Apolda - Leute

Beiträge zur Rubrik Leute

Christin Goldhorn stammt aus der Nähe von Erfurt, hat in Eisenach und Jena studiert. ­Heute lebt sie in Weimar und ist seit dem 1. April neue Stadtkämmerin in Bad Berka.

Neue Stadtkämmerin in Bad Berka

Noch muss sie zwischen zwei Büros hin- und herwechseln. Doch Stress scheint ihr das nicht zu bereiten. Mit einer Portion Gelassenheit und Optimismus startet Christin Goldhorn in eine neue berufliche Etappe. Seit diesem Monat ist sie alleinverantwortlich für die Finanzen im Stadtsäckel von Bad Berka. Damit verwaltet sie als neue Stadtkämmerin rund 13 Millionen Euro – allein in diesem Jahr. „Ich hatte schon immer eine Affinität zu Zahlen“, erklärt die diplomierte Betriebswirtin mit einem...

  • Weimar
  • 09.04.13
  • 807× gelesen
Silvia Eschner trägt seit vielen Jahren mit Freude den Allgemeinen Anzeiger in Bad Sulza aus.

Waschbär grüßt AA-Zustellerin

Seit 1996 ist Silvia Eschner für den Allgemeinen Anzeiger in Bad Sulza unterwegs. Mittwochs und sonntags steckt sie rund 700 Zeitungen in die Briefkästen. Etwa fünf Stunden ist die für eine Tour unterwegs. Auch nach 17 Jahren macht ihr die Arbeit noch Spaß. AA-Redakteurin Simone Schulter wollte wissen, warum. Hand aufs Herz Frau Eschner, haben Sie die Nase voll vom Winter? Also ehrlich, ich bin kein Wintertyp. Langsam könnte es Frühling werden. Ich bin optimistisch. Wie schützen Sie...

  • Weimar
  • 28.03.13
  • 292× gelesen
Miriam Wagner ist die 9. Thüringer Wurstkönigin.
8 Bilder

„Ich bin eine Herzhafte!“

. 9 Fragen an die 9. Thüringer Wurstkönigin Miriam Wagner Miriam Wagner ist die neue Thüringer Wurstkönigin. Sie wurde am 6. März 2013 beim 17. Tag der Thüringer Wurstspezialitäten in der Messehalle Erfurt gekrönt. Die 9. Wurstkönigin unseres Freistaates kommt aus Burkersdorf, einem Ortsteil der Gemeinde Tegau im Saale-Orla-Kreis, und leitet eine Filiale der Triebeser Fleischerei Löffler in Zeulenroda. Ich sprach mit der 23-Jährigen: Muss ich Sie jetzt mit „Eure Hoheit“ Hoheit...

  • Zeulenroda-Triebes
  • 15.03.13
  • 1.286× gelesen
  •  3
Petra Töppe-Zenker öffnet Ihre Werkstatt zum Tag der offenen Töpferei.
4 Bilder

Drehen, formen, brennen

Über ihren Arbeitsalltag kann man mit ­Keramikerin Petra Töppe-Zenker am Tag der offenen Töpferei sprechen. Am 9. und 10. März lädt sie von 10 bis 18 Uhr in ihre Werkstatt am Bäckerberg 6 in Kapellendorf ein. Für Besucher gibt es Gelegenheiten, selbst mit Ton in Berührung zu kommen. Zu hören sind Klangstücke, aus Tonschalen erzeugt. Diese hat Musiker Frank Zenker eigens für diesen Tag entwickelt. Zur Stärkung gibt es Kräppelchen und Kräutertee. Schon vorher gewährte sie dem AA einen Einblick in...

  • Weimar
  • 07.03.13
  • 536× gelesen
Das Jubelpaar Annitta und Gunther Grätscher

"Es war so kalt, dass der Brautstrauß erfror..."!

Vor 50 Jahren, am 2. März 1963 war es bitter kalt in der Kirche zu Maina, als sich Gunther Grätscher und seine Annitta das "Ja-Wort" gaben. "Nach der Trauung war der Brautstrauß erfroren..." erinnerte sich Annitta Grätscher heute. Die Trauung bei winterlichen Temperaturen um die -15 Grad nahm der damalige Vikar Peter Langner aus Magdala vor, der erst frisch im Amt war. Das junge Paar zog dann nach Nennsdorf und gehört dort seit dem zu den engagierten Gemeindegliedern im Kirchspiel, denen...

  • Jena
  • 04.03.13
  • 316× gelesen

Meine Gefühle als Mark Medlock-Fan

Ich möchte heute einmal meine Gefühle und Empfindungen hier einstellen, welche ich immer und immer wieder durchlebe, wenn ich Mark Medlock singen höre. Ja, es hat mich erwischt, seit dem 1. Casting von Mark bei "Deutschland sucht den Superstar". Diese warme, für mich einzigartige Stimme lässt mich nicht mehr los und das seit nunmehr 6 Jahren. In dieser Zeit besuchte ich unzählige Konzerte und Veranstaltungen, es war bis zum heutigen Tage die aufregendste und verrückteste Zeit in meinem...

  • Apolda
  • 27.02.13
  • 1.166× gelesen
  •  1
Papst Benedikt XVI. verabschiedet sich. Sein letzter Arbeitstag: 28. Februar 2013. 20 Uhr ist Feierabend.
3 Bilder

Wir waren Papst: Benedikt XVI. kündet Rücktritt an

Joseph Ratzinger (85 Jahre) hat bekannt gegeben, dass er aus Altersgründen sein Pontifikat am 28. Februar abgibt. Die Entscheidung hat der Papst während eines öffentlichen Konsistoriums in Rom bekannt gegeben. Auf Latein verkündet, soll dies der volle Wortlaut gewesen sein: "Liebe Mitbrüder! Ich habe euch zu diesem Konsistorium nicht nur wegen drei Heiligsprechungen zusammengerufen, sondern auch um euch eine Entscheidung von großer Wichtigkeit für das Leben der Kirche mitzuteilen....

  • Gera
  • 11.02.13
  • 1.378× gelesen
  •  59
Willi Neubert leitet seit dem 1. Februar das Mehrgenerationenhaus in Weimar-Schöndorf.

Der Neue in Schöndorf

Ich kenne das Haus in- und auswendig“, erklärt Willi Neubert. Und doch sei für ihn vieles neu. Mit dieser Bestandsaufnahme startet der gebürtige Franke in eine neue berufliche Phase. Willi Neubert leitet seit 1. Februar das Mehrgenerationenhaus in Weimar-Schöndorf und folgt damit Felicitas Fehling, die künftig im Weimarer Rathaus den Bereich Wirtschaftsförderung unterstützt. Willi Neubert kam vor acht Jahren nach Weimar. Ein Neuanfang. Sein ehemaliger Arbeitgeber hatte dicht gemacht. Ihm war...

  • Weimar
  • 07.02.13
  • 489× gelesen
Gisela Bernuth leitet die Schiedsstelle in Blankenhain. Die Diplom-Betriebswirtin (FH) ist auch sonst ehrenamtlich stark engagiert. So arbeitet sie im städtischen Seniorenbeirat mit und leitet eine Selbsthilfegruppe. Auf 400-Euro-Basis betreut sie den Bewohnertreff der Wohnungsgesellschaft Thüringen mbh TAG in der Sophienstraße in Blankenhain.

Schlichten statt richten

Für eine „dumme Kuh“ oder ein „blödes Schwein“ muss niemand ein Gericht bemühen. Auch der Rückschnitt des vor vielen Jahren von Stefan Raab besungenen Knallerbsenstrauches, sofern er den Nachbarschaftsfrieden stört, benötigt kein Richterurteil. Gisela Bernuth kümmert sich um solcherlei Angelegenheiten. Sie ist ehrenamtliche Schiedsfrau in Blankenhain, seit knapp 15 Jahren. Damit übernimmt sie eine Pflichtaufgabe der Kommune, denn diese ist verpflichtet, die kostengünstige und weniger...

  • Weimar
  • 07.02.13
  • 128× gelesen
Sylvia Dünger hat mit ein paar Tricks und Sport zwölf Kilogramm abgenommen.

Die Waage wird zur Freundin

Wollten Sie nicht mehr Zeit mit der Familie verbringen, sich gesünder ernähren und mehr Sport treiben im neuen Jahr? Gut drei Wochen nach der Silvesternacht hat bei vielen der Alltag mit alten Gewohnheiten wieder Einzug gehalten. Doch gute Vorsätze können länger halten! Das beweist das Beispiel von Sylvia Dünger. Es war weniger die Silvesternacht, die sie anhielt, zusätzlichen Pfunden im wahrsten Wortsinn zu Leibe zu rücken. „Ich habe mir Urlaubsbilder angeschaut und fand mich schrecklich“,...

  • Weimar
  • 29.01.13
  • 177× gelesen
Screenshot aus dem Film: David Blohm saust die Treppen des Atriums hinab.
Sie gelten als Paradies für Skater. Mit dieser Filmidee gewann Bauhaus-Student Steven Mehlhorn (rechts) den zweiten Preis beim Wettbewerb ­„Atriumflimmern.“ Foto: Mehlhorn
2 Bilder

Geheimtipp: Freitreppe

„Das ist der Hammer!“ So beschreibt Steven Mehlhorn seine Gedanken beim ersten Blick auf die Freitreppen vorm Weimar Atrium vor mittlerweile fünf Jahren. Damals kam er für einen Neustart nach Weimar. Seitdem studiert der 37-Jährige an der Bauhaus-Uni Mediengestaltung und wird bald seinen Masterabschluss haben. Funsport hat Mehlhorn schon immer begeistert. Zu Hause im Erzgebirge war er bereits in den 90er-Jahren auf dem Snowboard unterwegs. Die Leidenschaft ist geblieben und ein geschulter...

  • Weimar
  • 29.01.13
  • 437× gelesen
Büste von Christoph Martin Wieland auf der Freifläche des Wielandguts
7 Bilder

Glücklich in Oßmannstedt. Christoph Martin Wieland starb vor 200 Jahren am 20. Januar 1813 – Kleines Museum erinnert an den klassischen Dichter

Text: Simone Schulter Eine weiße Mütze trägt Christoph Martin Wieland. Der Schnee der letzten Tage hat auch das Gutshaus sanft eingehüllt. Leer ist das Nymphenbad. Der sonst Wasser speiende Fisch blickt stumm in den kleinen Park. Auf dem Wielandgut in Ossmannstedt ist winterliche Ruhe eingekehrt, die nur am Wochenende von Museumsbesuchern durchbrochen wird. Wochentags kündet derzeit nur die Büste mit der weißen Schneehaube vom berühmten Gutsbesitzer Christoph Martin Wieland, der hier von...

  • Apolda
  • 18.01.13
  • 762× gelesen
  •  3
Daniela Ufermann präsentiert den„Button VDV 150“.
4 Bilder

Button aus Beton: Souvenir für das Van-de-Velde-Jahr

Etwas Betonpulver, ein bisschen Wasser, ein Teelöffel Farbpulver: Und nun rühren, bis die Masse geschmeidig genug ist. Die Handgriffe erinnern ans Plätzchenbacken. Doch am Ende entstehen keine kleinen Kalorienbomben im Gipslabor der Bauhaus-Universität. Architekturstudentin Daniela Ufermann formt Button, wie neudeutsch runde Anstecker genannt werden. In Grau sowie in den Bauhausfarben blau, gelb und grün sollen sie erinnern an Henry van de Velde, dem Alleskünstler. Zu seinem 150. Geburtstag hat...

  • Weimar
  • 15.01.13
  • 327× gelesen
  •  1
anziska Zschäck vor dem Umgebindehaus aus Langenbuch. Es wird das nächste Gebäude sein, das auf dem Museumsareal eröffnet werden kann. Derzeit wird an der steinernen Küche im hölzernen Gebäudeinneren gearbeitet.

Junge Besucher im Blick

Am ersten Arbeitstag als Leiterin des Thüringer Freilichtmuseums Hohenfelden beschäftigt war: E-Mails beantworten, Papiere sortieren, am Jahresplan feilen. In gewohnten Bahnen soll es auch nach dem Weggang des langjährigen Museumschefs Michael ­Happe weitergehen. Große Veränderungen seien derzeit nicht geplant, so Zschäck. Sie sieht das Museum auf einem guten Weg. Schließlich hat sie seit 1991 die Entwicklung der Einrichtung mitbestimmt. Als wissenschaftliche Mitarbeiterin hat sie die...

  • Weimar
  • 08.01.13
  • 270× gelesen
Ullas Kinderortschaftsbürgermeisterin Laura Rauch vor dem neu gestalteten Buswartehäuschen: Die Idee für den Anstrich kam von den Kindern selbst.

Kinder an der Macht

Es gehört zu unseren gesellschaftlichen Spiel­regeln, dass sich Erwachsene um das Gemeinwohl kümmern. Gar nicht selbstverständlich ist es, wenn Kinder sich aktiv ein­mischen. In Ulla, einem Ortsteil der Gemeinde Nohra, ist das aber gerade seit ein paar Jahren Realität. AA-Redak­teurin ­Simone ­Schulter sprach darüber mit Lara Rauch. Sie ist hier Kinderortsbürgermeisterin im Dorf. Wie kam es dazu, einen Kinderortsbürgermeister zu wählen? Vor vier Jahren wurde bei uns im Dorf der...

  • Weimar
  • 28.12.12
  • 170× gelesen
Hendrikje Lüttich (rechts) hat als Chefmaskenbildnerin am DNT Weimar über die Feiertage alle Hände voll zu tun.

Zum Fest ins Theater

Während andere Omas an den Weihnachtsfeiertagen in der Küche stehen, um Mann, Kindern und Enkelkindern den beliebten Gänsebraten zu servieren, geht Hendrikje Lüttich zur Arbeit. „Das war schon immer so“, gibt sie zu. Kein Wort des Bedauerns. „Ich habe nie gedacht: Oh schade, dass ich nicht zu Hause bin.“ Wen wundert’s? Schließlich hat sie nach eigenen Aussagen den schönsten Beruf der Welt. Hendrikje Lüttich ist Chefmaskenbildnerin am Deutschen Nationaltheater in Weimar. Seit 1990 ist sie...

  • Weimar
  • 28.12.12
  • 277× gelesen
Weihnachtspost: Ob da wohl ein Scheinchen drin ist? Ein Postbote wollte es genau wissen und schaute einfach nach. Foto: Pixelio

Diebischer Postbote

Im Kranichfeld bemerkte am Dienstag, gegen 9.50 Uhr eine aufmerksame Bürgerin ein Fahrzeug der Deutschen Post auf dem Parkplatz eines Discounters. Der Fahrer des Transporters saß zu dieser Zeit in der Fahrerkabine und öffnete hier Briefe. Diese warf er dann zwischen die Mittelkonsole des Fahrzeuges. Flugs nahm die aufmerksame Bürgerin ihr Handy und filmte den seltsamen Vorgang, derweilen wurde auch Polizei informiert. Durch den zuständigen Kontakbereichsbeamten wurde der Postfahrer in der...

  • Weimar
  • 19.12.12
  • 217× gelesen
Ernst Fauer schreibt über Steinkreuze und Kreuzsteine.

Auf Kreuzwegen

Etwas Mittagsruhe gönnt sich Ernst Fauer gern mal, doch vom gemächlichen Ruhestand ist sonst nichts zu spüren im Alltag des 78-Jährigen. Dafür reitet er viel zu viele Steckenpferde. Als DiplomIngenieur für Maschinenbau und Lehrer für Mathematik und Physik war er jahrelang an der Ingenieurschule in Apolda beschäftigt. Die Leidenschaft fürs Konstruieren und Berechnen hat ihn bis heute nicht losgelassen. Das merkt man schnell, wenn er Besucher durch seinen Garten führt und seine selbst...

  • Weimar
  • 18.12.12
  • 216× gelesen
Berd-Ullrich Stock in der St.-Michaelis-Kirche in Kranichfeld. Nach 22 Jahren geht der Pfarrer in den Ruhestand.

Pfarrer sein - auch im Ruhestand

Blumensträuße zieren den Flur des Pfarrhauses am Kirchplatz in Kranichfeld. In der Kirche stehen noch liebvoll verpackte Geschenke. Zeichen des Abschieds: Pfarrer Bernd-Ullrich Stock geht in den Ruhestand. Vor 22 Jahren kam er in die Zwei-Burgen-Stadt. Es herrschte Aufbruchstimmung – damals kurz nach der Wiedervereinigung. Das merkte auch der Pfarrer. Noch heute blickt er gern zurück auf die intensive Jugendarbeit jener Nachwendezeit. Zehn bis zwölf Jahre habe diese gedauert. Mit...

  • Weimar
  • 07.12.12
  • 492× gelesen
Die Ehrenamtsagentur organisiert auch einen Großelterndienst, der durch gemeinsame Veranstaltungen unterstützt wird, so am 8. Dezember, wenn Stefanie Lachmann (l.) und  Wiebke Wagner zum Backen von Pfefferkuchenhäusern einladen.

Für andere da sein

Sie helfen bei der Blutspende, übernehmen Patenschaften in Flüchtlingsheimen, werden zur Ersatz-oma: ehrenamtliche Helfer. Für Wiebke Wagner sind es „scheue Rehe“, die nicht gern im Mittelpunkt stehen, sondern helfen wollen, indem sie ihren Mitmenschen freie Zeit schenken. Wiebke Wagner koordiniert gemeinsam mit Stefanie Lachmann die Arbeit in der Ehrenamtsagentur. Etwa 80 bis 100 Ratsuchende wenden sich pro Jahr an die beiden Frauen. Es sind vornehmlich Arbeitssuchende und Menschen in...

  • Weimar
  • 07.12.12
  • 257× gelesen
  •  2
eate Hermann als Caroline Falk im Lutherhof.

Leben eingehaucht: Stadtführung mit "Caroline Falk"

Echte Bewunderung ist zu spüren, wenn Beate Hermann über Caroline Falk spricht. Eine starke Frau sei sie gewesen, die trotz persönlicher Katastrophen die Kraft fand, fremden Kindern ein Heim zu geben, sie auszubilden und damit Lebensperspektive zu schaffen.   Deshalb schlüpft die Stadtführerin, die vielen auch als „Zwiebelinchen“ bekannt ist, ab dem 2. Dezember in die Rolle dieser kämpferischen Frau aus der Goethezeit. Blau-weiß-kariert ist ihr Biedermeierkostüm, auf dem Kopf trägt sie einen...

  • Weimar
  • 27.11.12
  • 523× gelesen
Ingrid Schukze, Erhardt Weiß und Jens Craiß (von links) gestalten die Heilige Familie für das Lichterfest in Apolda.

Lichterglanz

Noch fehlen Maria und Josef die Haare, auch an passender Kleidung mangelt es. Doch bis zum Freitag ist das Paar perfekt hergerichtet für seinen großen Auftritt. Als Strohpuppen stehen sie dann auf dem Apoldaer Marktplatz, wo am Freitag das Lichterfest eröffnet wird. Die Strohfiguren sollen einstimmen auf das bevorstehende Weihnachtsfest. Gestaltet haben Maria, Josef und das Christkind die Mitarbeiter von Euratibor. Der gemeinnützige Verein widmet sich in seinem Handwerkshof in der...

  • Apolda
  • 27.11.12
  • 193× gelesen
Hat die Bürgerinitiative "Zebra-Projekt" ins Leben gerufen: Marlene Schnabel-Marquardt.
8 Bilder

Alles für die Katz? Aktion Ansiedlung eines „Zebras“ in der Weimarer Asbachstraße abgeschlossen, aber nicht abgehakt

Soll alles umsonst gewesen sein? 1320 Minuten stand Marlene Schnabel-Marquardt in den vergangenen Tagen in der Weimarer Asbachstraße und versuchte in der Hauptverkehrszeit die Straße zu überqueren. Es ist ihr 620 gelungen. Das entspricht einer durchschnittlichen Wartezeit von 2 Minuten und zwölf Sekunden. Manchmal hatte sie Glück und kam schon nach einer halben Minute auf die andere Seite. Ebenso musste sie über fünf Minuten warten. „Da wird man schon mal nervös, vor allem, wenn man mit Kindern...

  • Weimar
  • 27.11.12
  • 669× gelesen
  •  1

Beiträge zu Leute aus