Apolda - Vereine

Beiträge zur Rubrik Vereine

Dr. Nikolaus Griebel ist Architekt und unterrichtete viele Jahre als Hochschullehrer an der Bauhaus-Universität. Seit 1999 arbeitet er als Stadtführer. 2006 übernahm er den Vorsitz des Vereins der Stadtführer Weimar. Er schrieb zwei Bücher: „Ein Tag in Weimar – Wanderungen zu Weimarer Stadtarchitekturen“ und „Vergleichende Zeittafeln der Geschichte der Stadt Weimar“.
2 Bilder

Führung gleich Bildung

Am 21. Februar war Weltgästeführertag, in diesem Jahr mit dem Thema „Menschen und Märkte“. Aus diesem Anlass sprach AA-Redakteurin Simone Schulter mit dem Vorsitzender des Vereins der Stadtführer Weimar, Dr. Nikolaus Griebel, über Wagner und van de Velde, Angebote und Ambitionen. Wie sind Sie Stadtführer geworden? Ich habe 1998 an der Volkshochschule eine Ausbildung als Stadtführer begonnen und im Kulturstadtjahr 1999 erste Führungen übernommen. Das Kulturstadtjahr war der Auslöser. Ich...

  • Weimar
  • 27.02.13
  • 243× gelesen
Andreas Krause und Christoph Walther befestigen den Sauser am Karnevalswagen des Apoldaer Faschingsclubs. Die Galionsfigur gehört unbegingt dazu, wenn Apolda die fünfte Jahreszeit feiert. Foto: Schulter

Hoch oben thront die Burg

Die Kälte schlüpft durch die dicke Jacke. Es ist fußkalt obendrein. Die Lampen wollen nicht recht erleuchten, was schon bald die Apoldaer verzücken soll. Doch die Narren vom Apoldaer Faschingsclub schreckt das nicht ab. Regelmäßig treffen sie sich derzeit in einer alten Werkstatt in der Utenbacher Straße. Hier steht der alte Pritschenwagen, den der Verein zur Wende von einem Betrieb abgekauft hat. Seitdem dient er dem AFC als Umzugswagen, wenn die Narren durch die Straßen von Gramont ziehen....

  • Apolda
  • 29.01.13
  • 199× gelesen
Die Wasserburg in Niederroßla.
21 Bilder

Burg mit Zukunft

Wer sich fragt, warum Rapunzel nicht fliehen konnte aus ihrem Turm, der findet die Antwort in Niederrroßla. Zwei Türme zieren den Ort, der Kirchturm und der Bergfried. Letzterer gehört zur Wasserburg, deren Wassergraben aber seit Jahren verfüllt ist. Der Bergfried gilt mit seinen 57 Metern als der höchste in Deutschland. „Bei klarer Sicht kann man aus der Turmstube heraus bis nach Kapellendorf sehen“, schwärmt Ernst Preller vom Burg- und Heimatverein. Doch der Weg hinauf ist allerdings...

  • Apolda
  • 26.10.12
  • 278× gelesen
v.links nach r:  Pawel Mostschalkow, Züchter der Don-Pferde, Heinz Neuendorf, Vors. F.d.W. Regionalverband SIFEB e.V., Hintergrund : Kosaken

Friedensritt von Moskau nach Paris

Zum Gedenken an die Schlacht von Borodino Einige Inisatoren hatten es sich vorgenommen im Jahr 2012 zum Gedenken an die vielen Gefallenen und verwundeten vieler Nationen des Napoleonischen Krieges, einen Ritt von Moskau nach Paris zu unternehmen. Im August dieses Jahres war es so weit, das durch Sponsorentätigkeit. Es machte sich ein Tross mit 22 Kosaken, 20 Pferden, 33 Kraftfahrzeugen, einen Tierarzt, das Verpflegungspersonal und die Verantwortlichen für dieses Unternehmen auf den Weg...

  • Apolda
  • 04.10.12
  • 415× gelesen
  •  1
Mitglieder der "Grünen Wahlverwandtschaften" und Mitarbeiter der KlassikStiftung Weimar sowie der Stadtverwaltung Weimar haben die Informationen für das Faltblatt zusammengetragen und dieses Öffentlich im Ilmpark präsentiert.
2 Bilder

Friedliche Koexistenz

„Wir wollen ohne erhobenen Zeigefinger klar machen, was erlaubt ist in den Weimarer Parks und auf den Grünflächen“, erklärt Antje Dill. Sie ist Mitglied bei den „Grünen Wahlverwandtschaften“. Ihr Verein hat soeben in Zusammenarbeit mit der Klassik Stiftung Weimar und der Stadtverwaltung ein Faltblatt herausgegeben. „Unter freiem Himmel“ heißt es und zählt Freizeitmöglichkeiten in Weimar auf. „Wir haben es in Weimar mit Gartendenkmalen zu tun, die wir nachhaltig schützen müssen“, erklärt Antje...

  • Weimar
  • 05.06.12
  • 1.076× gelesen
Abschied: Fr. Gremot (Mitarbeiterin Mehrgenerationenhaus), Fr. Lorenzkowski (Ehrenamtlerin Grüne Aue e.V.), 
Fr. Möller (stellvertr. Koordinatorin Mehrgenerationenhaus), Hr. Guhs (Leiter Grüne Aue e.V.), Fr. Schuhmann und Fr. Werner (Ehrenamtlerinnen Grüne Aue e.V.) müssen leider die Vereinsauflösung bekannt geben. Foto: Katrin Möller

Traurig, aber wahr: Verein Grüne Aue löst sich auf

Der Verein Grüne Aue e.V., welcher in Weimar seit 1989 für seine aktive und facettenreiche Seniorenarbeit bekannt ist, löst sich auf. Zum stärksten Zeitpunkt seines Bestehens umfasste der Verein 20 Gruppen und 12 Ehrenamtler sowie 350 Mitglieder. Zuletzt fand die Grüne Aue e.V., ein Heim im Mehrgenerationenhaus Weimar-West, wo die Mieten an die übrigen Mittel des Vereins angepasst wurden, doch auch dies konnte die Grüne Aue e.V., nicht retten. Der „Nachwuchs“ fehlte und so schließt die Grüne...

  • Weimar
  • 03.04.12
  • 478× gelesen
Die gute Seele vom Schloss Blankenhain: Eleonore Greiner. Seit zwei Jahren ist sie Vorsitzende des Schlossvereins, der das historische Gemäuer vor dem Verfall gerettet hat. Zu sehen ist sie hier im Saal des Schlosses, den die Blankenhainer für die verschiedensten Veranstaltungen nutzen.
42 Bilder

Rühriger Schlossverein. Vor zwölf Jahren war das Schloss Blankenhain noch dem Verfall preisgegeben

Nein, einen Schlossgeist - auch wenn einer auf dem Treppenaufgang steht - hat das Schloss Blankenhain nicht. Dafür eine gute Seele. Eleonore Greiner ist nicht nur die gute Seele des Hauses, sondern auch des Schlossvereins Blankenhain e.V.. Die frühere Mitarbeiterin der Unteren Denkmalschutzbehörde im Landratsamt Weimarer Land hatte bereits beruflich mit dem Schloss zu tun. Den wohl verdienten Ruhestand nur auf der Couch verbringen ist nicht ihr Ding. Eleonore Greiner ist Vorsitzende des...

  • Apolda
  • 03.04.12
  • 737× gelesen
  •  5
Antonia Peukert, Albert Endter, Eric Bülling und Deborah Eichert schreiben für die Kinderzeitung „Lesefutter“.

Kinder machen Zeitung

Die Zeitung ist tot! ­Darüber kann Albert sicher nur lachen. Albert ist Redakteur – bei einem ganz besonderen Blatt. Er schreibt gemeinsam mit Deborah, Antonia, Eric und vielen anderen Grundschülern aus Weimar für „Lesefutter“ und „Der Falke“. Beide Zeitungen erscheinen im Mini-Verlag der Buchkinder Weimar, ein Projekt von Yasmina Budenz. Seit Jahren setzt sich die Fachfrau für das geschriebene Wort dafür ein, Kindern über das eigene kreative Gestalten nachhaltig Selbstwertgefühl und...

  • Weimar
  • 09.03.12
  • 630× gelesen
  •  1
Die Narrenkappe abgesetzt hat ­Sauser Jens-Uwe Fichtler. Ein paar Tränen sind noch zu trocknen: Heute beginnt auch für die Symbolfigur des Apoldaer Karnevals wieder der ganz normale Alltag.

Verschnaufen? Ach was!

Kein Kater wird ihn heute aufhalten! Saure ­Gurken und Rollmöpse stehen garantiert nicht auf seinem Frühstückstisch. Jens-Uwe Fichtler sieht dem Aschermittwoch ganz entspannt entgegen. Bereits zum 10. Mal ist er in diesem Jahr als Mitglied des Apoldaer Faschingsclubs in die Kluft des Sausers geschlüpft, der Symbolfigur des Karnevals in Gramont. Ein wahrer Veranstaltungs­marathon liegt nun hinter ihm, auf dessen Höhepunkt er auf der „Wurscht“ reitend den Karnevalsumzug am Sonnabend anführte....

  • Apolda
  • 21.02.12
  • 265× gelesen
Auch Kerstin Rommeley (links), Georg Heinecke und Carmen Kula vom Thüringer Weinbauverein nutzten die mobile Saftpresse. Foto: Simone Schulter
8 Bilder

Saftladen auf Rädern

Sie lieben Äpfel? Na wunderbar, da können Sie derzeit ja kräftig zubeißen. Doch wohin mit all der süßen Pracht, wenn es einem dann doch langt oder Apfelkuchen nicht schon wieder die sonntägliche Kaffeetafel krönen soll? Ab in die Presse, so der Tipp der Grünen Liga aus Weimar, die eine mobile Mosterei durchs Weimarer Land schickt. Am vergangenen Sonnabend machte sie in Bad Sulza Station. Der Thüringer Weinbauverein hatte sie angefordert. Viele Hobby-Winzer haben auf ihren Grundstücken auch...

  • Weimar
  • 13.09.11
  • 1.552× gelesen
Der Blumenumzug der Kinder gilt als einer der Höhepunkte des Brunnenfestes in Flurstedt. oto: Heimatverein Flurstedt

Riemanns sei Dank: Flurstedt feiert traditionelles Brunnenfest

Einem alten Brauch folgend feiern die Flurstedter vom 26. bis 28. August ihr Brunnenfest, dessen Tradition auf die Erschließung einer Quelle sowie den Bau einer Wasserleitung aus dem etwa ein Kilometer entferntem Quellgebiet zurückgeht. Das Geschwisterpaar Riemann stiftete Flurstedt im Jahre 1874 die Erschließung dieser Wasserleitung zum Brunnen des Ortes. Auf Wunsch der Stifter sollte ein alljährliches Kinderfest an das Geschwisterpaar erinnern. Seit ca. 20 Jahren bemüht sich der...

  • Weimar
  • 24.08.11
  • 575× gelesen

Ist die Schönheit dahin, bleibt nur das Kochbuch

Im Hinblick auf das 109-jährige Bestehen des Rassekaninchenzuchtvereins T11 Arnstadt - beheimatet in Angelhausen - traf sich AA-Redakteurin Jana Scheiding mit einem besonders schönen Vertreter der Blau-Grauen Rexe zum Interview ./. Liebes Kaninchen, ich weiß gar nicht, wie ich dich ansprechen soll. Du hast ja keinen Namen. Stimmt. Mein Besitzer hat mir noch keinen gegeben. Ich kann aber soviel sagen, dass ich ein Blau-Grauer Rex bin und ein kuschelweiches Fell habe. Weicher als bei manch...

  • Arnstadt
  • 04.08.11
  • 557× gelesen
  •  21
Jedes Treffen ist ein gesellschaftlicher Höhepunkt für die drei Nationen.
5 Bilder

Von „very british“ bis „laissez-faire“ - Wahre Freundschaft kennt keine Grenzen – Geschwendaer Verein lebt europäisch

Dass Völkerverständigung nur zwischen Frau Merkel und Monsier Sarkozy stattfinden soll, sieht Wieland Kummer gar nicht ein. Der Vizechef des Vereins Internationaler Freundeskreis Geschwenda und dessen bislang 26 Mitglieder unter Vorsitz von Berg Heyer leben den europäischen Gedanken mindestens seit dem Jahr 2006. Über das Internet lernten sich die kommunikationsfreudigen Geschwendaer und Franzosen aus dem etwa 60 Kilometervon St. Tropez gelegenen Belgentier kennen, in dem schon Ludwig XIV....

  • Arnstadt
  • 26.07.11
  • 616× gelesen
Joachim Kapp ist Vorsitzender des Kaninchenzüchtervereins T 196 Triebes, Zuchtrichter und Schulungsleiter der Thüringer Preisrichtervereinigung. Der erfolgreiche Züchter verfasste zahlreiche Fachbeiträge und zwei Bücher über die Kaninchenzucht.
3 Bilder

Im Gegensatz zu ihren Kaninchen haben die Züchter mit akutem Nachwuchsmangel zu kämpfen

von Gerhard Zeuner „Während die Kaninchenzucht vorwiegend von Menschen mittleren Alters betrieben wird, findet unsere Jugend leider wenig Interesse daran“, bedauert Joachim Kapp. Was äußerst schade sei, denn „die Kaninchenzucht ist ein erhaltenswertes Kulturerbe, das Generationen verbindet“, ist der Vorsitzende des Kaninchenzüchtervereins T 196 Triebes überzeugt. Das weit verbreitete Haustier Kaninchen wurde erst relativ spät gezähmt. Die Namensherkunft der Kaninchen ist umstritten, es...

  • Arnstadt
  • 14.07.11
  • 650× gelesen
Sie fühlen sich wohl in „Siedlersfreud“: Max Schenk, Barbara Wimmel, Hans Joachim Müller und Klaus Rogge. Alle vier sind seit vielen Jjahren aktive Mitglieder im Siedlerverein.  Foto: Simone Schulter

Siedlersfreud: Ein kleines Dorf in der Stadt

Das wird es wohl so nicht wieder geben: In Rekordzeit wurde 1932 die Siedlung „Siedlersfreud“ vor den Toren Weimars errichtet. Den ersten Aushang, mit dem nach Interessenten gesucht wurde, hing im Dezember 1931 im Rathaus aus. Schon ein Jahr später konnten die ersten Häuser am Stadtrand Richtung Taubach bezogen werden. Siedlerprogramme wie in Weimar gab es zur damaligen Zeit in ganz Deutschland. Mit ihrer Hilfe erhielten arme, kinderreiche Familien Wohnraum und ausreichend Land, um sich...

  • Weimar
  • 06.07.11
  • 1.128× gelesen
48 Bilder

Impressionen von der Modellflugshow des MFC Geschwenda. Tag 2

Flugtag Nummer 2: 3. Juli 2011 Das Wetter ist auch weiterhin fürchterlich. Regen, starker Wind, und Kälte. Um acht Uhr treffen sich alle Vereinsmitglieder auf dem Flugplatz. Auf jeden Fall steht fest, der Flugshowtag wird durchgeführt. Und dann rollen die ersten Fahrzeuge der Gastpiloten an. Doch die Piloten des MFC Geschwenda , die angereisten Modellflieger und natürlich die vielen Gäste ließen es sich nicht nehmen, strömten auf den Flugplatz "Kammberg". Dort wurden sie mit...

  • Saalfeld
  • 05.07.11
  • 776× gelesen
  •  2
138 Bilder

Impressionen von der Modellflugshow des MFC Geschwenda. Tag 1

Flugtag Nummer 1: 2. Juli 2011 Das Wetter ist fürchterlich. Regen, starker Wind, und Kälte. Doch die Piloten des MFC Geschwenda , die angereisten Modellflieger und natürlich die vielen Gäste ließen es sich nicht nehmen, strömten auf den Flugplatz "Kammberg". Dort wurden sie mit spektakulären Darbietungen der Piloten und ihrer Maschinen verwöhnt. Mehr Informationen: www.mfc-geschwenda.de

  • Saalfeld
  • 05.07.11
  • 1.037× gelesen
Auch Bundespräsident a. D. Walter Scheel hat sich für das Baumbachhaus engagiert. Foto: Förderverein Baumbachhaus

Geburtstag bei Baumbachs: Kranichfelder Förderverein feiert 20. Geburtstag

Nicht auszudenken, wenn 1988 der in Kranichfeld gefasste Stadtratsbeschluss zum Abriss des weit über 500 Jahre alten ehemaligen Gutshauses in die Tat umgesetzt worden wäre. Doch besonnene Kranichfelder Bürger, allen voran die unvergessliche Helga Täglich, wussten das zu verhindern. Es war kein leichter Beginn, als sich vor 20 Jahren der „Förderverein Baumbachhaus Kranichfeld“ gründete, denn die möglichen Schwierigkeiten zum Erhalt und zur Sanierung des Geburtshauses von Rudolf Baumbach...

  • Weimar
  • 15.06.11
  • 297× gelesen
Von wegen Spießeridylle: Adriana fegt alte Vorurteile über Schrebergärtner weg. Foto: Axel Heyder
6 Bilder

Neulinge auf der Scholle - Junge Leute zieht es in Schrebergarten-Kolonien

Grinsende Gartenzwerge, schnurgerade Pflanzreihen, zwanghaftes Rasenmähen - das sind Schrebergarten-Klischees von gestern. Denn es tut sich was in den Kolonien. Jetzt drängen zunehmend junge Leute in Thüringer Kleingartenanlagen. Auch Familie Friese erlebt das erste Frühjahr im eigenen Schrebergarten und erzählt von der Lust und Last der Laubenpieper. „Unsere erste Anschaffung war ein stabiler Spaten. Robust genug, um das Stück Unland wieder urbar zu machen“, erzählt Markus Friese....

  • Nordhausen
  • 07.06.11
  • 1.999× gelesen
  •  7
Susanne Thomalla dirigiert „Nica“ über die Hindernisbahn. Foto: Thomas Gräser
3 Bilder

Live-Ticker vom Wettkampf Superteam Mensch-Hund

Präsentiert vom Allgemeinen Anzeiger: Der vierte Pokalwettkampf Mensch-Hund-Superteam in Weimar. Live-Ticker in den Kommentaren. „Das beste Gesetz nützt nichts, wenn Kenntnisse im praktischen Umgang mit dem Hund fehlen“, sagt Susanne Thomalla, Kulturforum Hund. Von Thomas Gräser WEIMAR. Zum vierten Mal suchen die Hundeschule "Passion" und der Allgemeine Anzeiger das "Mensch- Hund-Superteam". Am 22. Mai wird der Pokalausscheid auf der...

  • Erfurt
  • 18.05.11
  • 1.706× gelesen
  •  29
  • 1
  • 2

Beiträge zu Vereine aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.