Apolda: Hauptsache wir haben's mal beschlossen - basta!

Zweilampige Leuchte, eigentlich, aber sie wird nur mit einer Lampe betrieben.
  • Zweilampige Leuchte, eigentlich, aber sie wird nur mit einer Lampe betrieben.
  • hochgeladen von Harald Schnöde

Die tägliche Halbnachtschaltung bei der Straßenbeleuchtung

... oder was man im Rathaus Apolda darunter versteht

Begriff: Halbnachtschaltung

Eine Möglichkeit der Energieeinsparung bei Straßenbeleuchtung ist die sogenannte Halbnachtschaltung. Hierbei wird entweder jede zweite Straßenleuchte oder bei zweilampigen Leuchten eine Lampe abgeschaltet. Dadurch wird die Helligkeit abgesenkt und somit Energie eingespart. Bei modernen Straßenleuchten, zum Beispiel mit LED-Modulen, ist es bei Verwendung eines Lichtmanagementsystems möglich die Beleuchtungsstärke nahezu stufenlos zu dimmen. Dies kann dann auch als Leistungsreduzierung bezeichnet werden. (Quelle: vossloh-schwabe.com)

Bekanntmachung des Baudezernats: Straßenbeleuchtung

im Amtsblatt der Stadt Apolda Nr. 07/06 (Archiv der Amtsblätter):
Angesichts der Haushaltslage der Stadt Apolda sind Sparmaßnahmen notwendig, um die Pflichtaufgaben der Stadt zu sichern. In diesem Zusammenhang wird in bestimmten Bereichen, wo die technischen Möglichkeiten gegeben sind, die Leuchtdauer der Straßenbeleuchtung reduziert. Konkret bedeutet das, dass im Stadtgebiet und in den Ortschaften ab dem 24.07.2006 in der Zeit von 1.00 Uhr bis 5.00 Uhr (MESZ) im Wesentlichen jede zweite Straßenlampe abgeschaltet wird. Schwerpunktbereiche, wie z. B. Verkehrsknoten, Innenstadt u. a. sind davon nicht betroffen, so dass die Verkehrssicherungspflicht der Stadt erfüllt bleibt.

gez. Dipl.-Ing. K. Heinemann/Baudezernat

Dem Wortlaut dieser Anordnung nach war ihr im Wohngebiet Apolda Nord bereits zuvor bereits Genüge getan, indem in jeder Straßenleuchte nur eine statt zwei Lampen betrieben werden, so wie das Foto zeigt; die zweite Lampenfassung ist leer, ergo jede zweite Straßenlampe ist abgeschaltet! Die Stadtverwaltung läßt sich aber davon nicht beeindrucken, und schaltet auch von diesen sowieso auf Sparflamme laufenden Leuchten noch jeweils jede zweite ab (Sommerzeit: 01-05 Uhr; Normalzeit (Winter): 00-04 Uhr). Ergebnis: Dunkelzonen um die verbliebenen Leuchten, soweit das Auge blickt. Angsträume! In der Hauptverkehrsstraße Buttstädter Straße setzt man noch einen drauf: der gesamte dreispurige Bereich von der Auenstraße (gegenüber LIDL) bis zur Leutloffstraße ist eine einzige Dunkelzone. Beispiellos in der ganzen Stadt!

(wird fortgesetzt - und eine Petition formuliert, die dem Treiben ein Ende setzen soll)

Autor:

Harald Schnöde aus Apolda

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.