Kunst oder Personenkult? - Kulturfabrik Apolda zeigt 80 Bildnisse der Kanzlerin

27Bilder

Die Preisträgerin "Deutschland - Land der Ideen" 2014/15, Kulturfabrik Apolda, macht wieder von sich reden. Derzeit stellt die Künstlergruppe um Professor Achim Preiß 80 Zeichnungen, Grafiken, Collagen und Bilder, die Kanzlerin Angela Merkel zeigen, aus.

Die Werke stammen aus einem Wettbewerb unter Lesern der Bildzeitung zum 60. Geburtstag der Regierungschefin. Die Meinungen über die Qualität der Ausstellung können gegensätzlicher nicht sein. Sie reichen von "scheußlich" und "präsentiert wie in einer Scheune" bis "einige Künstler sind wahrhaft talentiert". Ein Bild - es zeigt Merkel als Pippi Langstrumpf - wurde vom Fleck weg gekauft.
"Wir zeigen diese Ausstellung ganz beruhigt, weil es jetzt nur noch draußen regnet", witzelte Achim Preiß zur Eröffnung am Freitag. Zurzeit wird an und in der Kulturfabrik gebaut, was aber Promigast Christine Lieberknecht nicht erschütterte. Angela Merkel, die einen Tag später auf dem Markt in Apolda zum Volke sprach, hat sich die Ausstellung nicht angesehen.
"Die Vernissage soll nicht als CDU-Wahlkampfveranstaltung verstanden werden", betonte Achim Preiß. Tatsächlich waren auch Vertreter anderer Parteien eingeladen - und erschienen.
Kunstprofessor Preiß outete sich als Fan der Kanzlerin und verteidigte die Ausstellung, die ein Gast als Personenkult bezeichnete, augenzwinkernd. "Sie hat doch einige Projekte auf den Weg gebracht: Abschaffung der Wehrpflicht, Legitimierung homosexueller Partnerschaften, Atomkraftausstieg". Christine Lieberknecht indes war der Ansicht: "Kunst ist frei und soll es auch bleiben."

www.kulturfabrik-apolda.com

Die Bildergalerie zeigt einige Impressionen von der Ausstellungseröffnung.

Autor:

Jana Scheiding aus Arnstadt

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.