine Antwortsuche gibt es in den Tagebüchern von 1968 bis 1997, die am 7. April unter dem Titel „Die Bewaffnung der Nachtigall“ im Berliner BuschFunk Musikverlag auf 232 Seiten in Auszügen erstmals erscheinen. Renft gehörte...

  • Pößneck
  • 17.03.15
  • 415× gelesen
Nebenbei wird für perfekte Nägel gesorgt. Doreen Gräßler wollte es so natürlich wie möglich.
16 Bilder

Interview mit Miss Thüringen Doreen Gräßler: „Ich bin beeindruckt von Reiner Calmund.“

Als Miss Thüringen durfte Doreen Gräßler bei der Miss-Germany-Wahl am 28. Februar im Europark Rust antreten. Sie war die einzige Teilnehmerin mit Diplom. Leider schied sie in der Vorrunde wie 16 andere Kandidatinnen aus. Doch bis dahin hat sie eine gute Figur gemacht. Im Interview stellt sie sich auf meinAnzeiger.de noch einmal vor. Können Sie uns etwas über Ihren beruflichen Werdegang sagen? Ich arbeite seit zwei Jahren im Asklepios Fachklinikum Stadtroda auf der Depressionsstation....

  • Weimar
  • 06.03.15
  • 723× gelesen
2 Bilder

Leuchtturm der Tourismuswirtschaft: Die Leuchtenburg bei Jena

Die Stiftung Leuchtenburg in Seitenroda bei Jena hat heute (5. März) auf der Internationalen Tourismus Börse (ITB) in Berlin einen der begehrten MarketingAwards „Leuchttürme der Tourismuswirtschaft“ des Sparkassen-Tourismusbarometers für Ostdeutschland erhalten. Der Preis würdigt die Stiftung Leuchtenburg für das Angebot „Porzellanwelten Leuchtenburg“ als Zukunftsdenker im Freistaat Thüringen. „Begleitet von innovativem Marketing hat die Stiftung Leuchtenburg Schritt für Schritt ein...

  • Erfurt
  • 05.03.15
  • 578× gelesen
  •  3
Schadenfroh: Kippe im Gully.

Ansichtssache: Multitasking auf Abwegen

Rauchende Frauen entlarven schon mal den Mythos des weiblichen Multitasking als Lüge. Meine mich begleitende Anhängerin des Tabak-Lasters musste erfahren - reden und rauchen geht halt nicht.   Mit einem Flupp, sauste ihr die drei Züge junge Zigarette beim Wort "muss…" aus den Mund, direkt in den Gully. Doch Sucht kennt keine Grenzen, null Hindernisse. Vergessen sind die gestrigen Worte: "Ich habe Rücken und Hüfte." Vorbei der schmerzende Blick nach dem kürzlichen Sturz. Blitzschnell sackt...

  • Erfurt
  • 27.02.15
  • 296× gelesen
  •  6

“Herzklopfen Kostenlos” startet bundesweite Suche nach den besten Show-Talenten 2015

Der Startschuss zur Bewerbungsphase für die diesjährige Neuauflage von Deutschlands traditionsreichster Talente-Suche "Herzklopfen Kostenlos" ist gefallen. Das Veranstaltungsteam ist in diesem Jahr erneut auf der Suche nach den talentiertesten Bühnen- und TV-Stars von morgen. Gesucht werden für die große Live-Show am 21. Juni in der Gastgeberstadt Neustadt an der Orla junge und junggebliebene Show-Talente aus den Bereichen Gesang und Instrumentales sowie Artistik, Humor, Tanz und Zauberei....

  • Pößneck
  • 27.02.15
  • 146× gelesen

Ansichtssache: Das Placebokorsett

Bernd hat schlimme Zeiten hinter sich. Er verletzte sich vor Monaten zwei Finger. Alles gut, die Kreissäge ist heil (Scherz). Die Heilung der Finger geht voran. Doch Bernd erlangt noch immer Aufmerksamkeit mit seinen schützenden Fingerlingen, die öfters geschickt in Szene gesetzt werden. Jeder fragt teilnahmsvoll: Wie geht es dir? Was machen deine Finger? Dabei wird er zart und aufmunternd am Oberarm gestreichelt. Ich denke schon, dass dies seiner Genesung hilfreich ist. Denn tapfer...

  • Erfurt
  • 09.01.15
  • 388× gelesen
  •  1
Das schwarze Schaf unter blauen.
7 Bilder

Das schräge Interview: Ohne Schäferstündchen im Jahr des Schafes

Die Agentur „Das schwarze Schaf“ gründete „Die bunten Schafe“ und unterstützt erwerbstätige Alleinerziehende. Wenn eine Agentur "Das schwarze Schaf" heißt und eine Initiative "Die bunten Schafe" gründet, drängt sich ja geradezu ein tierisch-schräges Interview auf. AA-Redakteur Thomas Gräser befragte Agenturchefin Melanie Thurm. Sie steckt mit ihrem Team mitten in den Vorbereitungen für das Summercamp 2015, in dem erwerbstätige Alleinerziehende mit ihren Kindern einen kostenfreien...

  • Erfurt
  • 06.01.15
  • 734× gelesen
25 Bilder

Der irre Iwan - Zweiter Tatort aus Weimar - Ich kenne den Mörder. Es ist... Nora Tschirner ermittelt, Christian Ulmen entsorgt das Schloss

Tatort "Der irrer Iwan" im DNT - Es krachte, puffte und zischte Der zweite Weimar-Tatort mit Nora Tschirner und Christian Ulmen ist im Deutschen Nationaltheater vorab gezeigt worden. Die beiden Kommissar-Darsteller, weitere Schauspieler wie Dominique Horwitz, das Drehteam und Regissieur Richard Huber sahen sich mit Gästen den Krimi an, der in der ARD am Neujahrstag gezeigt wird. Gedreht wurde "Der irre Iwan" in Weimar und in Rudolstadt auf dem Vogelschießen. Aufgeklärt werden muss der Tod...

  • Weimar
  • 11.12.14
  • 1.541× gelesen
  •  1
Stefan Bachmann, Maler & Objektkünstler aus Stedten/Ilm.
3 Bilder

"Kunst muss politisch sein"

Stefan Bachmann erinnert mit „Weltenbrand“ an den Ausbruch des Ersten Weltkrieges vor 100 Jahren Die letzte Farbschicht des jüngsten Werkes von Maler und Objektkünstler Stefan Bachmann ist noch nicht trocken. Im Atelier riecht es leicht und angenehm nach frischer Acrylfarbe. Die Pinselstriche in mehreren Schichten zeugen von Beschwingtheit, die leuchtenden Farben Gelb, Rot, Blau bekunden Fröhlichkeit. Und stehen konträr zu den momentanen Gedanken des 58-Jährigen. Doch Gegensätze...

  • Erfurt
  • 09.12.14
  • 602× gelesen
  •  7
Bücher sind seine Welt. Klaus Jäger in der Stadtbibliothek Apolda.

Der Apoldaer Klaus Jäger liebt Mord und Totschlag - aber nur in seiner Krimiwelt

Klaus Jäger ist ein Glückspilz: Er kann vom Schreiben ganz passabel leben. Allerdings nicht vom Schreiben seiner Bücher. Im Hauptberuf ist der Apoldaer Journalist und Redakteur. Im Nebenberuf sind Mord und Totschlag sein Ressort. Sein viertes Buch „Thüringer Quelle“ ist fast noch druckfrisch. Ich traf den Autor von Thüringenkrimis auf einer Lesung und er entdeckte das Böse in mir. Ich hätte Ihnen weder böse Gedanken noch vulgäre Kraftausdrücke zugetraut. In „Thüringer Quelle“ kommt beides...

  • Apolda
  • 18.11.14
  • 391× gelesen
  •  1
Der grüne Daumen.

Ansichtssache: Der getäuschte grüne Daumen

Meine Schwester hat einen grünen Daumen. Kommt sie zu Besuch, wird vor der Begrüßung erstmal der Wasserstand der Pflanzen geprüft. An verwelkte Blätter legt sie sofort Hand an. Und Absenker nimmt sie dankend in ihre Obhut. Kürzlich hatte sie Gießdienst bei ihrer Tochter. Und auf Schwesterchen ist bei der Grünzeug- Pflege Verlass. Selbst die täuschend echtaussehende LED-Pflanze wurde mit einem kräftigen Schluck Wasser bedacht, gelbe Blätter konnte Schwesterlein nicht finden. Daran arbeitet...

  • Erfurt
  • 14.11.14
  • 360× gelesen
  •  7

Ansichtssache: Videofonie(ren)

Nein, man trifft sich nicht mehr in kühlen Konferenzsälen, aufgestylt und mit Ordnern klappernd. Heute wird gehangoutet, geskypet oder genetmeetingt. Morgens ein Klick auf dem Laptop und schon winken die Kollegen aus Singapur, Canberra, Kuala Lumpur und auf den Malediven. Die Lage wird analysiert, Projekte werden besprochen und Hemmnisse via Funk aus der Welt geräumt. Das ist Alltag seit Raumpatrouille Orion (1966) und GoldenEye (1995), als die "M" alias Judi Dench ihren Draufgänger...

  • Erfurt
  • 31.10.14
  • 384× gelesen
  •  10
Panoramabild des Ausstellungseröffnung
4 Bilder

Königlicher Besuch zur Ausstellungseröffnung "Fürstenstraße der Wettiner"

I.K.H. Elmira Prinzessin von Sachsen, Herzogin zu Sachsen und S.K.H Erbprinz Michael Benedikt von Sachsen-Weimar-Eisenach gaben sich die Ehre Anlässlich des 20-jährigen Jubiläums des Projektes "Fürstenstraße der Wettiner", welches 1994 auf der Stammburg aller heute noch lebenden Wettiner ins Leben gerufen wurde, haben wir, der Regionalverband Saale-Ilm-Finne-Elster-Burgenland e.V. in enger Zusammenarbeit mit dem Institut für Ausbildung in Bildender Kunst (IBKK) diese Ausstellung von Werken...

  • Apolda
  • 19.10.14
  • 738× gelesen
27 Bilder

Kunst oder Personenkult? - Kulturfabrik Apolda zeigt 80 Bildnisse der Kanzlerin

Die Preisträgerin "Deutschland - Land der Ideen" 2014/15, Kulturfabrik Apolda, macht wieder von sich reden. Derzeit stellt die Künstlergruppe um Professor Achim Preiß 80 Zeichnungen, Grafiken, Collagen und Bilder, die Kanzlerin Angela Merkel zeigen, aus. Die Werke stammen aus einem Wettbewerb unter Lesern der Bildzeitung zum 60. Geburtstag der Regierungschefin. Die Meinungen über die Qualität der Ausstellung können gegensätzlicher nicht sein. Sie reichen von "scheußlich" und "präsentiert...

  • Apolda
  • 15.09.14
  • 282× gelesen
  •  1

Mühlhäuser Zukunftsvisionen ?

Nun ich war Überrascht, dass sich im Artikel von C. Götze die Stadt mit 4 Projekten für die Internationale Bauausstellung Thüringen beworben hat. Es wäre schöner gewesen mit ein/ zwei Zeilen auf die Leitthemen und Ansätze einzugehen, was die IBA eigentlich erreichen möchte. So will ich es hier mal versuchen. Die Leitthemen der IBA Thüringen sind die großen Herausforderungen der Energiewende und des demografischen Wandels in ihren baulichen und landschaftlichen Auswirkungen. Die IBA...

  • Apolda
  • 13.08.14
  • 81× gelesen

Beiträge zu Kultur aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.